KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Leipziger Sommerakademie 2008

  • Esther Niebel
    Esther Niebel Leipziger Sommerakademie 2008
    Namhafte Dozenten laden zur Leipziger Sommerakademie ein

    Die Leipziger Sommerakademie 2008 findet vom 19. Juli bis zum 02. August in Dreiskau-Muckern statt und bietet Kunstinteressierten aus der ganzen Welt die Möglichkeit traditionelle Maltechniken in Leipzig zu erlernen oder zu vertiefen.

    Leipzig hat sich in den letzten Jahren zu einem Zentrum für Malerei entwickelt und seine Künstler haben dank ihrer handwerklichen Fähigkeiten, die Augen aller Welt auf Leipzig gelenkt. Die Leipziger Sommerakademie bietet nun zum ersten Mal die Möglichkeit, sich von diesen hoch qualifizierten Künstlern, wie Arno Rink - dem ehemaligen Rektor der Hochschule füer Grafik und Buchkunst und Lehrer Neo Rauchs, zu lernen.

    Der zweiwöchige Kurs wird von den Dozenten Prof. Arno Rink, Jörg Ernert, Katrin Kunert der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und den Künstlern K. E. Lehmann, Eberhard Herrmann und Judith Ostermeyer geleitet. Diese erfahrenen Künstler vermitteln die traditionellen Techniken Lasurmalerei, Primamalerei, Aquarell, Zeichnung und Mischtechnik.

    Das Thema des Kurses lautet Landschaft, wofür das kleine Künstlerdorf Dreiskau-Muckern im Süden von Leipzig ideale Voraussetzungen bietet. Das Künstlerdorf liegt in einem Landschaftsbereich, welcher auf kleinstem Raum ländliche Idylle und postindustrielle Tagebaulandschaft vereinigt. Dieses Spannungsfeld schafft ein Umfeld, in dem sich unzählige malerische Motive finden lassen. Da die Gegend um Dreiskau-Muckern über die meisten Sonnentage der Region verfügt, herrscht hier ein fast mediterranes Klima. Die wunderbaren Lichtverhältnisse reichen von dem herben Licht des Nordens bis zum faszinierenden Azur der Provence.

    Übernachtungsmöglichkeiten, Arbeits- und Speiseräume befinden sich auf einem sanierten Rittergutshof im Herzen Dreiskau-Muckerns. Die großzügige Anlage, die direkt in die Felder der Umgebung übergeht, ermöglicht nicht nur den regen Dialog der Kursteilnehmer untereinander und mit den Dozenten, sondern auch den Auseinandersetzung mit der Landschaft. Außerdem bietet sich den Kursteilnehmern die Möglichkeit eines intensiven Erfahrungs- und Gedankenaustauschs mit den Dozenten in deren Ateliers in Dreiskau-Muckern. Neben dem Unterricht in offener Landschaft laden die Dozenten aus Dreiskau-Muckern die Kursteilnehmer auch in ihre Ateliers zum Erlernen der Maltechniken ein. So wird eine private Atmosphäre geschaffen und Einblick in das Leben der Künstler gewährt.

    Das Programm der Leipziger Sommerakademie umfasst neben dem täglich fünfstündigen Basiskurs, welcher um zwei fakultative Kurse sowie einige Rahmenveranstaltungen, wie den Besuch der Galeriezentren Leipzigs, erweitert werden kann. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

    Zeitraum: 19. Juli bis 02. August 2008
    Teilnehmergebühren: 480 Euro, Studenten: 400 Euro
    Letzter Anmeldetag: 30. April 2008
    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website:
    http://www.leipziger-sommerakademie.de .

    Gerne beantworten wir Ihnen weitere Fragen auch persönlich.
    Mit freundlichen Grüßen,

    Euer Team der Leipziger Sommerakademie
    Email: mailto:info@leipziger-sommerakademie.de
    Url.: http://www.leipziger-sommerakademie.de
  • Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen