KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Künstlername

  • Angie V.
    Angie V. Künstlername
    Ich würde gerne wissen, wie Ihr darüber denkt: soll man sich einen Künstlernamen zulegen oder nicht? Was sind die Vor- und was die Nachteile? Gibt es "Kriterien" für einen Künstlernamen?

    Ich bin neugierig auf Eure Meinung!

    LG, Angie
    Signatur
  • nehcnneamrreH
    leg dir lieber nen spitznahmen zu. wie wärs mit "wuffi" oder "brotaufstrich"? mich nennense die "flatullie aus der pommesstrasse".

    grutz, H
  • efwe
    efwe
    angiev- kligt eh scho gut-- ;)
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • tsaG
    Deinen Namen haben Dir Leute gegeben, die Dich nicht kannten. Wenn Du Dich mit ihm identifizierst, ist er in Ordnung. So es Dich überkommt, daß der Name nicht zu Deinem Bild von Dir paßt, denk Dir nicht einfach was aus, sondern warte, bis ein passender Name Deinen Weg kreuzt.
    So Du aber befürchtest, die Angabe Deines amtlichen Namens im Zusammenhang mit Deinen Arbeiten könnte Unannehmlichkeiten nach sich ziehen, ist es auch in Ordnung, einfach einen Namen auszudenken.
    lg, jerryhill
  • arteP
    Dein Name erinnert mich an das alkoholische Getränk (Tonkrug) aus den Bergischen "Hermännchen"

    leg dir lieber nen spitznahmen zu. wie wärs mit "wuffi" oder "brotaufstrich"? mich nennense die "flatullie aus der pommesstrasse".

    grutz, H
  • Angie V.
    Angie V.
    Na ja, wenigstens eine ernst zu nehmende Antwort - danke JerryHill!

    Herrmännchen: bei uns gabs mal einen Kuchen, der hieß Hermann - man musste immer einen Teil des Teiges weiter geben, aus diesem entstand ein neuer Kuchen :-)

    EfWe: bin nicht ganz überzeugt von der "Abkürzung" Angie, da mir jetzt mal jemand gesagt hat, dass Kurznamen, die mit i enden, eine zu große Verniedlichung sei...

    Petra: :-)

    Ich habe kein Problem mit meinem echten Namen, es gibt nur ein paar "Verwicklungen". Ich habe bisher die Bilder mit meinem ledigen Namen signiert. Nun bin ich verheiratet führe aber keinen Doppelnamen, sondern den Namen meines Mannes.
    Nun steht auf dem Bild der ledige Name und beim Lebenslauf oder der Visitenkarte der verheiratete Name, das führt zu Verwirrungen...

    Ich möchte weiterhin die Anfangsbuchstaben meines (ledigen) Namens A.V. verwenden, da ich auch mit diesen seit Jahren signiere.
    Aber eine Einladung, auf der nur A.V. steht, ist halt doch blöd... Nun kam ich auf Angie V., aber da ist halt wieder das i am Ende ...

    Und ich wollte wissen, ob Ihr bei Vernissagen, Ausstellungen Euren echten Namen verwendet oder Künstlernamen...

    Vielleicht kommen noch ein paar Meinungen...

    Danke, AngieV
    Signatur
  • ines
    hallo.angie v. klingt glaub ich nicht so seriös wie du es gern hättest, angie v... nee vielleicht in einem anderen gewerbe.ich bin mir auch nicht sicher wozu man einen künstlernamen braucht. zugegeben mein nachname ist mehr als unangenehm aber so ist das nun mal.picasso wäre auch als paul schulz unübertroffen, also wozu dem kind einen anderen namen geben wenns eh das gleiche bleibt.wahrscheinlich kommt es drauf an wie selbstbewusst man zu sich steht, wenn du aber sooo sehr darunter leidest dann nur zu...viel glück bei der selbstfindung
  • efwe
    efwe
    ---deine sorgen und den onassis sein geld---:)))))))
    Signatur
  • tsaG
    Dann würde ich an Deiner Stelle angie v. verwenden.
    lg, jerryhill
  • Angie V.
    Angie V.
    Nicht, dass das falsch rüberkommt. Ich verwendete bisher als meinen "Künstlernamen" Angelika Vogric (nicht abgekürzt mit V.). Signiert sind die Bilder mit AV. Der Name spricht sich etwas holprig aus, weshalb ich auf Angie kam, da das weicher klingt und mehr im Ohr bleibt (so wie hoffentlich meine Bilder im Gehirn haften bleiben, möchte ich, dass der dazugehörige Name haften bleibt).
    Aber ist ja egal, es wird sich von selber ergeben, ich wollte ja nur wissen wie andere damit umgehen und ob Künstlernamen verwendet werden oder nicht...
    LG, AngieV
    Signatur
  • heinrich
    Einen Künstlernamen zulegen,
    das ist enorm wichtig!
    Maaaann!
    Was soll, wo haften?
    Signatur
  • Angie V.
    Angie V.
    Versteh ich nicht: "Was soll, wo haften?" - kannst Du mir das erklären?
    Signatur
  • tsaG
    Ich habe vor Jahren meinen Namen gewechselt, da ich einen passenderen fand (ohne amtlichen Weg). Aber mit der Anlage eines Künstlernamens hat das bei mir nichts zu tun. In diesem Sinne mein erster Kommentar.
    lg, jerryhill
  • gnalemA-kyaR
    hallo angie,
    ich kann nur sagen, bleib bei deinem "ledigen namen" und der sollte auch überall auftauchen, visitenkarten, flyer, ... überall! keine mischung, das führt nur zu verwirrungen und kann sonst ungünstig für dich ausfallen.
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Hallo,
    ich finde es sehr wichtig dass du dich wie bereits besprochen mit dem Namen, sei es dein richtiger oder erfundener, gut identifizieren kannst und er auch gut zu merken ist. Ein guter Name ist sehr sehr wichtig, er drückt energetisch bereits etwas aus und die Klangfolge ist auch sehr wichtig.
    Der wichtigste Grund für Künstlernamen ist aber der, dass man als Privatperson dann eher seine Ruhe hat.
    Als Beispiel kann ich dir sagen dass ich eine Freundin habe die ist Schriftstellerin und hat einige Bücher veröffentlicht. Obwohl es ganz durchschnittliche normale Lebenshilfebücher sind, bekam sie Morddrohungen und belästigende Anrufe.
    Ich glaube nicht das das bei Bildern auch so extrem ist, je nachdem was man malt.
    Es gibt ja genug irre, denen vielleicht etwas gegen den Strich geht und die gerade nach einem Opfer suchen.
    Den Künstlernamen kannst du dir polizeilich in deinem Pass eintragen lassen und du kannst dich dann gegebenenfalls auch als rechtliche Person damit ausweisen.
    Liebe Grüße
    Margit
    Signatur
  • Angie V.
    Angie V.
    Das ist interessant, dass man den Künstlernamen im Pass eintragen kann - wusste ich nicht - danke Ma_Gie!
    Rayk-Amelang: ich hab bei der letzten Ausstellung meinen ledigen Namen überall (Einladungen, Visitenkarten, Mappe, Bilder) verwendet und es kam leider, dass mich eine Post nicht erreicht hat... weil wir einen neuen Briefträger bekommen haben, der alte wusste, wie ich lediger hieß... so ging der Brief als "unbekannter Empfänger" zurück :-(

    Tja, ich werde eine Lösung finden...
    Liebe Grüße
    Angie V.
    Signatur
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    ... es war wohl schon immer so, zuerst einen Künstlernamen kreieren, die Kunst kommt dann irgendwann von selbst, so haben wir es zumindest gespielt damals als Kleinkind...

    gruß fluuu
    Signatur
  • kceit
    - na hoffentlich kann sich der Briefträger dann den Künstlernamen merken
  • htao
    es ist schon auffallend, dass alle großen Künstler so einen genialen Namen haben: "Picasso", "van Gogh (auch noch Vincent)", "Dalì" (der war sogar ein Salvator), nagut der Marc war auch nur ein Franz - kligt aber trotzdem gut, und wenn mozart "klozart" hieße, würden sich die salzburger pralinen warscheinlich auch nicht sogut verkaufen.
    also hat das schon was auf sich mit dem namen.

    ich bin übrigens recht gut dran, einen berühmten Jakob hats noch nie gegeben.
  • El-Meky
    El-Meky
    es ist schon auffallend, dass alle großen Künstler so einen genialen Namen haben: "Picasso", "van Gogh (auch noch Vincent)", "Dalì" (der war sogar ein Salvator), nagut der Marc war auch nur ein Franz - kligt aber trotzdem gut, und wenn mozart "klozart" hieße, würden sich die salzburger pralinen warscheinlich auch nicht sogut verkaufen.
    also hat das schon was auf sich mit dem namen.

    ich bin übrigens recht gut dran, einen berühmten Jakob hats noch nie gegeben.


    ich finde mein Name ELLA MEKY klingt auch schön selten gut . :o)))
    Signatur
  • Seite 1 von 3 [ 49 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen