KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • ältere Ölgemälde "aufpolieren"

  • AlfaLoop
    AlfaLoop ältere Ölgemälde "aufpolieren"
    Hallo an alle!
    Bin neu hier und habe ein großes Problem.
    Kann man alte oder ältere Ölbilder, die ein wenig verblaßt und stumpf wirken wieder aufpolieren? Wenn ja wie und mit welchen Materialien?
    Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen und habt den einen oder anderen Rat oder Hinweis.
    Vorab schon einmal danke an alle.
    AL
  • AlfaLoop
    AlfaLoop
    Hat denn gar keiner eine Idee?
    Wie sieht es mit Hausmittel-Tipp Kartoffeln aus, ist da etwas dran?
  • Rene
    Rene
    bin da wohl keine große hilfe... auch eher neu im bereich malerei..
    aber wenn einige stellen stumpf sind, kannst du da auch nochmal mit schlussfirniss rüber gehen..das könnte helfen..
    kartoffeltipps hab ich leider nicht :o))
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    warum erwartest du dass hier die antworten wie aus der pistole geschossen herumschwirren?- hast schon gegooglet¿---

    ausserdem ist hier keine idee gefragt sondert knowhow-also --
    die beste methode die ich kenne ist kopaivabalsam geloest 1:1 mit gereinigtem terpentinöl(nicht ersatz)-
    mehrmals und vorsichtig behandeln-
    nach und nach wird die farbe wieder satt- ciao-
    Signatur
  • AlfaLoop
    AlfaLoop
    @efwe
    vergaß mich zu bedanken, für den tip.
    DANKE
    lg AL
  • Heinz-Joachim Strobach
    Nivea Creme auf einen Wattebausch, mit kleinen Kreisen ohne großen Druck das Ölgemälde Stück für Stück vorsichtig kreisförmig abreiben. Der Dreck geht ab und die Farben leuchten wieder. Aber bitte kleine Stellen und mit wenig Druck bearbeiten und nicht das ganze Gemälde eincremen.
  • Andreas Kruse
    Andreas Kruse
    Niemals irgenwelche Cremes, irgendwelche Nahrungsmittel wie Brot oder sowas versuchen. Immer zum Restaurator oder jemand, der Ahnung hat. Ich restauriere zwischendurch immer mal wieder, manchmal ist auch nur einfaches Reinigen angsagt. Firnis entfernen, säubern und neu auftragen. Ein Beispiel sieht man auch meiner Website.

    http://www.der-marinemaler.com

    maritime Grüße

    Marineart
    Signatur
  • arteP
    Meine Mutter hat Ihre alte Öl Gemälde mit weichen Inhalt eines frisch gebacken Botes gereinigt mit Tupfen und es ist bis Heute keine Nachteile daraus hervorgegangen.
  • Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen