KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Eitemperabild beginnt zu stinken

  • Gabrielle
    Gabrielle Eitemperabild beginnt zu stinken
    Hallo ihr Lieben, mein letztes Posting mit dieser Frage scheint im virtuellen Nirwana verschwunden zu sein, also noch einmal: Im letzten Sommer habe ich ein grosses Bild in Eitempera gemalt und anschliessend gefirnisst. Seit einigen Wochen beginnt es langsam leicht unangenehm zu riechen. Zu sagen, es stinke nach fauligem Ei, wäre über trieben, aber es geht in diese Richtung:-(
    Ich hatte die Farbe ziemlich dick aufgetragen (mehrere Schichten). Hab ich die Firniss zu früh aufgetragen? Aber wenn dem so wäre, hätte es dann nicht schon früher zu stinken begonnen? Vor 2 Wochen habe ich noch einmal gefirnisst, hat aber nichts genützt. Das Bild hängt bei mir in der Wohnung, feucht ists hier nicht. Was kann ich tun, um das Bild zu retten? Und was, damit mir das nie mehr passiert (habe viele Temperabilder!). Danke, danke für euren Rat!!! Herzlich, Gabrielle.
  • tsaG
    Hi, Gabrielle!
    Ich kann Dir leider keine helfenden Hinweise geben, aber das Thema Eitempera interessiert mich auch, da ich damit Untermalungen und Weißhöhungen machen möchte. Vielleicht wäre es hilfreich für Leute, die Dich beraten wollen, wenn Du Angaben zur verwendeten Eitempera machen würdest. Hast Du sie selbst hergestellt und wie?
    Tut mir leid, daß ich Dir nicht helfen kann und das Thema nur interessiert beobachte.
    lg, jerryhill
  • Gabrielle
    Gabrielle
    Hallo, Jerryhill!
    Tja, ich bereite die Eitempera immer nach dem uraltesten Rezept her: 1 Mass Eigelb, 1 Mass Wasser, 2 Tropfen Weissweinessig. Diese Emulsion schüttle ich gut durch. Die Farbpigmente zerreibe ich darin. Es handelt sich also um eine Wasserlösliche Eitempera, darum mein Hinweis, es sei nicht feucht in meiner Wohnung.
    Dass ein Bild zu stinken beginnt, passiert mir zum ersten Mal. Aber eben, es sind mehrere Schichten...
    Ratloser Gruss, Gabrielle.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    ich kann mich an den thread erinnern--
    ja warum firnist du temp- ueberhaupt¿
    ?wars viell keine richtige emulsion--wg- stinken--
    Signatur
  • Gabrielle
    Gabrielle
    Warum Firnis? Um es zu schützen, so habe ich das gelernt von meiner ehemaligen Lehrerin (sie lehrte traditionelle serbische Temperamalerei). Muss ich das denn gar nicht???
  • efwe
    efwe
    Warum Firnis? Um es zu schützen, so habe ich das gelernt von meiner ehemaligen Lehrerin (sie lehrte traditionelle serbische Temperamalerei). Muss ich das denn gar nicht???


    musst du nicht- darfst aber-
    (schuetzen muss man so manchen frischling vom lehrer- :)
    Signatur
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    ähnliches ist mir auch mal passiert. da hatte ich die selbst angerührte grundierung zu lange stehen lassen vor dem verarbeiten und die ist wohl gekippt.
    das ganze bild hat so was von unerträglich faulig gestunken...
    ich hab dann mehrmals sowohl die rückseite als auch die bemalte vorderseite mit firnis bzw. kleister behandelt, um die leinwand abzusperren.
    nach etwa einem jahr ging´s dann so langsam...

    ich hab mal was gehört von einem konservierungsmittel (evtl. aus der apotheke?), das man wohl ins wasser geben kann.
    Signatur
  • Gabrielle
    Gabrielle
    Danke Sabine, ich verlier die Hoffnung also noch nicht. Lieber Morgengruss, Gabrielle.
  • geradeaus
    geradeaus
    Bis jetzt stinken meine Bilder mit Eitempera noch nicht. Ich hoffe, dass das so bleibt. Mir wurde ganz mulmig beim Lesen.

    Die Eitempera rühre ich an mit 1 ganzes Ei, 1 Teil Dammarfirniss und 2 Teilen Wasser (destill.)

    Vor dem Auftragen der weißen Eitempera und dem Übermalen, nachdem sie getrocknet ist,überstreiche ich die Leinwand mit Malmittel aus 2 Teile Dammar-Firniss, 1 Teil Standöl und 1 Teil Balsam-Terpentin.
  • Gabrielle
    Gabrielle
    Eine dumme Frage: Ist Dammarfirniss das selbe wie Dammaröl?
  • geradeaus
    geradeaus
    Marie-Jeanne, die Frage ist nicht dumm, ich weiß das leider auch nicht. Ich habe die Mischung für Eitempera bei einem Kurs so vom Lehrer übernommen und den Dammarfirniss fertig bei boesner gekauft. Manche lösen die Dammarbrocken wohl selber auf, das habe ich mir gespart.
  • tsaG
    Entschuldigt wenn ich mich noch mal einmische; Dammarfirnis ist eine Harzessenz aus dem Harz einer ostasiatischen Pflanze gewonnen und in Terpentin gelöst. Dammaröl habe ich noxh nie gehört.
    Ich weiß, daß Dammarfirnis schnell reativ fest wird, aber dann noch lange klebrig bleibt. Wie lange Trockenzeit braucht eine Temperafarbe nach der angegebenen Mischung?
    lg, jerryhill
  • geradeaus
    geradeaus
    Wenn Du die Mischung meinst, die ich verwendet habe:
    Ich habe die Eitempera mit Pigmenten von Titanweiß so dick wie Quark angemischt für eine Weißuntermalung und lasse sie mindestens 1 Tag, besser 2 - 3 Tage gut trocknen, bevor ich sie mit Malmittel überstreiche.
    Das Malmittel unter der Eitempera auf der Grundierung ist noch leicht klebrig,wenn ich Weiß auftrage.
  • tsaG
    Hast Du das Pigment nochmal richtig angerieben (Mörser oder Reibeplatte) oder bloß untergemischt? Bloß mal so, habe bisher auch mit Titanweiß gehöht und war damit eigentlich zufrieden. Traf jetzt meinen alten Lehrer, dessen Handwerks- und Kunstverstand ich sehr schätze. Er riet mir, lieber Zinkweiß zu verwenden, weil es nicht so stechend wäre. Habe ich aber noch nicht versucht. Das nur mal am Rande.
    lg, jerryhill
  • Gabrielle
    Gabrielle
    Jerryhill, auch nur am Rande, habe gestern aus genau obenerwähntem Grund zum ersten Mal Zinkweiss statt Titanweiss benutzt und bin absolut begeistert!!!
    lg, Gabrielle.
  • geradeaus
    geradeaus
    Ich habe das Titanweiß mit dem Malmesser auf der Glasplatte sehr gründlich untergemischt.

    Einmal durfte ich mit Kremserweiß malen, da war ich auch begeistert, aber ich konnte es leider nirgendwo mehr kaufen.
  • tsaG
    Vielen Dank für die Auskünfte! Speziell für Gabrielle: Wenn Dir sonst nichts weiterhelfen sollte, versuche es vielleicht mal mit einer anderen Tempera, z.B. Kaseintempera. Im Forum "Praxis" unter "Ölmalerei" habe ich mal eine Anfrage "Öl untermalt mit Acryl" gestartet und da auch einige Antworten bekommen, die Tempera empfahlen und verschiedene Arten beschrieben. Wenn Du willst, lies es Dir mal durch.
    lg, jerryhill
  • Gabrielle
    Gabrielle
    Herzlichen Dank Jerryhill und euch allen!!! Ich nämlich Stinkbilder nicht:-)
    Die Beiträge über Acryl übermalt mit öl werde ich sofort lesen, diese Technik habe ich nämlich auch schon einige Mal ausprobiert! Das stinkt auch nicht :-)
    Danke-danke & wunderschöne Mal-Zeiten wünsch ich euch! Gabrielle.
  • Seite 1 von 1 [ 18 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen