KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Terpentin und andere Schädlinge

  • nodiorc
    ach, da glaubtmal wieder jemand daran, das politik was bewegt.
    nochmal, lösungsmitel sind toxish,
    es kommt auch auf den lebenswandel, die schwelle an.
    klar sollte man die malreste als sondermüll entsorgen,
    aber mit sondermüll malen ?
    HALLO,
    was ?
    wie?
    quid, pro qoum, ihr benutzt gifte,
    gefährliche, endzündöliches materialien,
    manchen tut nix, macnch werden auch von macdoof krank.
    das geb ich zu bedenken.
    evolutionär ists menschliche körper halt nicht für ausgelegt.
    picasso und dali sind alt geworden,
    und hunderte vorher, alsoi vor der reife dran gestorben !
    glaubt der sichtbaren geschichte, und nicht den erzählern.
    pigmente sind auch massiv giftig, cadmioum meide ich zutiefst, aber manchmal gehts nicht ohne,
    aber was in den meisten cremes ala bobylotion drin ist,
    das als erdölderivat tiefer und grossflächiger in die haut eingeht mit sicherheit intensiver,
    punkt.
    gut, meine gärten, die ich angelegt habe, ham teilweisen eine grössere diversivität, als ihr eure haut/canvas gebt,
    nur leben darin mehr vögel, spinnen bio, usw,
    und die haut wird freier.
    c+
    early saints anschauen,
    no turn in sight !
  • zrehtsnuk
    croidon, was regst du dich denn so auf?
    ;-)
    hab doch nur mal festgestellt, wie basalterpentin bewertet wird.
    es kann sich ja jeder informieren und dann selbst entscheiden, ob er damit malt oder nicht.

    unsere luft, die wir atmen, ist im vergleich zu der luft, die die urmenschen atmeten, viel mehr verseucht - welche konsequemz sollte man da deiner meinung nach ziehen?

    die lebensmittel sind ebenfalls viel mehr belastet, selbst die aus bilogischem anbau - trotzdem ist die lebenserwartung viel höher als damals.

    genaugenommen dürften wir heute kaum noch was essen und trinken noch medikamente nehmen ...
    ...

    es soll leute geben, die vor lauter "vermeiden", "warnen" und "unheil prophezeien" keinen bock mehr haben, freude am leben zu haben ...
    ich rauche nicht, nehme keine drogen, trinke bloß ab und zu ein bier, gehe viel zu fuß oder bin oft mit dem fahrrad unterwegs, aber das laster der malerei mit pigmenten und terpentinöl gönne ich mir einfach.

    nix für ungut!
    ;-)
  • nodiorc
    hm, unverständnis nützt nix,
    alle pigmente, besonders die neuen, nanncoated werden auch durch das verdunstende wasser in die lunge gelangen.
    das schlimme daran ist, das die menschen auch denken, im bodyschop gesunde produckte für die haut zu kaufen,
    die aber zu 96% aus erdöl bestehen,
    und das die meisten farben dürch teer, alizylderivation entsehen,
    phataloblau, chiole und andere erbgutverändernde stoffe in lebensmitteln zu gesetztwerden,
    gut die gefahr, die von solch "gefährlichen"? farben ausgehen, ist natürlich nichts gegen die 43.3. mio tonnen genmanipuliertem mais, den 34,8 mio tonnen soja, was jährlich in die eu aus den amerikas eingeführt wird, ums schlachtvieh zu ernähren !
    oder wisst ihrs, dass die meisten aromen von gentechnisch veränderten schleimpilzen hergestellt werden,
    selbst ascobinsäure, E300, von gentechnisch veränderten schimmelpilzen ???
    oder insulin.
    es ist auch aufgabe des künstlers, die welt zu verstehen.
    mir fehlt es noch an motiven, aber so siehts aus,
    wer künstlerleben studiert hat, ok immendorf ist am koks gestorben,
    sonst auch anders...
    c+
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    ,,,gemischt hab ich mit leinöl, ging wunderbar, ...

    z viel fett- oje-- :(
    Signatur
  • zrehtsnuk
    efwe, wenn man einen gut saugenden grund hat (z.b. mix aus champagnerkreide, zinkweiß, wasser und hasenleim), ist die leinölbeigabe nicht zu fett, aber natürlich dauert das trocknen etwas länger. auf hartfaserpaltte würde ich damit allerdings nicht malen, das saugt zu wenig.
    eigentlich ist es für ölfarben sowoieso besser, sie trocknen nicht zu schnell.
  • Seite 2 von 2 [ 25 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen