KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kiel, Dresden, Düsseldorf oder Hamburg? Wer hat Erfahrung?

  • Nicole Kiel, Dresden, Düsseldorf oder Hamburg? Wer hat Erfahrung???
    Hi,
    ich plane mein Studium im Bereich Malerei.
    Wichtig ist mir dabei, dass das Studium vielfältig sein sollte z.B. hätte ich auch gern Fotografie integriert (leider in Düsseldorf nicht dabei, oder?).

    Ich hab mich eigentl. über fast alle Uni's / Hochschulen / Akademien deutschlands informiert und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass die Angebote Kiel, Hamburg, Dresden und Düsseldorf am besten zu mir passen würden.
    Gut...Düsseldorf eher nicht, da es mir den Anschein macht, als sei Düsseldorf etwas altmodisch im Systhem (nach dem Jahr studierst du entweder das oder das - pasta!), aber die Aka. hat eben einen verdammt guten Ruf.
    Sind hier welche, die an den Uni's studieren oder es zumind. planen? Wie sieht's bei den Uni's aus ohne Hochschulreife zu studieren? Klar Mappenberatung muss sein, wird es auch, aber bin jetzt schon neugierig, ob's ggf. Tipps gibt!?

    P.s. in der Kielerwoche ist der Tag der offenen Tür am 25.06.08 (hab mich im Studiensekreteriat informiert). Wer ist dabei?

    Würde mich rießig über Antworten freu'n! Danke!!!

    Lieben Gruß
    Nicole
  • sined
    also ich studiere in kiel und finde es hier super! fotografie wird auch angeboten;)
  • eirelagkrap
    Hi,
    ich plane mein Studium im Bereich Malerei.
    Wichtig ist mir dabei, dass das Studium vielfältig sein sollte z.B. hätte ich auch gern Fotografie integriert (leider in Düsseldorf nicht dabei, oder?).


    Hallo,
    wie kommst du darauf, daß es in Düsseldorf keine Fotographie gibt?

    Klaus
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Nicole
    Hi,
    danke für die Antwort.
    Ich hab's so erklärt bekommen, dass das erste Jahr zusammengewürfelt ist und das danach die Entscheidung (soweit ich weis vom Prof.) fällt, ob du in den Bereich Malerei oder Fotografie oder Grafik usw. eingeteilt wirst. Ich hab es so verstanden als sei es strikt getrennt. Konnte mir das nicht wirklich vorstellen und nach weiteren Nachfragen, hab ich von der Ansprechpartnerin nur die Antwort bekommen, ich können doch nicht alles studieren.

    Auch für's spätere Berufsleben / Brot verdienen lege ich eben wert darauf, eine so große Spannweite wie möglich zu haben. und ich liebe die Fotografie und am meisten die kompination und Spielerei mit beidem.

    Gruß
  • sined
    ja das stimmt. im ersten jahr bist du in der basisklasse. das ist praktisch ein grundjahr in dem du auf allen gebieten gefordert wirst. dann ist die übernahmeprüfung mit allen professoren. da wird entschieden ob und in welche fachklasse du kommst. (sollten deine fähigkeiten noch nicht soweit sein mußt du das jahr wiederholen.) natürlich kannst du vorschläge machen in welche klasse du gerne möchtest! wenn die profs meinen das dort deine stärken liegen ist es kein problem in deine wunschklasse zu kommen. bei uns sind es malerei, grafik, bildhauerei,neue medien (also film und fotografie)
    ABER wenn es dir in einer fachklasse nicht gefällt kannst du immer noch wechseln! das ist bei uns zumindest so aber ich glaube nicht auf jeder kunsthochschule.
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen