KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Bewerbungsmappe für Kunstakademie

  • 1150ytrohs Bewerbungsmappe für Kunstakademie
    Hallo zusammen!
    Ich habe vor mich dieses jahr an der kunstakademie in karlsruhe zu bewerben. nun hab ich gelesen, das die mappe dinA0 sein muss. ich nehme an alle 20-25 arbeiten müssen in dieser größe sein. nun bin ich jedoch hilflos was die gestaltung betrifft. wie muss so eine mappe aussehen, wie mache ich es richtig und am besten? wieviele verschiedene arbeiten müssen es sein etc? ich weiß das sind wahnsinnig viele fragen, aber vielleicht kann mir jemand helfen, der das alles schon hinter sich hat. :lol: .
    ich wäre sehr sehr dankbar!!!
  • okam
    Hallo shorty0511

    zu diesem Thema ist schon ein Beitrag und zwar
    in Allgemeine Disskussion-Seite 2-Bewerbung an einer Kunsthochschule. Dort habe ich auch meinen Senf dazu gegeben. Hoffentlich hilft es dir weiter.

    Viel Glück
  • okam
    Hallo shorty0511

    zu diesem Thema ist schon ein Beitrag und zwar
    in Allgemeine Disskussion-Seite 2-Bewerbung an einer Kunsthochschule. Dort habe ich auch meinen Senf dazu gegeben. Hoffentlich hilft es dir weiter.
    Viel Glück
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eluj
    Ist vielleicht ne doofe Frage, aber da ich mich noch nicht wirklich damit beschäftigt habe... Wie ziehe ich denn z.B. eine Zeichnung auf ein Passepartout auf? So ohne Ramen kann ich mir nicht wirklich was darunter vorstellen!? Zeichnung auf einen 'Bogen Pappe' aufkleben und noch einen Passepartout-Rahmen drauf? so dass es aussieht wie ein Bilderrahmen? Hilfe! Wie geht das??????
  • okam
    Hallo Jule,

    das Passepartout esrsetzt keinen Rahmen, sondern hebt die Zeichnung hervor. Das Ganze sollte dann schon hinter Glas.Du Befestigt die Zeichnung auf einer Unterlage und legst dann das Passepartout darauf.Passepartout solte die Größe des Bilderrahmens Haben. Abstände links, rechts und oben von der Passepartoutkante zum Fenster, in dem die Zeichnung zu sehen ist sollten gleich sein unterer Abstand 1 uder 2 cm größer. Das macht man so, damit der Eindruck nicht entsteht, daß die Zeichnung unten runterfällt(optisch). Du kannst schon vorgefertigte Passepartouts mit Schrägschnitt nehmen-Deine Zeichnungen erhalten dadurch mehr Tiefe, im guten Künstlerbedarf-geschäft kann man sich das nach individuellen Maßen zuschneiden lassen.

    Zum selber machen brauchst du ein Fotokarton und ein Teppichmesser. Du mißt aus, wie Groß der Ausschnitt und das Ganze insgesamt sein soll und Zeichnest die Maßen entsprechen auf und schneiden.

    Viel Spass dabei
  • eluj
    @Mako:Vielen Dank für deine Antwort. Wie ich ein Passepartout verwende, wenn ich einen Rahmen benutzen darf, ist mir klar. mir geht es darum wenn ich keinen Rahmen benutzen darf... z.B. im Falle einer Mappe. Soweit ich informiert bin sollen Zeichnungen,Fotoarbeiten auf ein Passepartout aufgezogen werden um in einer Serie alles auf die selbe Größe zu bringen.....Wie das Funktionieren soll, weiß ich nicht. Kannst du mir da auch einen Tip geben? die Jule
  • okam
    Jetzt habe ich kapiert

    Also du nimmst eine feste Größe, nur die Fenster, in denen die Zeichnungen zu sehen sind werden unterschiedlich groß sein, weil die Zeichnungen unterschiedlich groß sind.Das Fenster sollte etwa auf jeder Seite 1-2cm kleiner sein, als die Zeichnung, bzw je nach Ausschnitt, den du sichtbar machen willst. Es ist eigentlich ganz einfach.

    Das Bild Ausmessen Länge und Breite(beziehungsweise den zu sehenden Bildausschnitt) und das von den Maßen des Passepartouts abziehen und durch zwei Teilen und dann hast du die Abstände von den Kanten zum Bild(bzw. Bildausschnitt)fertig.
    Die Abstände, die in der Breite rauskommen, den Abstand nimmst Du für Obere Kannte. Musst aber drauf achten, dass unten nicht weniger wird, als oben. Das gilt genauso, wenn du etwas aufklebst.
    Du kannst das auch an einem Stück ausprobieren.

    Am besten geeignet ist der Fotokarton.

    Wenn Du allerdings lieber aufziehen möchtest, ist das noch einfacher. du nimmst einen Montagekleber(korrigierbar, wiederabziehbar und abrubellbar)fixoGum von Marabu. Beim Ausmessen verfährst du genauso.
    Viel Glück
  • eluj
    AAAAAHHHHHAAAAAAAAAAA! Ein liebes DANKESCHÖN! die Jule
  • Livia
    Livia
    Ähm...zur Ausgangsfrage des Themas:

    Die Uni Dortmund hat für die Kunst-Lehramt Bewerber ziemlich ausführliche Informationen angegeben, da steht was die in der Mappe sehen wollen.
    An anderen Unis habe ich nur Ähnliches gelesen, niemals was vollkommen anderes.
    (Ich schreib nicht was, du musst schon selbst nachschauen.^^)

    Ich denke nicht, dass alle Arbeiten in der Mappe DIN A0 sein müssen, aber halt ein Teil.
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen