KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Die Kunst der Kelten

  • evorClaH
    eben :)
  • uzuzab
    Was eben? Sagte ich doch - auf Kultgegenständen (aber selten).
    Und Deines sind Schwäne - jo - aber bereits ein abgewandelter „Modeschmuck“ auf griechischer Basis. Gibt auch welche mit Steinböcken und Greifen - halt abgekupfert von skytischen Vorlagen - pföh- geklaut wurde schon immer (und dat irische Getöns is´ halt abgekupfert vonne Dänen und Norwegern vermischt mit eigener Bauernmalerei - wat soll´s, da hatte man noch Zeit - die Talkshows im Nachmittagsprogramm waren noch nich´ so beliebt ...



    https://www.scribd.com/doc/477640/Celtic-art-in-pagan-and-Christian-times




    z.B. - isse nich ungut ...


    mfg
    Bazuzu
  • evorClaH
    mein komment bezog sich auf heinrichs link, den ich nich einmal zeit hatte anzuklicken und nicht auf deinen text und

    klar du hast recht

    lg
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Kristina Rausch
    Kristina Rausch
    Vielen Dank für eure Hinweise und Informationen !
    Ja, die keltische Kunst war sehr vielseitig,häufig geprägt von der Anderswelt und den Mythen und Legenden an die unsere Vorfahren glaubten.
    Wenn man sich einmal näher damit beschäftigt findet man viele Dinge die auch noch in anderen Epochen und anderen Kulturen weiter entwickelt als Elemente der Kunst und des Handwerkes dienten.
    Signatur
  • dlefeeSiboT
    Heee ich finde das Thema auch spannend - leider gibts da ja keine direkten schriftlichen Zeugnisse der Kelten sondern nur römische Überlieferungen und die sind vermutlich auch nicht 100 pro glaubwürdig weil die Römer damals Feinde der Kelten waren deshalb ist wohl eigendlich fast alles was schriftlich über die Kelten überliefert wurde reine Spekulation . Die Iren und Schotten gelten heute als diejenigen deren Kultur noch am meisten keltisches Erbe trägt . Als die prominentesten Nachfahren der Kelten gelten heutzutage wohl die Kennedys . Naa und wohl fast alle Leute im deutschsprachigem Raum in Norditalien und vor allem auch in Frankreich haben unter ihren Vorfahren auch Kelten ...
  • Hardy Wagner
    Hardy Wagner
    Die häufige Darstellung von Tieren hat verm. einen starken Bezug zu den dominanten Eigenschaften des jeweiligen Tieres. (Eber-Stärke, Hund-Treue, Hirsch-Autorität, Schwan-Anmut usw.) Auch sind die Tierdarstellungen oft mit den Elementen verknüpft (Luft, Wasser, Erde). So symbolisieren sie, meiner Meinung nach, nicht das Tier an sich, sondern eine Eigenschaft, auch oft verbunden mit den Elementen ihres Lebensraum.
    🔗
    Hier, als Beispiel, die Darstellung einer Ente. Der Körper aus Wellen.
  • enoeLedanittaG
    Cool Kelten.
    Soweit ich weiss waren die doch sehr naturverbunden, würde dann auch in die Richtung gehen.
    Kannst ja auch nen Mittelaltermarkt ausgucken und hingehen um dich inspirieren zu lassen, da gibts auch Leute die Kelten darstellen, nur die muss man erstmal finden...meist sind eher Wikis oder so da, aber viele haben Ahnung von keltischen Sachen. Ach und achte darauf das der Markt nicht zu kommerziel ist...dann wirst du leichter fündig.
    Wenn du also da die richtige Person findest, die Ahnung hat, is gut zur Inspiration.
    Oder du suchst nen Druiden, ja solche Leute gibts, frag mich aber nicht wie du die findest...vieleicht auf nem Markt.

    Grüssle :)
  • awow
    hi .ich bin hir neue und ich weiß das es net zum thema pass ,aber vieleicht kann mir einer helfen.ich mochte paar bilder mehr in mein profil laden .mehr als einz schaff ich net.weiß einer wie man das macht?währe sehr dankbar für die hilfe
  • enoeLedanittaG
    Bin auch neu, soweit ich weiss kann man auch nur eins pro Tag hochladen?

    Grüssle :)
  • Seite 2 von 2 [ 29 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen