KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kostenlose Mappenberatung in der parkgalerie berlin am 4.9.08

  • eirelagkrap Kostenlose Mappenberatung in der parkgalerie berlin am 4.9.08
    Hallo,


    bald ist es wieder soweit:
    seit einiger Zeit führen wir einmal im Monat in der
    parkgalerie eine kostenlose Mappenberatung für Bewerber von künstlerischen Studiengängen
    (Malerei, Bildhauerei, Architektur, sämtliche Designrichtungen, Kunsttherapie...)
    durch.

    Hier sollen die mitgebrachten Arbeiten der Bewerber
    besprochen werden und Tipps zur Mappengestaltung gegeben werden.

    Der nächste Termin wird am

    Donnerstag, den 4.9.08 um 18.30 Uhr
    in der parkgalerie
    Virchowstr.1
    10249 Berlin

    stattfinden.

    Hierzu möchten wir Euch ganz herzlich einladen.

    Danach wollen wir das Angebot an jedem ersten Donnerstag im Monat wiederholen.

    Mehr über uns könnt ihr auf unserer Webseite
    http://www.parkgalerie-berlin.de und
    🔗
    erfahren.


    Natürlich seit ihr auch herzlich eingeladen,
    wenn ihr erst am Anfang eurer Mappenvorbereitung steht,
    und noch nicht viel selbst zu zeigen habt.

    Nachdem nun auch gerade die Mappendurchsicht an der UdK für BK stattgefunden hat, hoffen wir, daß
    ihr Euch auch mit eurer gerade abgelehnten Mappe traut, vorbeizukommen.

    Falls ihr Interesse habt würden wir uns über eine kurze Anmeldung per PN, Mail oder Tel. sehr freuen,
    damit wir besser einschätzen können, wie groß der Andrang wird.
    Und dann einfach am 4.9.08 mit Mappe vorbeikommen.

    Bringt möglichst viele eurer Arbeiten mit, auch z.B. Arbeiten, die ihr selbst nicht unbedingt für eine Mappe geeignet haltet.
    Oft ergeben sich bei der Zusammenstellung neue Perspektiven, und Arbeiten, die man selbst
    gar nicht besonders schätzen konnte passen plötzlich prima in die Mappe.

    Eine besondere Präsentation ist nicht notwendig.
    Ihr könnt also ruhig enen Stapel loser Blätter mitbringen.

    Für uns wäre noch interessant im Vorfeld zu erfahren, für welches Studium ihr euch bewerben möchtet.

    Noch Fragen?
    Die könnt ihr z.B.hier im Forum oder per Mail stellen.
    Bis dahin wünsche ich euch eine intensive, erfolgreiche Arbeit an eurer Mappe.

    Viele Grüße
    Klaus
  • eirelagkrap
    Hochschieb :-)
  • heinrich
    Macht doch so was wie...
    "Deutschland sucht die SUPERMAPPE"
    Casting-Show,

    dann werdet ihr bestimmt
    von der "Flut der Mappen"
    nicht zu retten...
    :-D
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap
    Macht doch so was wie...
    "Deutschland sucht die SUPERMAPPE"
    Casting-Show,

    dann werdet ihr bestimmt
    von der "Flut der Mappen"
    nicht zu retten...
    :-D

    :-)
    Das machen ja schon die Kunsthochschulen.
    Ansonsten wäre das doch ein prima KN Projekt.
    Bei uns ist es besser, wenn sich die Zahl der Teilnehmer
    im Rahmen hält, damit man wirklich Zeit für die einzelne Mappe hat.

    Klaus
  • relamlznerP
    Meine Freundin ließ sich
    von einem Berliner Professor,
    der Jury-Mitglied war, inten -
    siv bei der Mappengestaltung
    beraten.

    Sie hatte Glück, sie flog etwas
    später durch.

    🔗
  • eirelagkrap
    Meine Freundin ließ sich
    von einem Berliner Professor,
    der Jury-Mitglied war, inten -
    siv bei der Mappengestaltung
    beraten.

    Sie hatte Glück, sie flog etwas
    später durch.


    Vieleicht hat sie während der Prüfung, bei der Frage nach
    ihrem Lieblingskünstler, dich angegeben. :-)

    Klaus
  • ldnaJ
    Meine Freundin ließ sich
    von einem Berliner Professor,
    der Jury-Mitglied war, inten -
    siv bei der Mappengestaltung
    beraten.

    Sie hatte Glück, sie flog etwas
    später durch.


    Vieleicht hat sie während der Prüfung, bei der Frage nach
    ihrem Lieblingskünstler, dich angegeben. :-)

    Klaus

    🔗
  • relamlznerP
    Wenn die Studienbewerber künftig
    PARKGALERIE in ihren Unterlagen
    angeben, kann es unter Umständen
    zu Lachkrämpfen im Professoren -
    Kollegium kommen.

    Aber das macht nichts, denn Lachen
    ist gesund.

    🔗
  • eirelagkrap
    Wenn die Studienbewerber künftig
    PARKGALERIE in ihren Unterlagen
    angeben, kann es unter Umständen
    zu Lachkrämpfen im Professoren -
    Kollegium kommen.

    Raten würde ich das nicht.
    Aber selbst hier würde ich ganz meiner Beliebtheit vertrauen.

    Klaus
  • heinrich
    Ich überlege mir auch,
    was für ein Nutzen für sich,
    diese Parkgalerie
    von dieser kostenlosen Beratung haben könnte...
    Signatur
  • eirelagkrap
    Ich überlege mir auch,
    was für ein Nutzen für sich,
    diese Parkgalerie
    von dieser kostenlosen Beratung haben könnte...


    Nicht zuviel grübeln, führt nur zu Zähneknirschen.
    Frag einfach:

    Wir (Birit Kelly und ich) arbeiten als Künstler in Berlin, betreiben in Friedrichshain eine Produzentengalerie und bieten verschiedene Mal- und Zeichenkurse an, unter anderem zur Vorbereitung
    einer Bewerbungsmappe.

    Diese Beratungen ergänzen unsere Kurse, da auch
    die Kursteilnehmer die Möglichkeit haben, mal Mappen von anderen Bewerbern zu sehen, kommentiert zu bekommen und dadurch ein Gefühl dafür bekommen, wie eine solche Mappe aussehen kann.
    Zudem ist es für uns eine Möglichkeit,
    auf unsere Galerie und Vorbereitungskurse aufmerksam zu machen und für sie zu werben.

    Vor allem ist es aber sozusagen "just for fun".
    Es macht ne Menge Spass und gehört eher zu den
    geistreicheren Arten der Beschäftigung mit Kunst.

    Wir haben festgestellt, dass ein solches Angebot bislang fehlt, und dringend nötig ist, da die meisten Bewerber kaum sonst eine Möglichkeit haben,
    ihre künstlerische Arbeit einer kritischen Reflektion auszusetzen.
    Diese halten wir jedoch für weit wichtiger auch als z.B. den Besuch von Malkursen, um sich künstlerisch fortzuentwickeln.
    Leider funktioniert ein solcher Diskurs auch nicht in Internetforen wie "Kunstnet".

    Um einem etwaigen Missverständnis vorzubeugen:
    Die Beratung ist nicht unbedingt gedacht, um zu erzählen, dies oder jenes würde in den Mappen unbedingt erwartet, denn diese festen Erwartungen gibt es gar nicht, sondern um dem Einzelnen zu helfen, seine eigene künstlerische Arbeit zu reflektieren, seine eigenen Stärken und Interessen weiter auszubauen, Probleme aufzuzeigen, und bei der Auswahl von Arbeiten mit Kritik zurseite zu stehen.
    Darüber hinaus lassen sich auch eine Vielfalt von praktischen Tipps von
    Maltechnischen Fragen bis zu geeigneten Ansprechpartnern an den Hochschulen geben.

    Wir selbst haben an der UdK und KHB studiert und waren dort auch selbst schon mehrfach am Auswahlverfahren beteiligt, z.B. als studentische Beisitzer.
    Wir bemühen uns, auch weiterhin Kontakt zu den Hochschulen zu halten.

    Viele Grüße,

    Klaus
  • relamlznerP
    Hallo, Klaus !

    Mehrere Bekannte von mir unterstützen seit Jahren Studienbewerber, wenn diese den Weg in die Künstlerhäuser oder Ateliers finden bzw. über Ausstellungen die Maler ansprechen. Alle diese Malerinnen und Maler sind in den Kunstforen erst gar nicht zu finden. Sie bieten folglich auch keine Kurse für 98 Euro in den Gratis-Foren an.

    Was meine Wenigkeit angeht, so konnte ich in diesem Jahr einer Studienbewerberin bei der Mappengestaltung helfen, die auch an Aktkursen der Uni teilnahm. Das Mädchen wurde an der UdK angenommen.

    So geht's auch.

    Gruß Dieter.
  • relamlznerP
    gelöscht - war doppelt.
  • eirelagkrap
    Sie bieten folglich auch keine Kurse für 98 Euro in den Gratis-Foren an.

    Was meine Wenigkeit angeht - nein, darüber möchte ich schweigen.

    Besser ist das.
    Schau mal was in Gratis-Foren für 500 € angeboten wird:

    Künstler: Prenzlmaler
    Name des Albums: Private Galerien / Berlin Spreebilder
    Stichworte: berliner stadtlandschaften milieu skene archtitektur museen kupfergraben pergamon
    Format: 100 x 70 cm
    Jahr und Ort: Berlin
    Material/Technik: Acryl auf Leinwand
    Preis: 500 EUR


    Wir wollen doch nicht unter die Heuchler gehen?
  • ldnaJ

    Wir wollen doch nicht unter die Heuchler gehen?


    Da ist er doch schon längst, der Herr Gernegross aus Prenzltown.
  • relamlznerP
    Das Angeben von Preisen für die Arbeiten ist erlaubt. Allerdings gebe ich seit langer Zeit keine Preise mehr an, was dir längst aufgefallen sein müsste. Deine gewerbliche Reklame ist etwas ganz anderes. Zudem habe ich mich seit über einem Jahr in keinem anderen Kunstforum bemerkbar gemacht.

    Du hast im KN-Neuankömmling "Jandl" einen Befürworter gefunden, der jedoch eine unbekannte Größe ist und bekanntlich noch kein einziges Bild veröffentlichte.

    Wenn bei unserem guten "Heinrich" bereits das Licht angegangen ist, dürften bei einigen anderen Usern, die sich wahrscheinlich aus diplomatischen Gründen noch nicht zu Wort meldeten, bereits die Laternen hell erstrahlen.

    Doch es ist Sache von Constantin, ob er das duldet oder nicht. Ich äußere nur meine freie Meinung trotz deiner von dir selbstpropagierten Beliebtheit.


    Gruß Prenzl.
  • eirelagkrap

    Deine gewerbliche Reklame ist etwas ganz anderes.

    Ach so. Gewerblich, nicht?
    Du must Bildverkäufe ja nicht versteuern?

    Doch es ist Sache von Constantin, ob er das duldet oder nicht. Ich äußere nur meine freie Meinung trotz deiner von dir selbstpropagierten Beliebtheit.
    Gruß Prenzl.

    Ich hatte Constantin gefragt, wenn das deine Sorge ist.

    Klaus
  • relamlznerP
    Na, dann ist ja alles in bester Ordnung.

    Würdest du dich wundern, wenn dich jemand als Schlitzohr bezeichnen würde ?


    Gruß Prenzl.
  • eirelagkrap
    Na, dann ist ja alles in bester Ordnung.

    Würdest du dich wundern, wenn dich jemand als Schlitzohr bezeichnen würde ?


    Gruß Prenzl.


    Aber, wer sollte denn sowas tun?

    Gruß,
    Klaus
  • nogol
    Prenzelmaler - du zeichnest schlechte Postkarten von Berlin. Wie wagst du es jemanden zu beraten??

    Die Bilder vom Klaus sind professionell - der darf Kurse halten, gegen Bezahlung. Und Beratungen, wenn er will.
  • Seite 1 von 2 [ 23 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen