KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Erbstück. Hilfe dringend erbeten.

  • relamlznerP Erbstück. Hilfe dringend erbeten.
    Hallo,
    hab beim Aufräumen des Kellers ein vermutlich kostbares Bild gefunden.
    Habe auch schon bei Google geschaut, aber kann nichts über den Künstler finden. Oben rechts hinterm Bild steht:
    Kritz van Kratz oder so ähnlich.
    Für jeden Hinweis bin ich unendlich dankbar. Was hat das Bild für einen ungefähren Wert ?

    🔗
  • efwe
    efwe
    war das nicht der grosse kratz -tachistenmeister seinerzeit? weltberuehmt auch weit und breit?
    Signatur
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    falls es sich hier um einen postexpressiven kratzer aus der vorpaläozoikum-ära des informells handelt, solltest du unbedingt ein schadstoffgutachten anfertigen lassen - möglicherweise enthält das werk seltene ausdünstungen, die auf heutzutage fast unbezahlbare arsen-cobaltverbindungen hinweisen, aus der sich wiederum die herkunft aus dem sagenumwobenen und mittlerweile versunkenen reich tasmanatlantis unter igor-dem-kitzeligen herleiten liesse...
    du GLÜCKSPILZ!!!
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap
    Hallo,
    hab beim Aufräumen des Kellers ein vermutlich kostbares Bild gefunden.
    Habe auch schon bei Google geschaut, aber kann nichts über den Künstler finden. Oben rechts hinterm Bild steht:
    Kritz van Kratz oder so ähnlich.
    Für jeden Hinweis bin ich unendlich dankbar. Was hat das Bild für einen ungefähren Wert ?


    Gefällt mir.
    Souverän,
    lockerer Strich,
    Verzicht auf verschwubbelde referentielle Elemente.
    Wie groß ist es denn?
  • relamlznerP
    Hallo, efwe !

    Ein ganz wichtiger und sich sogar reimender Hinweis. Danke für deine geistige Abrackerei.

    Könnte es sein, dass es sich hierbei um einen der Hauptvertreter dieses Genres handelt und vielleicht sogar mit dem Künstlerehepaar Mireille und Georges Mathieu ausstellungsmäßig in Paris vertreten war ?

    Oh Gott, bin ganz aufgeregt. Puhhh.
  • eirelagkrap
    Hallo brooklyn,

    Hast du im Artcafe schon deinen ausgegrabenen Uraltthread gesehen?

    Klaus
  • eirelagkrap

    Könnte es sein, dass es sich hierbei um einen der Hauptvertreter dieses Genres handelt und vielleicht sogar mit dem Künstlerehepaar Mireille und Georges Mathieu ausstellungsmäßig in Paris vertreten war ?



    Nee, Mathieu malt nie bis zum Rand,
    dazu reicht der Schwung denn doch nicht.

    Klaus
  • relamlznerP
    Liebe Parkgalerie !

    Das Bild gewinnt an Größe durch die Kommentare. Somit kann das endgültige Format erst zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden. Sorry !

    Nette Grüße von nebenan.


    Kleiner Nachtrag :
    Zu Schmersahl, Liebermann und Klimt stürzte gekonnt aus deinem Munde :
    "Ich habe mir die Frage gestellt, ob es etwas stilistisch ähnliches von einem anerkannten Künstler gibt, um den Vergleich passender zu machen."
    Nun, eine stilistische Nähe kann durch meinen Kellerfund sicher nicht hergestellt werden, doch dürfte es eventuell reichen, einen anerkannten Künstler hier parat zu haben, der einen besseren Vergleich möglich macht. Kenn' mich mit Malerei allerdings nicht vollkommen aus.
  • relamlznerP
    Danke, Brooklyn, für das chemische Herangehen an die mögliche Herkunft des Glücksfundes. Es wäre wirklich erstaunlich, wenn Igor der Kitzler oder wie der Onkel heißt, am Bild gewissermaßen quasi einen Aktienanteil hätte.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Herkunft durch die Hinweise der Experten eines Tages gelüftet werden könnte. Bin bereits am Sortieren und werde bald in der Küche mich ans Filtern machen.

    Dankenswerte Grüße !
  • Andreas
    Andreas
    Lieber Prenzl!
    Das kann auch ein Werk von Kratz von Kruzifix sein, der berühmte Vertreter des Esomotionalismus. Gut zu erkennen ist, besonders in den Strukturen, die spezielle Technik des Meisters Kruzifix, der ja bekanntermaßen statt Pinsel bzw. Spachtel die Farbe mit Räucherßtäbchen auftrug.
    Der Wert des Werckes ist hoch: man könnte es z.B. gegen ein mit Sandelholz-Klötzchen gefülltes Anti-Motten-Säckchen, einer 100Gramm-Packung Waschnüsse, einem PDF-Ausdruck des Liber AL vel Legis oder einer Bibel von Mäidscher Tom eintauschen.
    Na also... ran-ran-ran!!! Verkaufen, verkaufen!

    ((((;
    LG dlM.
  • Angie V.
    Angie V.
    Hier werden - wie bei Kraetz (!!) üblich - Musik und Sprache (Text) kontrapunktiert. Das Fragmentieren im Werk ist der Baustein für seine unendlich scheinenden Kompositionsschleifen (vgl. Bildmitte). Es beschreibt das weder-noch und dieses Werk bildet offensichtlich den Abschluss seiner (leider verschollenen) Serie "Prämisse und Konklusion".
    Im Jahr 2004 wurden auf dem Kunstmarkt für diesen Leitkünstler der Kunstgeschichte so hohe Summen wie noch nie zuvor bezahlt. Er reiht sich damit hinter Pollock an die 2. Stelle ...
    Auf zu Christie's oder Sotheby's...
    Die prozentuelle Beteiligung klären wir per PN!
    ;-) LG Angie
    Signatur
  • relamlznerP
    Hallochen, Andreas !

    Hier geben sich vor allen Dingen die Berliner Prof's die Klinke in die Hand und ich weiß dein Urteil zu schätzen. Mittlerweile glaube ich ganz sachte an den finanziellen Aufschwung, den meine Kasse wie üblich gebrauchen kann. Andererseits würde ich großen Wert darauf legen, dass diese Meisterarbeit zu ihrem Recht auf der Museums-Insel kommt, wo sie sich gut in anderer Gesellschaft ausmachen könnte. Sollte der Hl. Kruzidingsda der Urheber dieses Leinwandskandals sein, wären sogleich noch andere Huldigungsoptionen offen. Doch befinde ich mich nach wie vor im üblichen Dummizustand und harre einer Erleuchtung. Weiß der Geier, wann die eintritt.

    Schönet WE !

    Gruß vom hilflosen Prenzl.
  • relamlznerP
    Tschuldigung, AngieV, habe grad mich vor Lachen geschüttelt ! Eigentlich steht mir Kunstbanausen solch eine Reaktion gar nicht zu. Aber ich konnte nicht anders und es kam zum geschilderten Schütteleffekt.

    Leider bin ich Unratszange derart unwissend ausgestattet, noch nicht einmal den Leithammel Kraetz zu kennen. Wie blöd aber auch. Was soll ich bloß machen ? Die großen Auktionshäuser werden mit Sicherheit bei mir gleich anrufen 030 / 447 33 444, doch ich armselige Kunstbacke bin entscheidungsunsicher. Außerdem würde das nach deiner Version nur den zweiten Platz garantieren, also wäre ich angeschissen und somit der erste Verlierer. Das kommt mir nicht wie eine Auszeichnung vor. Ich warte mal noch ab und harre meiner Denkstarre.

    Verleb' dich gut ins WE ! *grins*

    Gruß Prenzl.
  • Mausopardia
    Mausopardia
    sag...darf ich wieder purzel zu dir sagen... hmm... wo wohnst du gleich noch? *blinzel...blinzel*
  • Angie V.
    Angie V.
    ?? So, so, da möchte man zu Hilfe eilen, kramt sein ganzes Wissen heraus und stellt es zur Verfügung und nun, und nun das, Du, Du ... Du schüttelst Dich ... tststs ;-)
    Ich zieh mich jetzt beleidigt zurück und werde wohl überlegen, ob ich künftig meine Fachwissen in diesem Forum preis geben soll. Meine Oma hats immer schon gesagt: Undank ist der Welten Lohn...
    "Verleb" Dich auch gut ;-)
    angie
    Signatur
  • relamlznerP
    Liebe Angie !

    Mitten in der Nacht wurde ich munter und wusste sogleich, irgendetwas ist im Busche. Na gut, ausnahmsweise werde ich mich mit dem zweiten Platz in den World-Charts der Kunst begnügen müssen. Den Spruch vom Undank habe ich auch schon mal gehört, wusste jedoch nicht, dass dieser den Ursprung von deiner Oma nahm. Sie ist eine weise Beraterin nachfolgender Generationen und du warst so nett, das Geheimnis endlich gelüftet zu haben. Kehr' um und lass mich nicht in der himmlischen Brühe stehn. Überdenke nochmals alles und du wirst zweifelsfrei erkennen müssen, dass ich ohne deine Hilfe im Morast der Denkblockade stecken bleibe.

    Auf deine Gnade hoffend grüßt nach Wolke 7
    der verschlafene Prenzl.
  • relamlznerP
    Hallo Moni !

    Nenne mich, wie es dir in den Sinn kommt. Hieß nicht "Purzel" bereits ein anderes Nickwesen aus vergangenen Kriegertagen ? Aber ich würde es niemals wagen, dir irgendwelche Vorschriften machen zu wollen. Du kannst mich auch Brunzel oder Bretzel nennen. Egal wie, stets würde ich es als Auszeichnung empfinden. In vergangenen Tagen nannte mich jemand mal Schnurzpiep, ein nicht alltäglicher Titel und der war mir völlig egal.

    Bei all' den Kommentaren sei daran erinnert, unbedingt den Malermeister rauszukriegen, der die von mir vorgestellte Leinwand strich.

    Nun winde dich zufrieden in deinen Träumen und lass' es dir am Sonntag gut ergehn.

    Gute Nacht !
    Prenzlbrunzelbretzelpurzelschnurzpiep.
  • colorator
    colorator
    prenzl,
    was ist los?
    bleib locker u. entspannt.
    selbst wenn du einen 'van rijn' im keller hast,
    erfreue dich an ihm.
    du kennst doch die dreigroschenoper.
    mlg col.
  • martinicio
    martinicio
    Ich warte mal das Urteil von Tante Siku und deren Kategorisierung in (z.B. Wanddekoration oder Kunst) ab:

    denn ihr "geht es auch eher darum, wie und warum bei der Preisgestaltung die Unterteilung in "Wanddekoration" und Kunst so gravierende Unterschiede ausweist: denn der Preis ist auch ein Zeichen für die offizielle Wertschätzung der Kunstwerke bzw. für deren Abwertung."

    :)
    Signatur
  • siku
    Ich warte mal das Urteil von Tante Siku und deren Kategorisierung in (z.B. Wanddekoration oder Kunst) ab:
    :)


    Maritinicio hast du dich etwas nicht geraut in dem betreffenden Thread zu antworten?? Hier beim Prenzlmaler im Thread fühlst du dich wohl gut behütet ;-).

    @ Prenzl
    bist du sicher, dass du in deinem Keller gestöbert hast, oder war's vielleicht der Keller von Gerhard Richter ;-)? Das wäre doch eine Schlagzeile in der Bildzeitung wert: Der Maler vom Prenzlauer Berg entdeckt in seinem Keller einen echten G. Richter.
  • Seite 1 von 2 [ 32 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen