KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Streetart - illegal / legal

  • cobolt
    cobolt
    Weils gerade so schön aktuell ist:

    🔗

    "außerdem finde ich auch das es unser aller guter recht ist den öffentlichen raum für Kunst nutzbar zu machen, da dürfen wir nicht lange fragen, uns frägt auch niemand ob wir die McDonalds Plakate sehn wollen wir bekommen sie einfach auf gedrückt"

    Dazu gabs übrigens auch ne nette Streetart-Aktion, wo Leute die großformatigen Mädels der Werbung von Big Banners über Nacht rausgeschnitten haben. Der Effekt war seeeehr geil. Ob die Mädels wieder aufgetaucht sind, weiß ich nicht. Natürlich ist auch das rechtlich gesehen Sachbeschädigung.

    Auf jeden Fall ist ne politisch-gesellschaftlich motivierte Aktion mit Köpfchen und Pfiff immer noch n anderer Schuh, als das Revierpinkeln irgendwelcher Kürzel. Wer weder das Köpfchen noch die gestalterischen Fähigkeiten solcher Leute besitzt, muss damit leben, sich nicht aufs gleiche Podest stellen zu können. Kinners mit nem Willen, kriegen eben auf die Brillen und "ich denke" heißt eben nicht "die Mehrheit denkt". Gesellschaft funktioniert nur mit kleinstmöglichem Konsenz. Wer genügend Leute durch seine Aktionen überzeugt, gewinnt eventuell. Alles andere ist Trotzköpfchens Egotrip mit selbstverantwortlichen Folgen. Auch die Anarchie braucht eine Mehrheit :) Soweit ich weiß, kam der Schnippel-Anschlag unserer Unbekannten in einer breiten Mehrheit durchaus gut an :)))
    Signatur
  • neurg
    Anspruchsvolle Bilder sind immer gern gesehen.
    Geschmier an sauberen Fassaden ist der Spiegel dafür, das dahinter was nicht sauber ist- was sich jetzt nicht auf einzelne Objekte bezieht, sondern allgemein zu verstehen ist. Find ich nicht weniger wichtig.
    Selbstschußanlagen- wenn ich sowas lese könnt ich kotzen
  • 66sakul
    Anscheint, Leviathan64, hast du meine aussage nicht verstanden, denn ich meinte da mit das ich das Geschmier gerne in kauf nehme, in Galleria und Internet Foren, auch auf der Straße, Kunst ist Entwicklung und brauch also das Geschmier, das vielleicht aus mansche irgendwann Kunst werden kann.
    Herr croidon, wenn hier ihr Profilfoto, ihrem alter entspricht, dann habe ich schon kunst gemacht und davon gelebt, als du noch Hosenscheißer warst, wie alt bist du 4o ? 49 ? ^^
    das ich nicht lach. pille palle. also spar dir dein pupertäres gepose. hab schon gelesen das du dich für den größten hälst also brauchst mir das nicht noch auf die nase binden, danke.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • 46nahtaiveL
    hmmm...
    hastige schriftzüge...muss man nicht auf wänden üben
    geht auch gut auf papier...welches man gerne z.b. im internet präsentieren darf..irgendwem gefällts bestimmt...







    http://www.thelongwaydown.de/
  • k-ztul
    denn sie wissen nicht was sie tun.
  • Hardy Wagner
    Hardy Wagner
    Auch ganz nett: /Täuschungen/Kreide 3D-Illusionen
    http://deecee.de/?id=43
  • k-ztul
    hab mir etwas gedanken gemacht,
    ich glaube graffiti ist immer kunst, ob ihr, ich oder wer auch immer es hässlich findet oder ob es verboten ist odern nicht, spielt dabei garkeine rolle.
    es ist eine kunstkultur im öffendlichen raum, die es schon länger gibt also die meisten von uns am leben sind und es wohl auch noch viel länger geben wird.

    und ich persönlich finde öffentliche flächen wie stromkästen, mülltonnen, werbeplakate, oder generell hässliche öffentliche flächen sollen nur mal richtig zugeschmiert und voll gemalt werden.
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    "hässlich" ist subjektiv.
    Signatur
  • Bene
    Bene hochaktuell und mehr als grafitti
    es gibt ganz sicher auch sehr gute grafitties, aber das ist längst nicht alles bei streetart geht es auch um kleine unscheinbare dinge, aufkleber, kleine zeichnungen...
    dann gibt es eine menge von ernstzunehmen strassenkünstlern, die auf ihre weise kunst machen, sei es eine feuershow oder ein kreidebild, es gibt leute die die kaugummis auf den straßen anmalen. eine ganz besondere, vergängliche art der kunst über die man nicht so leichtfertig urteilen sollte!


    http://benediktkrueger.blogspot.com/2012/01/streetart-i.html
    Signatur
  • Roderich
    Roderich
    in nürnberg gab es früher in der fußgängerzone pflastermaler. total schade das die nicht mehr da sind. hab mir als kind gerne deren bilder angesehen, mit kreide haben die auf den boden gemalt.....ein kleiner regen und weg war das schöne bild.
    (nicht mehr erlaubt?...weiß es nicht.)
    Signatur
  • hcsunaJ
    ...wenn es um Streetart geht>>hier http://www.streetartutopia.com/
  • Seite 2 von 2 [ 31 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen