KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Gießharzringe vergolden

  • Thomas Evert Gießharzringe vergolden
    Hallo Kunstfreunde,

    für meine Bilder gieße ich Ringe aus Kunstharz, welche dann vergoldet werden. Dabei möchte ich kein Blattgold bzw. Blattmetall verwenden, sondern mit einer Goldfarbe arbeiten.

    Bisher vergolde ich die Ringe mit Sprühfarbe Gold. Das wird grundsätzlich sehr schön, allerdings ist diese Art der Vergoldung in der Verarbeitung sehr empfindlich. Beim Aufsprühen gibts schnell "Fehler", die durch Schlieren entstehen bei ungleichmäßigen Farbauftrag. Jeder noch so kleine Kratzer auf der Oberfläche wird abgebildet und jedes Fussel, welches versehentlich auf die frische Oberfläche fällt, ist sichtbar und nicht korrigierbar. Außerdem ist das ganze doch recht preisintensiv.

    Ich habe schon verschiedene Goldlacke bzw. Goldfarben versucht, jedoch sind diese, mit dem Pinsel aufgetragen, nicht gleichmäßig genug. Auf dem Kunstharz entstehen immer wieder die Pinselstriche, es entsteht auf der Oberfläche kein Metalleffekt. Oder, bei Acrylfarben, wirkt der Goldton nicht.

    Habt Ihr Ideen, welche Farben ich verwenden kann? Es soll eine gleichmäßige mattgoldglänzende Oberfläche entstehen, wie eine goldene bzw. goldbronzene Metalloberfläche, aber kein Hochglanz ...

    Viele Grüße Thomas
  • Ptschela
    Und warum möchten Sie nicht mit Blattgold vergolden (ich meine nicht Blattmetall, sondern Blattgold als Transfergold 24c (Boesner...), reines Gold, das man nicht unbedingt zum Hochglanz polieren muss. Ohne Poliment arbeiten und dann ist es auch kein "harter" Hochglanz. Die Anlegemilch reicht als Untergrund, dann leicht anklopfen, mit einem weichen Pinsel "richten" (am besten durch Seidenpapier), trocknen lassen und eventuell mit Schellack versiegeln, nur wegen Kratzer, 24c oxidiert nicht...
  • Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen