KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Was haltet ihr von Bob Ross?

  • nroK Was haltet ihr von Bob Ross?
    nicht, daß ich Bob Ross gar nicht mag, er hat mir so manchen Abend verkürzt ohne mich zu langweilen, aber als kunst kann ich nicht begreifen, was er macht. Technik ja, Kunst und Malerei, Nein!


    s
  • Annett
    Ihm geht es auch nicht darum, Kunst zu präsentieren, sondern die Technik zu vermitteln. Er kann sich sehr gut vermarkten. Das muss man ihm lassen. ;-) Wenn ich mir die Sendung anschaute, dann stellte ich aber den Ton ab. ;-)
  • Hardy Wagner
    Hardy Wagner
    Einer der Wenigen, der es geschafft hat von seiner Kunst leben zu können. Seine Technik ist aber wohl ehr etwas für den Hobbymaler. Den Bildern fehlen, in der Regel, die belebenden Elemente (Tiere, Menschen) und faszinieren zwar für einen kurzen Moment, werden dann aber schnell langweilig. Den Bilder fehlt das Charisma.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • reniek
    Korn, es muss heißen : was er machte, denn er hat es seit 4. Juli 95 hinter sich ;)

    lg
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Er hat technisch viel gekonnt - wenn man die Sendungen ansieht kann man sehr viel über Bildaufbau oder Mischtechnik lernen

    Wenn man aber ihn und seine Motive kopiert - begibt man sich in eine Sackgasse aus der man nicht mehr herauskommt - und wird langweilig

    Lg.Egon
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    nicht, daß ich Bob Ross gar nicht mag, er hat mir so manchen Abend verkürzt ohne mich zu langweilen, aber als kunst kann ich nicht begreifen, was er macht. Technik ja, Kunst und Malerei, Nein!


    Ja, die Sendungen im Fernsehen waren sehr entspannend in der Nacht um vom Tag los zulassen, ist schon eine weile her, dass ich sie gesehen habe. Ansonsten ist er ein sehr guter Handwerker bis ins Detail und stellte das Produkt Dekobild auf hohem Niveau her. Alles andere ist reine kapitalistische Vermarktung seines Markenzeichens, noch bis vor kurzem gab es die Bob Ross Artikel im Fachgeschäft damit jeder versuchen kann auch solche Dekobilder herzustellen. Er verdiente das Geld nicht durch Kunst sondern durch Verkauf von Produkten.
    Habe in ihm immer einen guten Wirtschaftsunternehmer gesehen aber nie einen Künstler, auf jeden Fall hat er sich einen Namen gemacht und einen Bekanntheitsgrad zu Lebzeiten. Ein bisschen wie ein Popstar.

    gruß fluuu
  • Annett
    Korn, es muss heißen : was er machte, denn er hat es seit 4. Juli 95 hinter sich ;)

    lg


    Ich dachte nämlich auch, dass er nicht mehr ist. Aber musste vor 3 Monate einen kleinen Streit hinnehmen, wo behauptet wurde, dass er noch lebt - da seine Sendung noch läuft. ;-) Des lieben Frieden willen belies ich es dabei (bin doch lieb)und siehe da, ich hatte doch Recht *gg*
  • simulacra
    simulacra
    Ich habe die Sendung nur einmal gesehen, und weiss noch, dass er technisch sehr versiert war, aber den Ton abschalten wie Netty1712 wäre für mich keinesfalls in Frage gekommen. Die war doch das Sahnehäubchen! Jemand der alleine mit seiner STIMME Bilder weichzeichnen kann! WOW!
    :)
    Signatur
  • ranx
    ranx
    ...Happy painting, and God bless you.
  • ldnaJ
    Tach.


    - Einer der Wenigen, der es geschafft hat von seiner Kunst leben zu können.


    So viel Falsches in einem kurzen Satz. Weder ist es so fürchterlich selten, von seiner Kunst leben zu können, noch hat Bobby die Locke sich im Kunstkontext bewegt. Woher hast Du diesen Unsinn?

    Alles andere ist reine kapitalistische Vermarktung seines Markenzeichens

    - Was ich dich immer schon mal fragen wollte: Wie sieht eine NICHTkapitalistische Vermarktung speziell bei dir aus?

    - schöner Avatar, Ranx

    Tschüss.
  • kceit
    - das erste mal interesse und staunen...dann na ja, wiederholung wird langweilig und nun, auch durch dieses gehabe der vielen bobrossler, die es gibt, sie kommen mir manchmal vor, wie staubsaugervertreter, ...ich mags nicht, nicht mein ding...

    - bob ross stellte kitsch her, das immer gleiche, das eh schon erwartete, waren die ergebnisse seiner arbeit...man lese bei wiki nach -> kriterien für kitsch...und ich vermute mal, dass er damit so manchen den zugang zur kunst verbaut oder erschwert, da der zum kitsch so leicht ist(massenware -> massengeschmack -> als gestaltungsabsicht)...es ist viel einfacher sich in der heilen welt zu suhlen, wie ein schwein, als sich was erarbeiten zu müssen...
    - per definition von herrmann broch ist der kitschkünstler\"nicht einer, der minderwertige Kunst erzeugt, er ist kein Nichts - oder Wenigkönner … er ist kurzerhand ein schlechter Mensch\" zitat aus Dichten und Erkennen(auszug auch bei wiki)...ziemlich radikal, aber da kunst und kitsch nun mal als zwei unterschiedliche ästhetische anschauungen gegeben sind, muss sich der kitschkünstler kritik genauso gefallen lassen, wie der moderne künstler(penck, baselitz usw.)vor dessen bildern die tante ausruft: "...das kann unser jüngster aber viel besser\"
  • heinrich
    Es gibt auch einen Gegensatz zu den "Kitschkünstler".
    Das sind "seriöse Künstler",
    die das, was sie so betreiben,
    und sich selbst,
    so seriös finden und nehmen

    dass es einfach lächerlich wird...

    Witzfiguren anderer Art,
    und sie merken es nicht einmal...

    WIE DENN?

    "Kitschkünstler" sind als Regel harmlos.
    Und "Kitsch" bedeutet nicht immer "schlechte Kunst".
    tick, du solltest dich mit diesem Begriff mehr beschäftigen.

    So genannte "schlechte Kunst"
    sieht sehr oft super aus.
    Das ist das Schwierigste,
    sie als schlecht zu erkennen.
    Sie kann auch von "Alleskönner" erzeugt werden.
    Und sie fügt dem Betrachter/Rezipienten/Konsumenten...auch der Kunst allgemein
    Schaden hinzu...
  • efwe
    efwe
    hab kein tv-
    kenne berichte u fotos-
    es hatte nix mit kunst zu tun-
    eher mit freizeitbeschaeftigung zur entspannung des spiessbuergers-
    sorry-- ?)
    Signatur
  • kceit
    - klar begebe ich mich hier auf glatteis...aber trotzdem...
    - kitschkünstler sind nicht harmlos -> drittes reich(heroismus, verniedlichung, verklärung der kleinb. idylle) und soz. realismus udssr ab 30er Jahre und soz. bruderländer..man kann googeln...
    - kitsch kann keine gute kunst sein, da es per begriff der antipode der kunst ist...ist es antikunst...
    - kunst kann zu kitsch werden[adorno]...und kitsch kann zu kunst werden[koons]...
  • simulacra
    simulacra
    Ich hasse Zitate und Definitionen bezüglich Kunst. Aber dafür kann ja hier keiner. Was.
  • Annett
    zumal es keine Definitionen über Kunst oder Kitsch gibt ;-)
  • heinrich
    @tieck:"klar begebe ich mich hier auf glatteis...aber trotzdem\"

    Klar...

    Stimmt,"Kitsch" kann auch gefährlich werden(wie Kunst auch!),
    wenn er mehr werden versucht, als er ist...

    Versuch mal dem "Kitschkünstler"
    seinen Pinsel abzunehmen,
    oder ihm sagen,
    dass er aufhören muss,
    weil es sowieso nichts bringt...

    Erstens, wirst du dem es nie klar machen können,
    zweitens, er wird heulen, wie ein Hund...
    Und produktiv sind sie als Regel auch!

    :-D

    "Antikunst", ist für mich was anderes als "Kitsch".
    "Antikunst" ist für mich "Kunstkisch",
    in dem die Kunst missbraucht wird,
    um bestimmte Ziele zu erreichen,
    auch Selbstbefriedigung gehört dazu..!

    Die Kunst ist nicht dafür da.

    Darum bin ich z.B. für mehr Respektlösigkeit
    im Umgang mit Bildern...
    Und auch mit Künstlern...
    Signatur
  • simulacra
    simulacra
    zumal es keine Definitionen über Kunst oder Kitsch gibt ;-)

    Hier schon, da hättest du ein wenig genauer schauen müssen :)
    Signatur
  • Annett
    Ach diese Definitionen meinst Du ;-) Die hatte ich leider nicht als Maßstab gesetzt. Ich hoffe, es nicht so schlimm *g*
  • Seite 1 von 1 [ 19 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen