KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Fotoalbum abfotografieren

  • Andreas Fotoalbum abfotografieren
    Hallo Leute,
    Ich muss irgendwie die Bilder aus mehreren Fotoalben vervielfältigen.
    Leider sind sie alle eingeklebt und hochglänzend.
    Ich denke natürlich an Abfotografieren.
    Wie kann man sowas wohl am einfachsten anstellen, ohne dass es spiegelt, sich die Seiten nicht wölben?
    Mit einer Glasplatte? Einseitig mattiert oder klar?
    Meine Digicam hat 8MegaPixel, das würde schon klappen, aber ich bekomme entweder reflexionen, oder ungleichmässige Ausleuchtung.
    Wahrscheinlich muss ich mir einen Beleuchtungskasten bauen.

    Dank und Gruß
    Andreas
  • verica
    verica
    Hallo Andreas,
    mein Vorschlag ist die Bilder zu scannen.
    VG
    Verica
    Signatur
  • Andreas
    Das mit dem Scannen war auch meine erste Idee.
    Mein Scanner taugt aber nicht mehr richtig und braucht ewig für eine Seite.
    Ich bastel grade eine Art Lichtkasten mit 8 Energiesparlampen an der Seite, Glasplatte an der Unterseite. Die Lampen sind etwa 15cm über der Glasplatte und sollen mit Reflektoren das Licht nur nach unten lenken.
    Diese Konstruktion lege ich dann auf die Seite, die ich "kopieren" möchte und fotografiere von oben.
    Ohne diesen Kasten ist die Beleuchtung immer ein Problem. Irgendwo gibts immer eine Totalreflexion, oder das Papier wölbt sich zu sehr.
    Bin mal gespannt.
    Gruß
    Andreas
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • gamod
    ...
  • Andreas
    Tja, kann sein.
    Die Quailtät soll aber schon sehr gut bleiben.

    Am liebsten wäre mir wirklich das Prinzip des Handscanners.
    Wenns so einen mit 600dpi und 36-48Bit Farbtiefe geben würde wäre, und er schnell wäre, dann wäre das der Hit.

    Ansonsten glaube ich dass man mit einer guten Kamera ähnliches Erzielen kann.
    Ein Scanner macht ja auch nur ein Foto vom Foto, nur langsamer und mit fixierter Vorlage.
    Meine DigiCam hat echte 3200x2600 Pixel! Das reicht für Fotos völlig aus. Wenn man den Vorgang "Point & Shoot" einmal drauf hat und alles richtig eingestellt ist, dann kommt man wohl mit <10Sek/Bild hin.
    Beim Scanner ist das immer so eine Fummelei.
    Ausrichten, Vorschau, Bilder beschneiden... man hat ja keine Instant-Vorschau und der Vorgang dauert dank unseres tollen Urheberrechtes bei Privat erhältlichen Scannern absichtlich so extrem lange!

    Was würdest Du machen, wenn du 20 Fotoalben mit >2000 Bildern kopieren solltest?
    Da kommt es auf jede Sekunde und jeden Komfort an!
    20Sek*2000=666 Minuten = ca 11 Stunden!

    Mein Scanner braucht pro Seite bei 400 dpi 40Sek. ohne Preview + Handling des Albums, Ausrichten, Beschneiden + ggf. Vorschau rechne ich im Schnitt mit 50Sek/Bild insgesamt. = ca 28Stunden!

    Verstehst Du?
    Gruß
    Andreas
  • gamod
    ...
  • Andreas
    Hmja,
    das mit dem Kunstlicht ist vielleicht noch ein Thema.
    Hab grade mal ein Testfoto gemacht, nachdem ich den Weissabgleich der Kamera durchgeführt habe.
    Ist schon aktzeptabel aber noch nicht perfekt.
    Ich kauf mir mal einen neuen Scanner, meiner ist sooo langsam. Ist noch ein altes SCSI Schätzchen: Microtec scanmaker E6.
    Welcher wäre da empfehlenswert?
    Schnell und gut bei Fotos ab 300DPi, am besten A3 oder A2.

    Gruß
    Andreas
  • gamod
    ...
  • Hartmuth Bendig
    Hartmuth Bendig
    Hallo Andreas
    ich finde auch mit einem guten Scanner ist es die beste und einfachste Lösung. Alles andere ist viel zu kompliziert.
    Gruss aus Bremen
    Hartmuth
  • Seite 1 von 1 [ 9 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen