KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wie würdet ihr Freie Malerei interpretieren?

  • siku
    Zitat von mir
    Warum ich die Frage gestellt habe?

    Ich habe in der Vergengenheit so viele unterschiedliche Interpretationen zum Begriff ;Freie Malerei; gehört, dass ich in diesem Forum einen Meinungsaustausch unter Künstlern dazu einbringen wollte.

    Aus meiner Sicht gibt es viele, gute, kompetente Antworten, die jeweils einen Teil erklären.


    @ mir
    Für eine Threadstarter und Absolvententen der "Feien Malerei" ist die zitierte Antwort der absolute Flop! Hier lesen ja auch (wir) die "unbedarften Nichtkünstler" mit und die könnten auf eine kompetente Antwort von Profikünstlern und der professionellen Threadstarterin hoffen. ;-)

    Oder sollte es Prenzl auf den Punkt gebracht haben?
    Zitat:
    "...das Mäntelchen Freier Malerei überstülpt,
    weil der Begriff Malerei zu unbedeutend erscheint."

    Alternative Antwort:
    Freie Malerei ist die pinselschwingende Tätigkeit von Diplomkünstlern.
  • relamlznerP Versuch einer Erklärung
    Da hier im See die Hechte grunzen und man bei Studienabschluss der Freien Malerei mit Auszeichnung auch nicht mehr weiter weiß, versuche ich mal nicht als Ulknudel vom Dienst mein Glück.

    Die akademische Malerei war längst in Verruf geraten und die Größen der Avantgarde kamen nicht aus diesem verstaubten Lehrbetrieb (Impressionisten, Fauvisten, Kubisten etc.). So wollte man ungebunden lehren, frei für alle Kunststile sein und gab sich den Namen Freie Malerei. So entstanden vor allen Dingen die realistischen und die abstrakten Klassen.

    Na, wie hört sich das an ?


    Gruß Prenzl.
  • reniek
    abartige Lakaien soll es geben, Dieter, ganz abartige Lakaien :)

    Und, jawoll, Deine Interpretation hört sich sehr gut an:)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku

    Die akademische Malerei war längst in Verruf geraten und die Größen der Avantgarde kamen nicht aus diesem verstaubten Lehrbetrieb (Impressionisten, Fauvisten, Kubisten etc.). So wollte man ungebunden lehren, frei für alle Kunststile sein und gab sich den Namen Freie Malerei. So entstanden vor allen Dingen die realistischen und die abstrakten Klassen.

    Na, wie hört sich das an ?



    Hier wurde mal vor langer Zeit über eine KN-Enzyklopädie nachgedacht.
    Der zitierte Beitrag wäre eine Eintragung wert. :-)
  • rim ..
    ...
  • siku
    Zitat mir

    Ich habe mein Verständnis des Themas bewusst nicht geäussert.
    Meine Bilder (eine kleine Zahl findet ihr auf meiner Homepage) zeigen, dass ich zu dem Thema meine eigener Meinung gebildet habe.
    LG Nasrin


    Hallo Nasrin,
    ich bring's jetzt noch ein zweites Mal "auf den Punkt" ;-): du wolltest offensichtlich gar nicht über den Begriff "Freie Malerei" diskutieren, sondern auf deine HP aufmerksam machen :-).

    Prenzl hat die Angelegenheit mit seiner enzyklopädischen Erklärung ja jetzt erledigt.

    Da ich nun schon mal auf deiner HP war, will ich meinen Eindruck nicht nur für mich behalten:
    die Arbeiten der ersten Periode (1997-1999) finde gerade durch ihre Unverblümtheit spannend,
    die der zweiten (2000-2004) etwas perfekter,
    die Arbeiten der dritten Periode (ab 2005) finde ich "zu schön frauenspezifisch".
    Deine Arbeiten sind für mich ein ziemlich typisches Beispiel für die Entwicklung eines Malers/ einer Malerin: die Arbeiten werden mit fortscheitender maltechnischer Erfahrung in der Aussage immer glatter.
    Beste Grüße
    siku
  • tilkareh
    Zitat von mir
    Warum ich die Frage gestellt habe?

    Ich habe in der Vergengenheit so viele unterschiedliche Interpretationen zum Begriff ;Freie Malerei; gehört, dass ich in diesem Forum einen Meinungsaustausch unter Künstlern dazu einbringen wollte.

    Aus meiner Sicht gibt es viele, gute, kompetente Antworten, die jeweils einen Teil erklären.


    @ mir
    Für eine Threadstarter und Absolvententen der "Feien Malerei" ist die zitierte Antwort der absolute Flop! Hier lesen ja auch (wir) die "unbedarften Nichtkünstler" mit und die könnten auf eine kompetente Antwort von Profikünstlern und der professionellen Threadstarterin hoffen. ;-)

    Oder sollte es Prenzl auf den Punkt gebracht haben?
    Zitat:
    "...das Mäntelchen Freier Malerei überstülpt,
    weil der Begriff Malerei zu unbedeutend erscheint."

    Alternative Antwort:

    Freie Malerei ist die pinselschwingende Tätigkeit von Diplomkünstlern.



    "freie malerei"

    den begriff "freie malerei" gibt es nur in zusammenhang mit einem studium an den kunstakademien.

    dort kann man ja auch angewandtes zeugs, kunstpädagogik, und sonst was, studieren.

    dient also nur der unterscheidung einzelner fachbereiche

    ansonsten ist das vollkommen wurscht, frei hin, frei her.

    ein solches thema einzustellen ist (sorry liebe "mir") einfach etwas albern.

    oder wolltest du hier generell über kunst(malerei) diskutieren?



    gruß
    heraklit
  • relamlznerP
    @heraklit

    Irrtum !

    Der Begriff wird auch außerhalb der Akademien benutzt,

    obwohl der Ursprung im akademischen Lehrbetrieb zu

    finden ist. Berufs- und auch Laienkünstler verwenden

    manchmal den Begriff, um ihre Stilungebundenheit

    auszudrücken.


    Gruß Prenzl.
  • tilkareh freie malerei ( mein irrtum) an prenzl.
    @heraklit

    Irrtum !

    Der Begriff wird auch außerhalb der Akademien benutzt,

    obwohl der Ursprung im akademischen Lehrbetrieb zu

    finden ist. Berufs- und auch Laienkünstler verwenden

    manchmal den Begriff, um ihre Stilungebundenheit

    auszudrücken.


    Gruß Prenzl.


    im prinzip stimmt es doch mein lieber,
    also, mach hier bitte nicht den papst.
    was alles adaptiert wird, steht doch auf einem ganz andern blatt.
    nun laß mal gut sein.
    ich denk, das alberne thema ist hier durch.

    frohes schaffen

    gruß
    heraklit
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    ...die wabbelnde Masse des Hobbys scheltet das akademische Studium, so geht es zu im Internet, ein Massenphänomen derer die anscheinend selbst zum Fernsehschauen mit Chips und Cola zu doof sind, das Medium das den meisten Stumpfsinn bringt. Dann kommt gleich was Abstumpfen angeht kunstnet, liebe den Stumpfsinn.

    Das Wörtchen 'frei' ist ja in diesen Breiten arg strapaziert, in der Marktwirtschaft ist alles frei, gewisser Weise stimmt das auch wenn man die Fähigkeit des Abgrenzens hat, auch vom Geld.
    Ansonsten besteht die Freiheit darin sich von der Diktatur des Geldes in die Schranken zwingen zu lassen, auch in der Malerei.
    Jonathan Meese ist das beste Beispiel.
    Die Malerei ist so frei wie der Kopf und der Bauch des Malers um es mal auf einer psychologischen Ebene zu Beleuchten. Da Freiheit zu erlangen ist sein Bestreben aus meist völlig chaotischen Grundlagen. Kunst oder Malerei zu Studieren, ähnlich wie Psychologie ist das Bestreben auf schöpferisch/kreative Weise Ordnung in des Chaos zu bringen, nur eben mehr mit dem Bach als mit dem Kopf wie es ein Mathematiker absolviert.
    'Freie Malerei' bezieht sich wohl nur darauf, dass der Maler aus seinem Selbst schöpft und nicht Vorgaben umsetzt wie bei einer Dienstleistung.
    Daraus ergibt sich fast zwangsläufig eine weniger gegenständliche als viel mehr abstrakte Malerei. Ansonsten ist auch der Begriff freie Malerei frei denn ihn gibt es historisch in der bildenden Kunst nicht.
    Es ist eine Erfindung von privaten, kommerziellen Kunstakademien um zu Locken.
    Es gibt z.B. das Buch "Die Kunst-Akademie. Freie Malerei in Acryl"
    https://www.amazon.de/Die-Kunst-Akademie-Freie-Malerei-Acryl/dp/3824113708
    Empfehlen will ich das Buch nicht denn es dient wahrscheinlich in ersten Linie der Autorin aber Dümmer macht es sicherlich auch nicht.

    gruß fluuu
    Signatur
  • uzuzab
    Fluuusensiebe macht es auch nicht frei ...
  • aarta Freie Malerei
    Mir, sie sind falsch am Platz.
    Hier schreiben nur die Leute, die mit ihre perverse Sprache Aufmerksamkeit erregen wollen und sie haben Abneigung für Studierende Künstler, da sie meistens von einer Kunstakademie geträumt haben oder auch welche, die vom Kunstakademie rausgeschmissen wurden (nachher heisst krankenheilt usw.
    Lieber Herr Fluuuuuuuuu, ich studiere momentan an der Kunstakademie Maastricht und ich weiss es diese Akademie zu schätzen und dass,
    es nicht privat ist.

    Also lieber mir, lassen Sie lieber, die Naive und Schreibweise diese Leute wie prenz, keiner, herakel... ) ist wirklich nicht für gebildete Künstler.

    Ich werde nur dazu sagen, wenn die Künstler nicht frei malen könnten, wäre nicht seit 100 Jahren so viele verschiedene Stillrichtungen entstanden (Impressionismus usw.)
  • siku
    Ich werde nur dazu sagen, wenn die Künstler nicht frei malen könnten, wäre nicht seit 100 Jahren so viele verschiedene Stillrichtungen entstanden (Impressionismus usw.)


    aarta, eine wirklich tolle Leistung, sich hier anzumelden, nur um diesen in der Aussage banalen Satz, den Lesern kundzutun.
    Was mich in diesem Thread wirklich erstaunt, ist wie ungeschickt sich Bildene (Diplom)Künstler vermarkten möchten. Dagegen sind Beiträge zur Kunst von Freizeitmalern häufig geschickter und kompetenter, vielleicht weil diese intensiver bei der Sache sind. Beruf muss ja nicht gleich Berufung sein, dementsprechend wirken manche Beiträge von studieren Künstlern, großspurig und/ oder lustlos hingehauen, wie eben der oben zitierte Satz.
  • relamlznerP aarta
    @aarta

    "Also lieber mir, lassen Sie lieber, die Naive und Schreibweise diese Leute wie prenz, keiner, herakel... ) ist wirklich nicht für gebildete Künstler."

    Deine Wortmeldung ist ein A r m u t s z e u g n i s !!! Du scheinst deine Dummheit als Studi täglich zu kultivieren ! Deine hier absolvierte Blamage hättest du dir ersparen können. Warum studierst du nicht in Pisa ? Würde ich für angebrachter halten.

    Gruß Prenzl.
  • reniek
    @ aarta : nimm Deinen Kopp rein, heute ist Eulenschießen. :)

    @ mir: deine Arbeiten überzeugen mich nicht so recht.
  • aarta
    Ihr seid wirklich d..., ich bin seit ewig hier angemeldet. Ihr könnt jede menge Beurteilung zu andere Bilder sehen.
  • Annett
    Ihr seid wirklich d..., ich bin seit ewig hier angemeldet. Ihr könnt jede menge Beurteilung zu andere Bilder sehen.


    Also diese Doppelanmeldungen gehen mir auf den Keks! Wozu das ganze? Ich kann mir einiges denken.
    *vogelzeig*
  • aarta
    netty: von deinem profil kann man nichts sehen, ausser *vogelzeig* also bleib ruhig
  • reniek
    keiner schließt sich der Meinung von Mohn an.

    Zuviel Mohn macht d...

    :)
  • Seite 2 von 3 [ 52 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen