KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Was ist moderne Kunst und welche Qualitätsmerkmale muss sie haben?

  • revar_onhcet
    oh ja!

    davon kann ich ein lied singen
    -.-
  • orellireug
    richtig !
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • kceit
    - also noch mal zur eingangsfrage...das merkmal moderner kunst ist ihr mangel an unmodernität...deshalb gibt es auch seit jahrtausenden moderne kunst...is doch ganz einfach...
    - merkwürdig ist es, wenn die rezeptoren mancher rezipienten nur auf die zum 'zigsten mal vermeindlich in solidem handwerk hingefummelte toskana, schwanenpaar, neuschwanstein usw. geeicht sind, was einen erheblichen mangel an bandbreite derselben anzeigt...natürlich fällt es mit so eingeschränktem Blickwinkel schwer, für sich einen zugang zu aktionskunst, installationskunst, prähistorischer höhlenmalerei, dem späten rembrandt usw. zu finden... o)
  • siku
    Hallo, irgendwie trifft es diese Gesellschaft auf den Punkt. Künstler ist nur wer bei Professor Xy hoch im Kurs steht. Ich habe hier auf einer hochkarrätigen Ausstellung, es waren immerhin etliche Prommis dabei die Arbeiten eines eben solchen Professors ( der sucht sich die Personen aus, mit denen er gnädig spricht ) gesehen. Diese Arbeiten waren handwerklich sowas von Krottenschlecht. Aber diese Personen stellen sich immer wieder erfolgreich über andere, die größtenteils autodidaktisch viel besser arbeiten. Hier wird auch jemand Chef der Kunstakademie, der hauptsächlich abgekupferte Sachen zu tausenden in Plastik spritzen läßt. Die ebenso abgehobenen Kunstreferenten dieser Stadt fallen dann regelmäßig vor solchen Leuten auf die Knie. Laßt Euch nicht das Rückgrat verbiegen und Kopf hoch.


    Ich nehme den viel zitierten Absatz jetzt auch mal auf, denn wenn ich auf den ersten Beitrag zurück ginge, würde mein Text noch länger ausfallen ;-).

    „Künstler wird nur, wer bei Prof. XY hoch im Kurs steht.“
    Dies kann keine allgemein gültige Aussage sein, es ist eine subjektive Empfindung, vielleicht eine Volksmeinung.
    Dass sich Profs talentierten Studenten lieber zu wenden, als mittelmäßig arbeitenden ist doch verständlich – und kein spezifisches Merkmal der bildenden Kunst. Ein Auswahlprinzip nach Leistung gehört zu den Gepflogenheiten unserer Gesellschaft.

    Dass aktuelle Kunst heute nicht primär nach handwerklicher Fertigkeit beurteilt wird ist ein Merkmal zeitgenössischen Kunstverständnisses – dass Kunstwerke heute nicht nach handwerklicher Brillanz, die sich am Gegenstand orientiert beurteilt werden, bedeutet jedoch nicht, dass z.B. der Künstler einer Installation keine handwerkliche Fertigkeit für am Gegenstand orientierte Motive besitzt.
    Ohne künstlerisches Talent geht auch heutzutage nichts, die Schwerpunkte aktueller Kunstbewertung sind nicht so leicht durchschaubar, wie die am Gegenstand orientierte maltechnische Ausführung im Kunstkanon der Renaissance bis zum 20. Jh.
    Auch wenn jetzt ein großer Seufzer der Leser fällig sein sollte: Kunst lässt sich nicht daran messen, was allen gefällt – und das war schon immer so. Wer versteht den die Darstellungen aus der Mythologie in der Renaissance oder im Barock?. Keiner, der sich nicht mit den abgebildeten Themen beschäftig hat. Trotzdem wird vom allgemeinen Betrachter der künstlerische Wert einer Arbeit an ihrer gegenständlichen Ausführung gemessen, an einem Gegenstand, dessen Sinn sich nur wenigen Kundigen erschließt – aber man sieht einen Gegenstand "gut gemalt", dann muss es Kunst sein – man hat einen verständlichen Orientierungspunkt erwischt und ist zufrieden.

    Freizeitkünstler – nicht zu verwechseln mit den Universalgenies der Renaissance - sind ein Phänomen unserer Wohlstandsgesellschaft, diese Spezies gibt es erst, seit dem das Volk zum Bürgertum aufgestiegen ist.
    Der Aufruf „lasst Euch nicht verbiegen“, bedeutet doch bleibt das was ihr seid, entwickelt Euch nicht weiter, beschäftigt Euch bloß nicht mit professionellen Künstlern und deren Kunst und der kunstgeschichtlichen Entwicklung. Gerade das machen aber die Profis, sie beschäftigen sich mit der Kunstgeschichte (Ausnahmen bestätigen die Regel). Zur Kunst gehört auch die Reflektion gesellschaftlicher Verhältnisse, nur auf sich selbst zu schauen und eigene Gefühle zu erforschen und mit Pinsel und Farbe umzusetzen, genügt dem künstlerischen Anspruch nicht, das war im Expressionismus, in der Neuen Sachlichkeit oder im Informel nicht anderes.
  • revar_onhcet
    ich denke, kunst ist unabhängig vom geschmack des jeweiligen betrachters, denn dazu ist der kunstbegriff zu un-subjektiv und stark verzweigt mit anderen indikatoren.

    es ist wohlmöglich das produkt selbst als ausdruck gewisser manier, die jedem (fähigen) betrachter das gefühl von "kunst" vermittelt, dass es eben nicht nur ein bild ist,
    sondern einen künstlerischen eigenwert enthält, etwas besonderes darstellt.

    ob es dann nun der betrachter schön oder toll findet,
    spielt keine rolle.

    das problem besteht darin, klar zu definieren, was mit künstlerischem eigenwert gemeint ist...

    es wäre hilfreich ein mindestmaß an gegenständlichkeit, sachlichkeit zu erwarten, denn auch ein kunstwerk braucht ein minimum an grad der materialisierung im rational-erscheinenden rahmen, ansonsten ist unleserlich!
    ( zB. kann sicher die breite masse nichts mit irgendwelchen dekorativ verteilten müll-installationen anfangen, die nach des künstlers aussage ( hier kommt wieder der "prof" ins spiel) angeblich irgendwelche nahe-ost-konflikte symbolisieren,...)
  • Rainer Pfannkuch
    Rainer Pfannkuch
    Hallo, irgendwie trifft es diese Gesellschaft auf den Punkt. Künstler ist nur wer bei Professor Xy hoch im Kurs steht. Ich habe hier auf einer hochkarrätigen Ausstellung, es waren immerhin etliche Prommis dabei die Arbeiten eines eben solchen Professors ( der sucht sich die Personen aus, mit denen er gnädig spricht ) gesehen. Diese Arbeiten waren handwerklich sowas von Krottenschlecht. Aber diese Personen stellen sich immer wieder erfolgreich über andere, die größtenteils autodidaktisch viel besser arbeiten. Hier wird auch jemand Chef der Kunstakademie, der hauptsächlich abgekupferte Sachen zu tausenden in Plastik spritzen läßt. Die ebenso abgehobenen Kunstreferenten dieser Stadt fallen dann regelmäßig vor solchen Leuten auf die Knie. Laßt Euch nicht das Rückgrat verbiegen und Kopf hoch.


    trotzdem kenne ich keinen einzigen künstler, der es bis zu einer professur geschafft hat und auch nur annähernd so ein langweiliges, altbackenes, völlig uninspiriertes und auch technisch grottiges zeugs produziert (und es noch nicht mal bemerkt), wie sie, herr pfannekuchen. so einen professor gibt es nicht und wird es niemals geben. das zu ihrer beruhigung. ich sage ihnen das nur, weil sies offensichtlich selbst nicht sehen können. wie auch? und natürlich zu ihrer beruhigung und um ihnen die welt nicht ganz so ungerecht erscheinen zu lassen. SO ungerecht ist selbst die welt nicht, die ansonsten sehr sehr böse.
  • Rainer Pfannkuch
    Rainer Pfannkuch
    von Eumel, wer oder was das auch immer ist, finde ich keine Bilder daß ich beurteilen könnte wie Sie Kunst verstehen. Ihren Beitrag finde ich eher billig und diffamierend und offensichtlich nicht allgemeingültig. Von meinem grottigen Zeug konnte ich wenigstens 98 Bilder im letzten Jahr verkaufen. Wenn Sie Sich schon hinter Eumel verstecken, dann verarschen Sie wenigstens nicht andere, die nicht zu feige sind ihren Namen zu nennen. Leute wie Sie, die Anderen den Spass verderben wollen findet man leider überall.
  • etirovaFynnoJ
    Gute Kunst kann nicht allein am VERKAUF gemessen werden. Das wär zu einfach.
  • revar_onhcet
    ich verstehe nicht, weshalb Eumel und guerillero mit "grünen pünkchen" für ihre arrogante, engstirnige art und weise behimmelt werden.

    letztlich steckt da auch nicht viel mehr hinter!
  • odagleDleirbaG
    @ techno_raver, "Eumel und guerillero" bekommen wahrscheinlich wegen ihrer arroganz und abgehobenheit die grünen pünktle, muß dich nicht wundern, das kn wird von trollen schon längst geführt und gelenkt... hier stimmt rein überhaupt nichts mehr... tztz!!!
  • orellireug
    @techno raver ... engstirnig? lehn dich nicht zu weit aus dem fenster .. deine hochtheoretischen und absolut weltfremden einlassungen zu diversen themen seien dir gegönnt, doch überlass es leuten die täglich mit dem zu tun haben was du nur vom hörensagen und fabulieren kennst ihre meinung kund zu tun, wenn merkbefreite stammtischkünstler ihre, aus bildungsferne resultierenden, klischeebehafteten scheisshausparolen über akademisch ausgebildete künstler loslassen.

    und das du einiges nicht verstehst sollte DIR zu denken geben .. viel spaß dabei, vielleicht ists ja noch nicht zu spät .. beim herrn pfannekuch ists dies sicherlich .. bei dem ist ja auch der künstler schuld dass er nichts versteht.
  • revar_onhcet
    natürlich guerillero,
    du bist der regional-patriot der magdeburger börde,
    ein held im rentnerverein inmitten im herzen deutschlands...

    mehr nicht
  • Constantin
    Constantin
    sorry, hier gab es ein technisches Problem,

    @uhu hast du deinen Text noch irgendwo?
  • orellireug
    @techno raver .. große töne, dafür dass du mich vor ein paar wochen noch per pn vollgeschleimt hast. und du wunderst dich dass im realen leben keiner mit dir redet? .. arme wurst.

    pubertier dich mal aus und hör auf zu versuchen hier irgendwem mit pseudointelektuellem rumgeprolle ans bein zu pinkeln.
  • revar_onhcet
    @guerillero:

    rumgeschleimt, na dann...

    es war eine lieb gemeinte kontakt-aufnahme... da man nun auch in der selben region...
    da sieht man schon und denkt sich, wie schön...
    nur es kam nie eine antwort zurück... du solltest wohl eher von deinem hohen ross abkommen!
    wenn es alles ist, was du siehst, dann habe ich mich sehr getäuscht!

    deine dauerhafte fäkalien-sprache ist wohl eher "pubertierend" ...
    und wirkt auch nicht sehr intelligent.

    (übrigens: ich bin keine "arme wurst", dazu ess ich zuviel käse :)
    nein, im ernst,... ich weiß nicht, wie gut oder wie auch immer du zum gewissen herrn sigrid stehst... aber nehmen tut ihr euch beide nichts...
    im endeffekt hatte ich diesen ganzen quatsch auch nie nötig, mir geht es andernweit ganz prächtig...

    :-)
  • Seite 2 von 3 [ 59 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen