KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • ist das Kunst?

  • nuska
    nuska
    gemalt...gezeichnet...nicht fotographiert.

    das bringt mir eine andere Frage : Naturfilmer filmen oft schwache Jungtiere , die Raubtieren zum Opfer werden . Manchmal hat man einfach die Frage im Kopf :"Mensch ! warum hilft der dem armen Tier nicht ,statt es sterbend zu filmen ?" Die Antwort kenne ich natürlich auch, aber es beantwortet meine innere , größere Frage trotzdem nicht .

    man soll Vögel nicht füttern
    man soll Jungvögel , die aus dem Nest fallen nicht aufpeppeln
    kleine Igel genauso
    und und und
    die Natur!...nicht einmischen.

    jedes Jahr bekommen Nachrichtenfotographen oder -filmer , wie sie alle heißen , für ihre grausamen Photos , wo ein Mensch bei seinem letzten Atemzug ist o.ä. große Preise.Da habe ich die selbe innere Frage .

    malen , dichten , komponieren , bildhauern von Grausamkeiten...ja , aber einfach auf einen Knopf von einem Digitalkamera drücken-so ohne Gefühle? das dann "von der Realität berichten" nennen und im Gegenzug von Bigotterie reden...

    ich werde demjenigen dankbar sein , der mir die "Kunst" dabei richtig erklärt und mich davon überzeugt .
    Signatur
  • kiztiowEannaH
    vieleicht ich bin nicht ganz dicht, das kann nur mein Psychiater Euch beantworten ;) aber wer ist bi.ld-zeitung?


    PS. bevor ihr in gelächter aus bricht, das ist ironisch gemeint

    L.G.hanna
  • revresbo_neila ich greif schnell mal in´n schritt
    hallo zusammen,
    die Fotos von Vicious-Videos finde ich schrecklich und abstossend. Ist das denn KUNST??? Hier wird das Leid und Elend zum Vergnügen einiger Gucker zufriedengestellt. Selbst wenn das *nur* gestellte Fotos
    wären, kann man das doch nicht unter KUNST einordnen. Ich lasse mich aber gerne belehren.
    Grüßle Annegret


    hach hach hach...

    wo mittelmässige exhibitionisten in durchschnittlichen bilderhalden erscheinen, rutschten sogleich die moralindurchströmten kunstsouffragetten heran. hier sogar die devote version. sehr passend. gemeinsam ist ihnen das reihenhaussyndrom mit vorgärtchen. der eine hat die üblichen gartenzwerglis, der andere die gezuckerte punkedition.

    heheheeeeee...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • revresbo_neila
    die selbe innere Frage .

    malen , dichten , komponieren , bildhauern von Grausamkeiten...ja , aber einfach auf einen Knopf von einem Digitalkamera drücken-so ohne Gefühle?
    ich werde demjenigen dankbar sein , der mir die "Kunst" dabei richtig erklärt und mich davon überzeugt .


    oh oh oh...

    weisst du, wie schweinisch gefühlvoll ich einen knopf auf der digicam drücken kann? oh nein...
    :-)
    ich überzeug dich. wo wohnst du?

    heheheheeee...
  • revresbo_neila
    moni! Bitte...

    ich platze jetzt...

    :-D


    mach mal.
    und lass fotos davon schiessen.
  • nuska
  • nuska
    nuska
    die selbe innere Frage .

    malen , dichten , komponieren , bildhauern von Grausamkeiten...ja , aber einfach auf einen Knopf von einem Digitalkamera drücken-so ohne Gefühle?
    ich werde demjenigen dankbar sein , der mir die "Kunst" dabei richtig erklärt und mich davon überzeugt .


    oh oh oh...

    weisst du, wie schweinisch gefühlvoll ich einen knopf auf der digicam drücken kann? oh nein...
    :-)
    ich überzeug dich. wo wohnst du?

    heheheheeee...


    ja , das passt .
    Signatur
  • revresbo_neila ja ja ja
    klar. passt.
    jetzt weisst du, was kunst ist.
    (und WO du bist auch?)

    gratully.

    :-)
  • revar_onhcet
    ...
    so viel Unterschied gäbe es da auch nicht,
    nachdem nun feucht fröhlich alles und jeder als Kunst identifiziert wurde
    aber inkonsequent dann wieder doch nicht...

    ... Einigkeit ist wohl das,
    was fehlt...
    nur das Problem...
    langfristig ist es ermüdend und unproduktiv


    Ist das überhaupt die Frage? Es beschäftigt uns, also muß es doch von einiger Bedeutung sein. Kunst muß verstören, aufregen, erneuern, manchmal auch befrieden. Insofern ist es Kunst! Obwohl es nicht von Dauer sein wird, fürchte ich.



    ja°°

    muss "Kunst" wirklich *nur "verstören, aufregen, erneuern, manchmal auch befrieden", ?

    wer sagt denn immer, dass Kunst dieses und solches darstellen soll?
    Muss Kunst überhaupt irgendeine Funktion einnehmen?
    Kann sie nicht einfach auch "schön" oder "für sich sein",
    ...
    oder einfach gar nichts,... außer etwas Persönliches...

    nein..natürlich nicht...
    immer irgendwelche Konzepte.
    Pläne...
    Hauptsache Struktur da,
    wo es die nie geben wird
    ... alberne Künstlerwelt.

    Sicher,
    die Drogenabhängigen, schwachen Subjekte
    Soll ich Mitleid bekommen bei diesen Schlammbildern?
    Oder welche "tieferen" Absichten stecken dahinter?

    ach ja... das klassisch-moderne Künstler-Rätsel

    ...
  • skeK
    ohgottohgottohgottohgottohgottohgottohgottohgott
    ohgottohgottohgottohgottohgottohgottohgottohgott
    ohgottohgottohgottohgottohgottohgottohgottohgott
    ohgottohgottohgottohgottohgottohgottohgottohgott
    ohgottohgottohgottohgott
  • efwe
    efwe
    --grau melierte haare- langer bart und alter hut--- lieber/s keks
    Signatur
  • Pfingstrose
    Pfingstrose Kunst und ihre Betrachter
    ...sehr, sehr traurig und schockirend sind die Bilder. (...)das sind unsere Kinder auf die wir nicht acht genommen haben...wir als Gesellschaft.


    sehr zutreffend!
    Eine andere Frage ist die Funktion der Kunst. Oscar Wilde war fest überzeugt, das Kunst außer ästhetischen keine weiteren Funktionen habe und daher auch keine praktische Wirkung erziele.
    Es kommt aber immer auf den Betrachter an, in anderen Worten an das Publikum.
  • sselemiTmoT
    Dann hatte Oscar aber auch voll "keine Ahnung"!

    Jede Veränderung in der Wahrnehmung des Menschen hat "praktische Wirkung"!!!

    Es braucht nur ein Detail an/in einem Bild verändert sein,
    schon entstehen (leicht oder stark) andere Gefühle,
    die Bedeutung kann "verrutschen".

    Natürlich kommt es AUCH auf den Betrachter an!

    Immerhin sah er Kunst mit Ästhetik verknüpft,
    was schon mal ´ne brauchbare Ausrichtung (Ansatz) ist!
    Und hat evtl. instinktiv/intuitiv damit genau das richtige gemacht
    angesichts seines Nichtverständnisses der Wirkungen von Farbe und Form!!...

    mfG
    TT

    ps :

    die idR "billigste" Art, in der "Kunst" eine stärkere Wirkung auf den Menschen zu erzielen, ist,
    zB verstörende, erschreckende, ekelhafte, dumpfe, "unerwünschte" Darstellungen zu präsentieren.
    (ausser es wird benutzt, um auf ein abwendbares Übel aufmerksam zu machen)

    Dies wird von vielen ..ähem... ausgeschlachtet bis zum Geht-nicht-mehr, ohne sich der Wirkung bewusst zu sein... (wenn dessen bewusst - um so bedauerlicher...)
    ...daher ein Hoch auf die Ästhetik, dann kann das kaum passieren,
    erfordert aber auch a bisserl dies und das!!!
  • efwe
    efwe
    kunst ist das was uebrigbleibt nachdem alles an ihr bis ins letzte analysiert worden ist-- (z-".?.")
    Signatur
  • sselemiTmoT
    ;))
  • 90_yawanur
    die Frage ob das Kunst ist haben wir selber mit dieser Diskusion beantwortet. Das bewegt uns, wir wollen da rüber sprechen, wir sind erschüttert.


    dito, hab ich auch gleich gedacht. wenn drüber diskutiert wird, ist es kunst... es ist einfach nur ein spiegelbild unserer gesellschaft. Christiane F. ist auch Kult geworden, da sah es auch so aus.
  • mrchiemsee kunst?
    Der Künstler zeigt bei den Arbeiten die ich von ihm gesehen habe, mehr als blos zerstörte Menschen (Serie Heroin). Trotzdem macht der Künstler den psychischen zustand seiner Models gut sichtbar. Die Beleuchtung und Belichtung ist schön auf die Szenerie abgestimmt. Ich würde mir die Bilder zwar nicht aufhängen, aber sie sind gut gemacht.
    Signatur
  • Seite 3 von 3 [ 57 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen