KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Auf der Suche nach einer Erklärung, warum mache Bilder seelischen Ausdruck haben - die meisten aber nicht

  • eirelagkrap
    ALLERWERTESTER TOMHI...



    Von mir aus könnte man einen Account mit so einem ersten Beitrag auch gleich wieder löschen.

    Klaus
  • B_R_U_N_O
    [offtopic, admin]
  • sselemiTmoT
    [offtopic, admin]
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • sselemiTmoT
    [offtopic, admin]
  • uzuzab
    -----
    DAS sind ja die übelsten Weicheier:
    andere ("von hinten") stillos niedermachen, aber schreien, wenns ihnen vorgesetzt wird... ----

    Naja - wenn er schon so von „hinten“ fertigmacht, kann er nicht so weich sein - rein technisch, und wenn er von „vorn“ sich vergisst - auch schön - isse korn .....


    mfg
    Bazuzu
  • sselemiTmoT
    ein Weichei ist zB und in diesem "Fall"
    eine Figur, die anderen etwas antut,
    aber selber schreit, wenn die Rollen getauscht werden.
    Solche Figuren sind bei kultivierten Menschen nicht gerne gesehen.
    Naja, die Destuktiven sowieso nicht...
    armer bruno, wer auch immer dahinter "steckt"...
  • cobolt
    cobolt
    Zumindest im Wort sieht man lauter Seelen :) Funktioniert offenbar deutlicher, als im Bild.
    Signatur
  • hcsratfaS

    Solche Figuren sind bei kultivierten Menschen nicht gerne gesehen.


    "Kultiviert" heisst bei dir vermutlich nicht Interesse an Kultur, Timeless, sondern während exzessiver Blähungen im untersten Hara beim Kaffetrinken den kleinen Finger häkeldeckchenhaft abspreizen. Den krachenden Koffer, den du hochemotional wie ein Kesselflicker hast arschwärts rausgeschossen, mit Omas sauber gefalteten Spitzdendeckchen propper schmücken. :)
  • nroK
    Was hat dieser B_R_U_N_O gesagt,daß ein Admin vonnöten zu sein glaubt? Ab hier wird`s doch echt interessant
  • sselemiTmoT
    saftarm, ich habe dich oft genug entblösst!
    aber dir ist offensichtlich nichts peinlich genug...
    lebe bitte deine pervertierten und faschistoiden neigungen
    in einem anderen forum aus, wo sich "deinesgleichen" "rumtreiben"
    das wird es doch wohl geben!?!
    da kannst du dich dann ganz viel reiben...!

    irgendwo mag es ja schmeicheln, einen so "treuen"/harnäckigen stalker zu "haben",
    aber ich verzichte zu gunsten bedürftiger...
  • sselemiTmoT
    Ich würde ja gerne nochmal zur Eingangsfrage zurückkehren und sie erneut stellen!

    Also, ich kann es so sehen, ALLE Bilder, alles vom Mensch geschaffene hat "Seele", vielleicht sollte man besser sagen SEELENANTEIL oder SEELENAUSDRUCK.

    Nun sagt Ralph (muehl500), dass nicht alle Bilder Seelenausdruck haben!
    Was ist/sind die psychomechanischen, visuellen Kriterien, die dies unterscheiden?

    Wenn ich es richtig verstehe, hat Ralph eine Technik erlernt, die dies unter-/überbewusst wahr nimmt und "entsprechende" Körper-/Nervenreaktionen
    hervorruft. Das ist die Praxis.

    Lässt sich eine Definition geben, von welchen Kriterien dies abhängt??

    Kann man zB in der Form unterscheiden, dass Seele durch zB die in der Psychologie bekannten und weit verbreiteten geistigen Probleme daran gehindert wird, sich auszudrücken?

    Oder womit hat es sonst noch zu tun?!
  • Ralph von Mühldorfer
    Ralph von Mühldorfer
    Hallo Tom,

    das Problem hast Du richtig erkannt. Eine wissenschaftlich anerkannte messbare Methode gibt es nicht. Als Kinesiologe bin ich in der Lage festzustellen, welches Bild einen seelischen Ausdruck hat und welches nicht. Das ist aber eine ziemlich unwichtige (und war ledglich eine ganz persönliche) Frage, denn der Verkaufserfolg eines Bildes hängt davon sicher nicht ab. Technisch gut gemachte konstruierte Bilder (und das ist die Haupthinderung, seelischen Ausdruck zuzulassen) finden wahrscheinlich eher Liebhaber, als die Bilder, die ich in meinen Favoriten zusammen gestellt habe (bin nun auf Seite 1520 und der Server streit gerade). Ich bin aber begeistert, welche Resonanz meine Frage hier ausgelöst hat. Ich danke Euch allen für Eure Beteiligung.

    Ralph
    Signatur
  • sselemiTmoT
    okay, danke, das macht es etwas deutlicher...

    irgendwie etwas "unfair" für (nicht gegenüber!) die technisch Versierten (die ich ja achte, teilweise "bewundere"), aber nachvollziehbar...
    Das haben wohl auch einige/viele(?) gute Techniker der Malerei erkannt und dann aus "Verzweiflung" einfach drauf los geklatscht...

    bezugs dem geläufigen Begriff "Kunst" bin ich allerdings wieder da,
    dass "Kunst" bei der Allgemeinheit "irgendwas (meist sehr sinnloses)" bedeutet.
    (im Gegensatz zu meiner und manch Anderer persönlichen Definition...)

    Schade, ich hoffte schon, der Begriff Seele würde (mir) den "etablierten" "Kunst"begriff ein wenig positivieren können...
  • Ralph von Mühldorfer
    Ralph von Mühldorfer Drang der Seele
    Seeler Ausdruck ist alles, was wir unter die mannigfaltigen Gefühlen der Menschen verstehen. Das Problem ist, wie soll man einem Menschen beibringen, ein Bild zu malen, was Wut, Trauer, Liebe oder eine andere Gefühlsregung zu Ausdruck bringen soll. Genau hierin liegt das Problem. Durch Technik ist das nicht erlernbar. Ich habe hier Künstler kennengelernt, die einfach einen inneren Drang haben, ein Werk zu schaffen. Sie planen es nicht, sondern stellen sich an die Staffelei und legen einfach los. Sie lassen sich dabei nicht stören oder unterbrechen, bis es fertig ist. Oft stehen dann Freunde oder Familienangehörige davor und fragen, "und wie heisst das?". Oft wissen sie es nicht, denn die Seele hat hier für ein bestimmte Zeit das Kommando übernommen und nicht der Geist (der für alle die blumigen Erklärungen zuständig ist). Viele von Euch verzichten mittlerweile darauf, sich dauern erklären zu müssen und nummerieren ihre Werke einfach durch (oT_01...). Ich kann das mittlerweile sehr gut verstehen, denn nicht immer kann man den "Drang der Seele", also seine Gefühlsregungen zutreffend beschreiben.
    Signatur
  • Ralph von Mühldorfer
    Ralph von Mühldorfer
    Natürlich ist es nicht von Nachteil, wenn ein Künstler eine fundierte technische Ausbildung hat. Wenn Du meine Favoriten durchsiehst, dann weisst Du gleich, wer ein ausgebildeter Maler ist und wer ein Laie. Entsprechend auch die unterschiedliche Qualität der Werke.

    Ich hatte mich als Schüler im Kunstunterricht gewundert, wieso ein ausgebildeter Maler, wie Picasso, irgendwann all sein technisches Wissen über Bord warf und seine Seele sprechen ließ. Die Ergebnisse kennt Ihr alle.

    Hinweis: Bitte entschuldigt, dass mir hier nur Picasso einfällt, aber ich bin absolut kein Insider der Szene. Doch von meinem Fachgebiet verstehe ich etwas und hier besteht eine interessante Überschneidung von vollkommen unterschiedlichen Fachgebieten. Deshalb habe ich es gewagt, hier die heiligen Hallen der Kunst zu betreten und mein Wort zu erheben.

    Interessant wäre es vielleicht, wenn sich ein paar Fachleute, die vom Handwerk der Malerei etwas verstehen, noch einmal meiner Liste annehmen und die Werke auswählen, die aus technischer Hinsicht gut sind. Dem Gezanke möchte ich aber eigentlich nicht beiwohnen (grins). Also noch einmal: Ich habe hier nur Werke ausgewählt, die seelischen Ausdruck haben. Das kann ich klar bestimmen und so ist auch die vollkommen unterschiedliche Qualität der Werke zu erklären. Bitte versteht mich richtig: Das Kriterium "seelischer Ausdruck" ist noch lange kein Qualitätskriterium für das jeweilige Werk, aus der Sicht von Fachleuten. Ein solches Urteil würde ich mir nie anmaßen.
    Signatur
  • siku
    Seeler Ausdruck ist alles, was wir unter die mannigfaltigen Gefühlen der Menschen verstehen. Das Problem ist, wie soll man einem Menschen beibringen, ein Bild zu malen, was Wut, Trauer, Liebe oder eine andere Gefühlsregung zu Ausdruck bringen soll. Genau hierin liegt das Problem.


    Wo steht denn "festgeschrieben", dass ein "Gemälde" oder überhaupt ein Kunstwerk >persönliche< Gefühle des Herstellers zum Ausdruck bringen muss?
    Gefühle sind in der Kunst erst dann überzeugend, wenn sie eine allgemein gültige Aussage besitzen mit der auch der Betrachter etwas anfangen kann.
    Muehl du schlitterst hier schwer in den Bereich der "gefühlsbetonten" Hobbymalerei.
  • lecah Watt\'n ditte sagt gris;))) Dieses Wort SEELE , es ist ein Oberbegriff ??? Sollte abgeschafft werden ????
    Ihr Lieben,

    ich freue mich, solch eine lebhafte Diskussion losgetreten zu haben.
    Zum Thema Beschreibung eines einzelnen Bildes:
    Jedes Bild, zumindest die mit einem "seelischen" Inhalt, ist einzigartig. Da die Gefühle - und nur die sind in unserem Seelenspeicher vorhanden - so vielfälig sind, ware die Beschreibung einzelnen Bilder hier fehl am Platze.

    Mir geht es um eine Grundsatzfestlegung, was Bilder beinhalten, die den seelischen Inhalt des Malers bei der Schaffung seiner Werkes beinhalten und wie man als "Laie" das erkennen kann. Ich möchte dem Betrachter quasi eine Bedienungsanleitung geben, wie er mit solchen Bildern umgehen kann. Die Inhalte wird er dann schon selber finden (oder auch nicht). Klingt einfach, doch ich ringe damit.

    Gleich bin ich auf Seite 900 bei "Malerei". Ich habe dann innerhalb von 4 Tagen 14.400 Werke angesehen und alle diejenigen in meinen Favoriten abgelegt, die den "seelischen Ausdruck des Malers bei der Entstehung dieser Werke" beinhalten. Alles andere tute ich als nette Wanddekoration ab - ich hoffe, hier habe ich jetzt keinen beleidigt? Das ist nicht in meinem Sinn. Ich bin sicher, dass auch diese Werke ihre Liebhaber finden werden.
  • siku
    Ich hatte mich als Schüler im Kunstunterricht gewundert, wieso ein ausgebildeter Maler, wie Picasso, irgendwann all sein technisches Wissen über Bord warf und seine Seele sprechen ließ. Die Ergebnisse kennt Ihr alle.

    Hinweis: Bitte entschuldigt, dass mir hier nur Picasso einfällt, aber ich bin absolut kein Insider der Szene. Doch von meinem Fachgebiet verstehe ich etwas und hier besteht eine interessante Überschneidung von vollkommen unterschiedlichen Fachgebieten. Deshalb habe ich es gewagt, hier die heiligen Hallen der Kunst zu betreten und mein Wort zu erheben.

    [...] Bitte versteht mich richtig: Das Kriterium "seelischer Ausdruck" ist noch lange kein Qualitätskriterium für das jeweilige Werk, aus der Sicht von Fachleuten. Ein solches Urteil würde ich mir nie anmaßen.


    Du nimmst also dein Wissen über Kunst aus deiner Schulzeit. Daraus kann nur resultieren, dass du Picasso hier vollkommen falsch einschätzt. Ein einmal "erworbenes technisches Wissen" kann ein Maler gar nicht "über Bord werfen", das bleibt ein Leben lang an ihm haften, auch wenn er es nicht will. Und Picasso hat sein "technisches Wissen" wie du es nennst sowieso nie über Bord geworfen. Wie kann man nur so einen Blödsinn als Basis für "die Seele in der Kunst" annehmen?
    Schau dir mal das Gesamtwerk verschiedener Künstler an und zwar nach Frühwerk, mittlere Schaffensphase und Spätwerk, gerade bei Picasso wäre das durchaus aufschlussreich.

    Gruß
    siku
  • lecah Huch , ich wollte keinen beleidigen ;OO
    Dann tue es nicht , als Schreiberling überarbeite deine Schreibweise und werde sensibler bei diesem Thema , AMEN !!!!!!
  • Ralph von Mühldorfer
    Ralph von Mühldorfer
    Siku, Du hast Recht, die Kunstfertigkeit kann man nicht über Board werfen, die gesellschaftlich geprägten Normen sehr wohl. Danke für Deinen Hinweis.
    Signatur
  • Seite 11 von 12 [ 227 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen