KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Auf der Suche nach einer Erklärung, warum mache Bilder seelischen Ausdruck haben - die meisten aber nicht

  • reltiE_onrA
    @cobolt: schau dir die site von diesem Sachbuchauto muehl500 an - ich glaube gerade du weißt gar nicht, wem du das Wort redest.

    Unterstellen nur bei Regen. Ich schreibe nur auf das, was du geschrieben hast. Und das ist ziemlich post.egalitär. Du willst den Eindruck vermitteln, daß Alles okee und easy ist, solange es dich unterhält und bequem thrillt. Schön! Toll! Flach! Falsch!
    Das kannst du, das ist dein Recht, das will ich dir nicht nehmen.
    Aber versuche nicht mir die Welt zu erklären, mit solchen windelweichen Wörtchen... und nimm endlich mal die Nirwana CD aus dem Player, tu's für deine Nachbarn.. here we are now entertain us...

    Doch immer Euer
    Hotte
  • cobolt
    cobolt
    "Du willst den Eindruck vermitteln, daß Alles okee und easy ist, solange es dich unterhält und bequem thrillt"
    Falsch. Die Zusammenstellung von muehl500 zeigt nur, dass die ausgestellten Werke von KN-Membern wesentlich abwechslungsreicher und vielseitiger sind, wenn sich jemand durch ein jahrelanges Archiv bewegt und eine Sammlung zusammenstellt.
    Signatur
  • reltiE_onrA
    Nicht, wenn ich wieder den Onkel hätte geben sollen.

    Ich verstehe, was du sagst. Aber das entkräftet nicht, was ich dazu gesagt habe. Als neutrales Beispiel: einer stellt die abgefahrenste Kollektion von Favoriten zusammen. Dann lese ich auf seiner site: "Aber der Himmler, das war ein netter Kerl, der hatte recht." Ab dann laß ich doch einen Hund auf dem seine Favoriten ... machen.

    Und das Archiv steht sowieso jedem offen...

    Immer Euer
    Hotte

    - - - - -
    Ich kann auch nachbessern, wenn es sein soll. Du solltest wenigstens deine eigenen Texte durchlesen, cobolt, bevor du sie postest. Du willst Alle, die nicht in deiner
    Kaste dräuen, mit dem selben Eisen plätten, wenns eng wird, wird das internet als Argument angehängt. Das geht schief. Das ging schief.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • orob
    interessant der letzte absatz hier:
    http://www.wache-seelengemeinschaft.de/html/aufgaben.html
    und dann dies:
    https://www.goyellow.de/home/finanzberater-anlageberater-muehldorfer-ralph-von-laubegast-stadt-dresden.html

    schon ne ziemliche grätsche aus meiner sicht, aber vielleicht bin ich ja einer von den 90 prozent, die's noch nicht gecheckt haben.
  • abuk
    Arno_Eitler ist ein sehr trauiger Kunst-Missionar.wozu regst du dich so auf? cobold hat sofort erkannt um was es geht.
  • reltiE_onrA
    Aha, mein lieber kuba, das ist mir entgangen.. reden wir über denselben?? 'meiner' schreibt sich: c o b o l t .

    Sollte es der selbe sein, dann kannst du mir sicher sofort erklären, um was es geht. Und dann kannst du mir auch erklären warum ich ein Kunst-Missionar sein soll und schließlich würde mich interessieren, warum ein trauriger.
  • cobolt
  • reltiE_onrA
    Na, dann habe ich verstanden, cobolt, sogar sehr gut.
    Der 'neutrale' Machbarkeitsgedanke steht über den Ansichten einzelner, um es kurz zu machen. Ich halte dagegen: es kommt darauf an wer etwas macht. Der Mensch steht immer
    im Mittelpunkt - und damit überall im Weg.
    (Las ich letztens .. im internet.. :)
    Wenn du, cobolt, der Ansicht bist: es ist wirklich Mulle hier zu texten, weil ich und jeder Einzelne, der dies tut und dabei d(e)i(n)e Bequemlichkeitsgrenze überschreitet, ein gesichtslos seien wollender Neurot und internet.Schreier ist und bleibt, warum, bei deiner Seele, tust es dann??
  • siku Größenwahn?

    Mir geht es um eine Grundsatzfestlegung, was Bilder beinhalten, die den seelischen Inhalt des Malers bei der Schaffung seiner Werkes beinhalten und wie man als "Laie" das erkennen kann. Ich möchte dem Betrachter quasi eine Bedienungsanleitung geben, wie er mit solchen Bildern umgehen kann. Die Inhalte wird er dann schon selber finden (oder auch nicht). Klingt einfach, doch ich ringe damit.

    Gleich bin ich auf Seite 900 bei "Malerei". Ich habe dann innerhalb von 4 Tagen 14.400 Werke angesehen und alle diejenigen in meinen Favoriten abgelegt, die den "seelischen Ausdruck des Malers bei der Entstehung dieser Werke" beinhalten. Alles andere tute ich als nette Wanddekoration ab - ich hoffe, hier habe ich jetzt keinen beleidigt? Das ist nicht in meinem Sinn. Ich bin sicher, dass auch diese Werke ihre Liebhaber finden werden.


    @ Muehl500
    So von Laie zu Laie Kunstwerke auf ihren "seelischen Gehalt" (skurriler Ausdruck) zu untersuchen und an andere zu vermitteln (skurriles Unterfangen) bedeutet nur Geschmackspräferenzen zu setzten. Was mich am meisten stutzig macht ist, dass deine Idee hier Anklang findet.
    Willst du hier deinen persönlichen Geschmack, was anderes ist es doch nicht, vermitteln. Nur auf Grund von eines "Bauchgefühls" lässt sich kaum zwischen einer "nette Wanddekoration" und Kunst unterscheiden.
    Warum dieser Aufwand? Aus meiner Erfahrung sind die Kunstschaffenden selbst noch am ehesten in der Lage, künstlerische Qualität auch zu erkennen, allerdings abhängig von ihren eigenen künstlerischen Fähigkeiten. 14000 Bilder in 4 Tagen zu bewerten (und dann noch auf "seelischen" Gehalt zu prüfen) zeugt schon von bester Oberflächlichkeit. Willst du uns hier "verladen" ;-)?
  • orob
    nachdem ich mir die erlösten seelen mal kurz angeschaut habe bin ich
    irgendwie doch eher froh, dass keines meiner bilder von muehl500 auf der von ihm im profil angegebenen homepage unter literatur und filme als "bilder mit seelischem Ausdruck" verlinkt wurde.
  • cobolt
    cobolt Noch mal zum Mitlesen, Euer Hottigkeit
    Also nochmal: Die Motivation von muehl500 ist ja nun auch hintergründig geklärt. Ich vertraue der Intelligenz von Mitgliedern, daraus eigene Schlüsse ziehen zu können :)
    Signatur
  • reltiE_onrA
    Tut mir leid, cobolt.
    Aber ich habe es recht früh gesagt - weil ich die Hintergründe, dank Inkeborg, gelesen hatte... wenn jemand handelt wie ein Faschist, kann ich ihn nur als Faschist wahrnehmen.... ich habe allerdings den Eindruck, du bist etwas resistent gegen offensichtliche Ironie und Sarkasmus.. auch bekannt als Hotte-Cocktail.

    Bei aller Liebe zum Bild in allen seinen Abarten.. du glaubst doch nicht wirklich daß ich diese Halde durchsuche?? Da gehe ich lieber auf die Deponie nach einem Rembrandt gucken.... an die Arbeit jetzt.

    Immer wieder Euer (auch cobolt's)
    Hotte
  • Jörg Wiedemann
    Jörg Wiedemann
    Ich kann siku nur recht geben!
    Habe mir das gestern mal angesehen. Teilweise zwei Bilder in der Minute favorisiert und dann, zwischendurch noch andere Bilder angesehen und als Deko abgetan! Wie soll das gehen?
    Gruß Jörg
  • cobolt
    cobolt
    "du glaubst doch nicht wirklich daß ich diese Halde durchsuche??"

    Nein, das wäre ne ECHTE Überraschung gewesen.
    Signatur
  • reltiE_onrA
    cobolt, ich lasse mich sicher nicht zu so etwas drängen und drücken und schleifen und zwingen oder verpflichten oder ausheben. Die paar Tage, die ich hier bin, und sehe was so an Bildern durchgeht, reichen um in etwa zu ermessen, daß ich so oder so scheitern muß, wenn ich sowas versuchen würde.
    Ich brauche nur eine Uhr zum Messen, dann qweiß ich, was nicht geht. Oder glaubst du,
    ich würde hingehen und einfach Bilder auswählen, nur weil sie mir in diesem Augenblick gefallen? Nöö, heute van Gogh, morgen Villiger, gestern Rusina und dazwischen Darboven. Zudem habe ich mit eigenen Bilder genug zu tuen, da spare ich mir die ahrscheinlichkeit auf 1000 Blumenpferde und allerlei Getier, traditionell abgepinselte Bilder zu stoßen.
    Das kannst du weiterhin auslegen wie du willst, es wird Nichts nützen.
    So Klappe zu, Netz tot, bis die Tage oder auch nicht. Forumsmäßig.

    Immer Euer
    Hotte
  • cobolt
    cobolt
    "Oder glaubst du, ich würde hingehen und einfach Bilder auswählen, nur weil sie mir in diesem Augenblick gefallen?"

    Nein.
    Signatur
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Und ich mein jetzt nicht "Meine 10 Lieblingstitten" oder ...



    Doch, genau, nur aus diesem Grunde bin ich KN-Mitglied, und steh dazu. :))
    Signatur
  • Ralph von Mühldorfer
    Ralph von Mühldorfer Lustig finde ich Eure Diskussion
    Aber gehört die denn hier hin? Ich denke, das ist eher eine Sache für die PMs? Bei anderen Foren wäre die Moderatoren schon längst eingeschritten.
  • Ralph von Mühldorfer
    Ralph von Mühldorfer wieder zurück zum eigentlichen Anliegen: eine befreundete Psychologin schrieb mir gerade
    Malerei hat Zugang zu verdrängten unbewussten Anteilen im Gehirn, zu Traumata, die verdrängt sind, zu nicht gelebten Bedürfnissen, die sonst alle durch unsere bewusste Kontrolle des Bewusstsein unterdrückt werden. Wenn man durch die Malerei alles aus sich herausfließen lässt, so werden auch Selbstheilungsprozesse ausgelöst. Ich habe einmal in der Diplomarbeit eine hoch depressive Kunststudentin betreut, Ihre Abschlussbilder zeigten alle Phasen der Therapie. Auch alles, was wir nicht in Worte bringen können, wird durch Malerei irgendwann auf die bewusste Ebene gehoben. Kunsttherapie hat mir dann die weitere kognitive Arbeit mit Klienten ermöglicht, ein spannendes Thema.

    Anmerkung: Die konstuktivsten Beiträge bekomme ich per PM. Vielen Dank dafür. Bei Gelegenheit fasse ich die zusammen und werde sie hier veröffentlichen.
  • Ralph von Mühldorfer
    Ralph von Mühldorfer Auszug aus meiner heutigen Mail an Vera Boldt
    Mail an Vera Boldt: Übrigens Du hast Recht. Sobald ein Maler beginnt, sein Werk zu planen, dann kommt die Seele nicht mehr zum Zuge, sondern sein Verstand. Dies habe ich ganz ausführlich mit Kerstin Sigwart gestern besprochen. Kerstin sagte mir, dass es Tage gäbe, das müsse sie losmalen. Sie habe dann keinen Plan, liesse sich durch nichts und niemanden davon abbringen und dann sei das Werk fertig. Erst dann überlege sie sich einen Titel, der aber oft überhaupt nicht das aussagen würde, was sie eigentlich gemeint hätte. Ich treffe mich mit Kerstin nach Pfingsten.

    Gestern war eine Künstlerin aus Dresden bei mir. Sie malte z.B. einmal ein Bauernhaus in einem schrecklichen Herbststurm. Es war aber Spätsommer, sonnig, warm und von der Landschaft und dem Bauernhaus keine Spur, denn sie male es in ihrem Wohnzimmer. Interessant, was einem die Seele manchmal aufgibt. 100 % ihrer Bilder gehören auch in meine Favoritensammlung, doch ist sie leider bei einem anderen Kunstnet und ich muß mich auch beschränken können. Sonst bin ich in 10 Jahren noch nicht fertig.
  • Seite 2 von 12 [ 227 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen