KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Betty MacDonald, Autorin von Das Ei und ich

  • Linde Betty MacDonald, Autorin von Das Ei und ich
    Hallo,

    Ich würde gern mit Betty MacDonald Fans Leben und Werk
    der Autorin diskutieren.
    Es gibt mehrere Bücher, CD/DVD Dokumentationen.

    Der Betty MacDonald Fan Club hat Mitglieder in vielen Ländern.
    http://bettymacdonaldfanclub.blogspot.com/
  • artep -petra
    artep -petra
    Hallo-ich habe das Ei und ich gelesen :-)
    eigentlch aus neugierde von dem Titel-aber die Story ist echt gut geschrieben.
    Nun es ist schon was länger her-wo ich es gelesen habe und musste grade schmunzeln, als ich den Beitrag gesehen habe.
    Schön wenn man sieht das es noch andere gelesen haben.
    lg
    Petra
    Signatur
  • Linde
    Hallo Petra,

    Wie schön von Dir zu hören.

    Kennst Du die anderen autobiografischen Bücher von
    Betty MacDonald wie z.b. Betty kann alles und Die Insel und ich?

    Übrigens - mit den Kettles hatte Betty riesige Probleme.


    Gruß Linde
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • 3011anan
    Hallo, ich komme gerade von einer 10-tägigen Reise durch Washington zurück. War auf der Insel Vashon (Die Insel und ich), habe dort in der "Betty MacDonald-Farm" B&B übernachtet (das echte Betty-Wohnhaus unterhalb dieser Farm gelegen, ist nicht zu besichtigen, weil bewohnt), mich mit der jetzigen Besitzerin dieses Anwesens, Judith, unterhalten und viel Neues über Betty erfahren. Sie starb 1958 an Blasenkrebs, allein weil von Don ihrem 2. Mann verlassen, der nach ihrem großen Erfolg nichts mehr arbeitete, auf großem Fuße lebte und sich dabei einer Jüngeren zuwandte. Von Bob, Ihrem ersten Mann (Das Ei und ich) habe ich gehört, er sei von dem eifersüchtigen Freund seiner Geliebten erstochen worden. Mit den Kettles, die in Wirklichkeit Bishop hießen und deren Farm heute noch steht und von einem der zahlreichen Nachkommen bewirtschaftet wird, hatte Betty tatsächlich großen Ärger. Die Bishops verklagten Betty auf rd. 1 Mio Dollar Schadenersatz, weil sie sich durch das Buch bloßgestellt fühlten. Die Klage wurde abgewiesen, weil Betty ja Pseudonamen benutzt hatte und außerdem auch die Ortsnamen nicht Original nannte. Port Townsend ist daher in ihrem Buch die "Stadt" und Port Ludlow "Docktown". Nach Vashon Island fuhr ich weiter in die Olympic Mountins, zuerst nach Chimacum, wo die Farm einmal stand, dort gibt es ein Strassenschild "The Egg an I"-Rd. mit der Original-Kettelschen Farm, ganz genau wie von Betty beschrieben. Die Farm von Betty haben übrigens die Bishops aus Wut über die vielen Touristen, die in den Fünfzigern - nach dem großen Erfolg des Buches - über das Land hereinbrachen, abgefackelt. Die Landschaft ist grandios, genau wie Betty sie beschrieben hat. Übrigens, die beiden Töchter Anne und Joan leben beide noch, eine davon in Carmel/Californien.
    Viele Grüße Bärbel
  • Linde
    Hallo Bärbel,

    Wie toll von Dir zu hören.

    Ich hoffe, Du nimmst mir es nicht übel, wenn ich Du zu Dir sage.

    Hast Du die Reise wegen Betty MacDonald unternommen?
    Einige Fans haben mit Bettys Schwester Alison die Häuser im Universitätsbezirk, in Laurelhurst und Bettys Wohnhaus auf der Insel Vashon besucht.
    Hast Du Bilder gemacht? Dumme Frage! Ich würde doch sagen, ja bestimmt!
    Ich würde so gerne Deine Bilder sehen.

    Hast Du jemals die Stimme und das wunderbare Lachen von Betty gehört? Der Betty MacDonald Fan Club bietet sehr interessante Interviews mit Betty und ihrer Familie an.
    Mein Lieblingsinterview ist mit Bettys Schwester Alison, die einfach ein Schatz ist.

    Die Geschichte über den Prozess ist als e Buch unter dem Titel
    THE KETTLES' MILLION DOLLAR EGG erschienen. Man kann sogar die richtigen Ma Kettle und Pa Kettle sehen.

    Bettys Freundin Kimi, ( Einmal scheint die Sonne wieder ) kommentiert
    die Geschichte. Sie ist eine wunderbare Frau.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag

    Linde
  • 3011anan
    Hallo Linde,
    ich freue mich sehr über Deine Antwort und freue mich auch, wenn Du du zu mir sagst! Ja, die Reise habe ich hauptsächlich wegen Betty unternommen.Ihre Bücher habe ich Laufe meines Lebens mindestens.... - wenn nicht noch mehr - gelesen. Ich hatte das grosse Glück, dass mich meine Tochter Esther begleitete, wir sind dann noch zum Mt. St. Helens und in die Northern Cascades gereist, ein wundervolles Erlebsnis! Esther hat natürlich Bilder gemacht, auf die muß ich jetzt aber noch warten.
    Leider habe ich die Piggle-Wiggle und "Hand in Hand der Sonne nach"- Bücher noch nicht gelesen, die sind entweder nur in englisch oder furchtbar teuer antiquarisch zu bekommen. Nein, die Stimme und das Lachen von Betty habe ich noch nie gehört, schade!
    Für heute liebe Grüße Bärbel
  • Linde
    Hallo Bärbel,

    Es wäre wirklich schön, wenn ich die Bilder Deiner Tochter sehen dürfte.
    Viele Grüße an Esther. Hat sie die Bücher von Betty MacDonald auch gelesen? Seit wann kennst Du die Bücher? Das Ei und ich war das Lieblingsbuch meiner Mutter - besonders mochte sie die Beschreibungen über die Kettles.

    Darf ich versuchen Dir Hand in Hand der Sonne nach zu besorgen?
    Ich weiß, daß das Buch ziemlich teuer angeboten wird. Wie hoch ist Deine Schmerzgrenze? Das Buch sollte wirklich wieder aufgelegt werden.
    Es sollte aber in deutscher Sprache sein. Habe ich das richtig verstanden?
    Übrigens hat Betty MacDonalds Tochter Joan das Buch mit Familienphotos veröffentlicht. Hast Du das Buch gesehen?
    Joan ist übrigens 2004 gestorben. Sie wurde 75 Jahre alt.

    Ganz liebe Grüße

    Linde

    Wie sieht es mit Deinen Englischkenntnissen aus? Ich frage deshalb, weil
    es wunderbare CD/DVD Interviews mit Betty MacDonald und ihrer Schwester Alison Bard und biografische Stories wie z.B. THE KETTLES' MILLION DOLLAR EGG gibt. Betty und Alison sind wirklich unglaublich witzig.
  • Linde
    Hallo liebe Bärbel,

    Ich vermisse eine Nachricht von Dir.

    Ich hoffe doch nicht, daß Du mir böse bist, weil Dir anbot
    Hand in Hand der Sonne nach
    für Dich zu besorgen. Ich habe ein Exemplar gefunden, aber wenn Du kein Interesse hast, ist es wirklich kein Problem!
    Kennst Du die Geschichte? Es war das Lieblingsbuch von Betty MacDonald.
    Früher habe ich das Buch meiner Mutter laut vorgelesen und wir haben beide gelacht und geheult!

    Also hoffentlich bis bald,

    Linde
  • Linde Neues Betty MacDonald Forum
    Ich möchte alle deutschsprachigen Fans der Autorin Betty MacDonald zum neuen Betty MacDonald Forum einladen.
    Es wäre wirklich wunderbar, wenn sich neue Betty MacDonald Fans melden.
    http://bettymacdonaldforum.blogspot.com/

    Join our new Betty MacDonald Forum, please.


    Monday, July 13, 2009

    Betty MacDonald Discussion


    Linda Buffalo, NY

    I have a question I'd love to find the answer to! In chapter 2 of Betty's book ANYBODY CAN DO ANYTHING, she describes how she suddenly packed her bags, grabbed the children, and made a dash for the bus back home, after receiving her sister Mary's telegram. It sounds almost like a prison break. She says that she left her husband Bob a note, and then hurried away. I have always been curious about this. Was their relationship that strained by that time? Did he ever come looking for her and the children? She never mentions him again after she returns home.

    Linde Lund:

    Linda, there are several Betty Fan Club Items where you can find all the info entitled THE KETTLES' MILLION DOLLAR EGG, THE EGG AND BETTY and THE TRAGIC END OF ROBERT HESKETT. You'll enjoy these e-books and stories very much. Betty had many serious problems with Bob - and the Kettles!

    Marilyn:

    HELLO!
    I AM A BIG, OL', FAN OF BETTY. I WOULD LIKE TO ACQUIRE THE ABOVE-MENTIONED BIOS, AND WILL APPRECIATE YOU LETTING ME KNOW HOW TO GO ABOUT IT! AND I WOULD LIKE THE JOIN THE SOCIETY!JUST GIVE ME THE WORD, AND I'LL DO IT!
    THANK YOU VERY MUCH,

    Linde Lund :

    I'll send you all the info.
    If you need further info feel free to contact me, please.
    My email-address: mailto:lindelund2000@yahoo.com

    Julie:

    Hi There I have been a fan of Betty MacDonald since I was a tiddler and now in my latish 60's was so delighted to find that they had republished the books and moreover had all copies in the local library so I have had a read fest. I already have 'Onions in the Stew' and 'Anybody can do Anything' but my 'Egg and I' had disintegrated over the years and many moves... It was most refreshing to read that and the 'Plague and I' again..and then I find your website so can I join please? and what does it entail? I live in Tasmania Australia...

    Linde Lund:

    It's always wonderful to hear from Betty MacDonald Fans. If you join you'll receive new info all the time and a special birthday and christmas surprise. Many greetings to Tasmania in Australia!

    Linda from Oregon

    Count me in!

    Linde Lund:

    I will. By the way we have lots of Lindas and Lindes here. It's a nice name, isn't it.

    Maryanne:

    I have been reading the messages at the Betty MacDonald Site. Several people have asked what Betty died of, and I just check her bio in Current Biography, vol. 136. (available at most libraries). It says she died of cancer, although it doesn't say what type. Several of the web site messages said tb, but I think she fully recovered from that nearly 20 years before she died.

    Linde Lund:

    Betty MacDonald died of cancer. Wolfgang Hampel wrote five stories about Betty MacDonald's illness. He found out the most interesting facts because he could use many letters and documents for these stories for the first time ever. Don't miss them, please. Betty was really very brave, indeed. She did everything to win the fight against this illness. The Betty MacDonald fans are always very moved after reading the stories. So am I. I'll post more info about this important subject in the future.

    Sue:

    I enjoyed the trial story, and I really want to get the other ones, I would love to see pictures of the actual place and of Ma and Pa. Was Betty's first husband really handsome? Which one is your favorite of the e-books?

    Linde Lund:

    Betty MacDonald's first husband Bob was really very handsome. There are several photos of Bob in our collection.
    I like all of the e books and you'll enjoy them very much. Among our fans are several writers and journalists and all of them enjoyed the items very much. My favourite is perhaps the one about Betty MacDonald's friendship with Mike entitled Betty and Mike. I adore the story and especially Alison's and Kimi's comments.To me it's a real treasure. And I enjoy the CD with Betty and Alison so much. I can listen to these fascinating, very funny and witty ladies all the time.

    Posted by Betty MacDonald Fan Club at 2:29 AM 0 comments
    Labels: Betty MacDonald Discussion



    Betty MacDonald Forum


    Welcome dear Betty MacDonald Fans!

    Let's discuss life and work of our beloved writer Betty MacDonald, author of The Egg and I and The Mrs. Piggle-Wiggle-Series.

    We'd love to hear your ideas for new projects.

    Join us! Send your message to mailto:lindelund2000@yahoo.com please.

    If you know any persons who knew Betty MacDonald and her family in person let us know, please.

    We are always looking for important documents, books, letters, collections and other important items.
    Our goal is presenting a Betty MacDonald Collection in a Museum. Do you have any ideas?

    What about a special Betty MacDonald Meeting in Seattle? Betty MacDonald Fans, who are interested in such an event send a mail to mailto:macdonaldsociety@aol.com, please.
    Some of our fans had the pleasure to visit with Betty MacDonald's sister Alison Bard all the places in Seattle and on Vashon Island where Betty and the family lived.

    Posted by Betty MacDonald Fan Club at 1:21 AM 0 comments
    Labels: Welcome to Betty MacDonald Forum
  • Linde Betty MacDonald Dokumentation in Farbe
    Hallo liebe Betty MacDonald Fans,


    Der Betty MacDonald Fan Club arbeitet zur Zeit an einer neuen Betty MacDonald Dokumentation mit bisher noch niemals veröffentlichen Interviews in Farbe.

    Betty MacDonald Gedächtnispreisträger Wolfgang Hampel hat uns seine umfangreiche Sammlung einschließlich vieler Briefe von Betty MacDonald und ihrer Schwester Mary Bard Jensen und anderen Familienmitgliedern zur Verfügung gestellt.

    Es werden in der Zukunft auch noch weitere Interviews mit Wolfgang Hampel und vielen Mitgliedern von Betty MacDonalds und Mary Bard Jensens Familie veröffentlicht.

    Wir veranstalten ein großes internationales Betty MacDonald Meeting in diesem Jahr und würden uns sehr freuen neue Betty MacDonald und Mary Bard Jensen fans begrüßen zu dürfen.
  • Teresa-x New biography of Betty MacDonald
    There's a really interesting biography (the first, I think) of Betty MacDonald, published in early 2016. It's by Anne Wellman and the title is "Betty: The Story of Betty MacDonald, Author of The Egg and I". If you're interested in Betty's life I recommend it. It's in English, however.
  • Linde New Betty MacDonald biography
    We can offer you the most interesting updated Betty MacDonald biography with many new photos, documents and info.

    Author Wolfgang Hampel interviewed Betty MacDonald's family and friends and Betty MacDonald fan club research team did a great job.

    more info: http://bettymacdonaldfanclub.blogspot.com/


  • Seite 1 von 1 [ 12 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen