KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Sprühlack auf Ölfarbe?

  • GrossmeisterB Sprühlack auf Ölfarbe?
    Hallo zusammen!

    Ich bin ein "Kunst-Neuling", meine Frau bekommt zu Weihnachten aber dieses Jahr ein schönes Werk von mir.
    Habe nun eine Frage: bei meinem "Vorbild" scheint es, als sei auf den "Hintergrund" aus Ölfarbe einige Elemente mit Sprühlack aufgetragen worden.
    Ist das so ohne weiteres möglich? Wie lange sollte die Ölfarbe vorher durchgetrocknet sein? Gibt's nachher Komplikationen mit dem Firnis?

    Wäre für jede Hilfe dankbar, weil sonst würde eine zeitraubende "Versuch-macht-Kluch"-Session auf mich zukommen.
  • saisseM
    Deine nick soll"kunst-neuling"sein und nicht Grossmeister
  • GrossmeisterB
    Danke für den hilfreichen Beitrag!

    Aber du bist ja auch der Messias - also der Gesalbte! Alles klar!

    Kannst du auch zu meiner Frage was sagen?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • erotavlas
    Bist Du das, Bud?!

    Dann grüss mal deine Schwester von mir!
  • efwe
    efwe
    hallo @grossmeister-
    klingt nach hexenkueche -- :)
    wozu die oilfarb abtoeten- nimm stattdess lieb acryl-
    firnis brauchst du eig gar nicht-
    Signatur
  • GrossmeisterB
    @salvatore: endlich mal jemand, der sich auskennt ;)

    @efwe: Aber Acryl kann ich nicht sprühen, da ich keine Sprühpistole oder dergleichen besitze...um den "Effekt" aber hinzubekommen, den ich hinbekommen möchte, müsste ich sprühen!
    Und Acryl zum sprühen gibt's nicht in Dosen, oder doch??
    Das Firnis habe ich schon zu Hause, vielleicht werde ich es ja nächstes Jahr dann mal auftragen??
  • erotavlas
    doch, es gibt acryl-sprühlacke/dosen!
    schau mal im baumarkt!
  • GrossmeisterB
    Danke für den Tip!
    Bleibt die Frage: wie lange sollte die Ölfarbe davor trocknen??? Reichen 7 Tage?
  • erotavlas
    nur ´ne vermutung:
    wenn sie wischfest ist,
    da acryl keine starken löseeigenschaften hat.
  • GrossmeisterB
    OK, würde mir sehr in die Karten spielen, da die Zeit knapp wird ;)

    Ich danke euch aber für eure Hilfe! Ein Foto des fertigen Kunstwerks stelle ich dann auch hier ein, falls erwünscht ;)
  • orellireug
    wasn quatsch ...

    geh schonmal zu douglas und hol nen "not-geschenkgutschein".



    nebenbei --> acryl auf öl geht garnicht
  • erotavlas
    soso...
    da sprach ein etwas eng gerahmter "künstler"...
  • orellireug
    @salvatore .. kannst gern bei mir vorbei schauen und acrylfarbe auf einen meiner ölschinken pinseln .. das zeug hol ich dir rückstandslos wieder runter.

    gesprüht würde sich der größte teil sowieso von allein verabschieden. nicht umsonst steht auf den dosen dass der untergrund fettfrei sein muss .. beim begriff ölfarbe assoziiere ich irgendwie entfernt nen hauch von fett.

    und dass acryl keine lösenden eigenschaften hat mag stimmen .. tut man es aber mit lösemittel in ne sprühdose relativiert sich das ganze doch irgendwie .. oder nicht?

    wie dem auch sein, macht mal wie ihr denkt.

    PS: frauen sagen zwar immer dass sie sich über selbstgebasteltes zeug freuen, denken aber hintenrum dass der typ einfach zu geizig war bei douglas die karte glühen zu lassen.
  • erotavlas
    naja, wir haben inzwischen eine efrauzipierte welt,
    kaufen können sie sich selber (zumindest ab einer gewissen position) die materie. kann man also schwer verallgemeinern...
    zumal sie beim gutschein noch selbst loslaufen müssen, statt verwöhnt zu werden.
    gutschein sieht sowieso immer nach nix eingefallen, keine lust etc aus.
    ist was für leute mit wenig geld und viel begehren und zeit.

    und ich hol auch, wenns sein muss, einen stahlanker rückstandslos aus ´ner betonwand.
    wenn gewünscht, bleibt auch von der wand nix übrig.
    die aussage überzeugt also ebenfalls nicht.
  • orellireug
    mein gutscheintip war auch eher auf diesen speziellen fall zugeschnitten .. wer andernleuts bilder abmalen will um das resultat dann zu verschenken ist meiner meinung nach eher der gutscheintyp.

    wenn stahlanker dein spezialgebiet sind .. warum gibst du dann tipps zu themen bei denen du dich nur auf vermutungen berufen kannst?

    der rat acrylfarbe auf wischfeste ölfarbe zu verbringen (auf welche art auch immer) ist nunmal quatsch .. da kann man zwar nett drumrum plaudern .. aber eben nur drumrum.
  • erotavlas
    oh, ich gab auch "tips", die auf erfahrung beruhen.
    und erwähnte extra die vermutung.
    hier bringt ja keiner was besseres...
    stahlanker sind sicher nicht mein spezialgebiet,
    das beispiel sollte nur die sinnlosigkeit deiner aussage deutlich machen.
    du lässt hier plakative behauptungen ohne begründung ab.
    was passiert denn bei acryl auf öl?
    geraten deine anerzogenen handlungsabläufe durcheinander?
  • GrossmeisterB
    Erstmal vorweg: das Bild ist nicht "geklaut", die Idee allerdings schon, aber der Künstler würde wohl Teile seiner Werke nicht einzeln verkaufen, wenn es ihm missfallen würde, das jemand seine Gesamtwerke "nachbaut".

    Zudem bekommt meine Frau nicht nur das Bild, dies ist eher eine Sache, die ich eh schon länger vor hatte, und nun das Weihnachtsfest als Anlass nutze, mich endlich mal hinzusetzen, und es fertig zu machen. Die anderen Geschenke übersteigen vom materiellen Wert her das Bild deutlich. Ich sehe da keine Gefahr, aber danke für eure Anteilnahme :D

    Zum eigentlichen Thema zurück:

    Wenn die Acrylfarbe bzw. der Sprühlack nicht sonderlich gut hält, wäre dann evtl. nach Trocknung des Lackes ein Firnisauftrag sinnvoll? Sozusagen um den Lack auf dem Öl zu fixieren?

    Ich werde sonst nachher nochmal zum örtlichen Künstler-Shop fahren, und mich dort beraten lassen, bzw. selber nochmal ein paar Tests mit dem Sprühlack machen...
  • revar_onhcet
    der wird auch nicht halten... wenn das reinste, pure ölfarbe ist, auf der du mit acryl-dispersion/-lacke sprühen willst, wird das höchstwahrscheinlich abperlen (wegen dem wasser der acryldispersion... was aber eigentlich völlig selbstverständlich sein sollte...), bzw. kannst du dann z.B. dem dem finger-nagel schöne ritz-muster in der acrylfarbe erzeugen...
    :)
    aber ich würde an deiner stelle erst ausprobieren, wenn das bild tatsächlich komplett durchtrocknet ist..(mind. ein halbes jahr bis ein jahr (idealfall)).

    ich hatte wegen feinen rissen in einem bild (die während eines umzuges entstanden)..auch etwas getüftelt... und konnte die wunderbar schließen mit acryldispersion (die ich von hinten auf die leinwand strich zum direkten versiegeln). das bild war bereits komplett durchtrocknet und auch zum großteil aus einem mischweis mit eitempera/ölfarbe gemalt... weshalb das durchaus funktionierte...
  • GrossmeisterB
    Also die Ölfarbe ist Lukas Berlin, diese wasserverdünnbare...

    Wenn das mit dem Lack partout nicht klappen sollte (hab auf meiner Farb-Anrührplatte mal getestet, da sah es ganz ok aus), müsste ich den Rest wohl auch mit Ölfarbe machen. Wie lange sollte ich denn da warten, bis ich da eine neue "Lage" draufmale?? Reichen 7 Tage?
  • efwe
    efwe
    jallo @grossmeister-

    du hast mich falsch verstanden.: ich meinte die ayrylfarbe STATT der oilfarbe nehmen -
    Signatur
  • Seite 1 von 2 [ 28 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen