KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • d11

  • B-nreoJ Joan Jonas auf der d11
    Irgendwo auf der Documenta 11 lese ich:

    "… die einzige Chance für Subversion liegt darin, die Tradition von Ideen zu studieren … "

    Zeichnungen. Fotografien. Videos. Texte. Gedichte. Leuchtreklame. Stimmen. Geräusche. Musik. Skulpturen. Ready Mades. Theater. Tanz. Performance.

    Eine vieldimensionale Collage aus all dem sehe ich in Joan Jonas Installation "Lines in the Sand". Eine Installation, bei der ich mehr erahne als verstehe. Aber es lohnt, hier Zeit zu verbringen.

    Ich habe aber einige Orientierungsprobleme: Nicht alle Verweise kann ich deuten. Ich kenne Hilda Dolittle (H.D.) nicht - ihr buchlanges Gedicht "Helen in Egypt" ebenso wenig wie ihren Aufsatz "A Tribut to Freud".

    Es geht um Troja, Paris, Achilles, die schöne Helena, soviel ist mir klar …

    weiter geht's hier: https://budesheim.wordpress.com/d11-texte/joan-jonas-d11/
  • heinrich
    @_its_not_me_:"Zeichnungen. Fotografien. Videos. Texte. Gedichte. Leuchtreklame. Stimmen. Geräusche. Musik. Skulpturen. Ready Mades. Theater. Tanz. Performance."


    Du hast wohl mehrere Eisen im Feuer?
    ...heheheheh...

    Pass auf, dass dir so nicht Feuer ausgeht!
    (Verdammte Wortsatzstellung...)
    :-D
    Signatur
  • B-nreoJ
    Meine kleine Nachlese, die d11 Berichterstattung neigt sich langsam ihrem Ende zu :-)

    Diesmal gibt es drei Beiträge mit wenig Worten - über:

    Ecke Bonk https://budesheim.wordpress.com/d11-texte/ecke-bonk-d11/

    Yinka Shonibare https://budesheim.wordpress.com/d11-texte/yinka-shonibare-d11/

    Seifollah Samadian https://budesheim.wordpress.com/d11-texte/seifollah-samadian-d11/
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • XXXASOR
    [Spam...]
  • heinrich
    "ROSAXXX" braucht Futter...
    Signatur
  • emmalfraps
    Meine kleine Nachlese, die d11 Berichterstattung neigt sich langsam ihrem Ende zu :-)

    Diesmal gibt es drei Beiträge mit wenig Worten (...)/


    Ich bin froh, dass du dich nicht hast irritieren lassen und dir weiterhin die Mühe machst. Ist schon total spannend für mich.

    Gruß
  • B-nreoJ
    Ist schon total spannend für mich.

    Freut mich! Thx.
  • B-nreoJ Verstrickungen: Eine Videoreise durch Fabian Marcaccios documenta 11 Arbeiten
    Vielleicht eine Phantasie als Motto: Das Gewebe, was man da im Movie sieht, stelle man sich vor als riesenhaft vergrößerte Bildleinwand. Und zwar die Leinwände der abstrakten Expressionisten in Amerika ca. Mitte letzten Jahrhunderts.

    Was scheint da durch? Was ist da im Hintergrund passiert? Einigermaßen bekannt ist mittlerweile, dass die CIA hier und da ihre Finger im Spiel gehabt haben soll und manche Künstler-Namen puschte. The Land of the Free musste ins Scene gesetzt werden, zum Beispiel gegen die "böse Staatskunst" der Sowjets :-) (Ich bin wirklich kein Freund von Verschwörungstheorien – dies hier scheint aber Hand und Fuß zu haben.)

    Dieser Expressionismus war eine abstrakte Kunst, die nichts direkt politisches zu bieten hatte und sich daher prima instrumentalisieren ließ ...

    Siehe zum Beispiel hier:

    Wie New York die Idee der modernen Kunst gestohlen hat. Abstrakter Expressionismus, Freiheit und Kalter Krieg

    Diese fulminante Studie und provokative Interpretation der politischen und kulturellen Geschichte der frühen Jahre des Kalten Krieges entmystifiziert die Legende von der "Verlagerung des westlichen Zentrums der moderner Kunst" durch ein paar in New York malende Genies. Die zentrale These des Autors ist, daß der unvergleichliche Erfolg der amerikanischen Avantgarde auf nationaler und internationaler Ebene nicht nur auf ästhetischen und formalen Gründen beruht. Untersucht wird die verdeckte Seite der Periode zwischen 1938 und 1954 in New York - die Wechselwirkung zwischen Avantgarde und Politik, zwischen Stil und Ideologie. Aufgedeckt werden die Hintergründe, welche die in New York produzierte Kunst in die internationale Kunstwelt einführten und zu Beginn des Kalten Krieges den abstrakten Expressionismus zum vorherrschenden Stil machten.

    Quelle: Art-Service
    http://art-service.de/article/wie_new_york_die_idee_der_modernen_kunst_gestohlen_hat_abstr.html

    Ich hab keine Ahnung, was Fabian Marcaccios zu dieser Phantasie sagen würde. Mir sprang diese Idee ins Auge ... aber vielleicht ging es ins Auge :-)

    Ich will natürlich damit auch nicht sagen, dass sich diese Arbeit auf diesen einen Aspekt reduzieren lassen. Aber es ist vielleicht einer von mehreren Eingängen in die Arbeit(en).
  • B-nreoJ
    Briefwechsel mit Frankfurter Kulturamt (Trashing Adorno)

    Passt zwar nicht in diesen Thread,könnte aber vielleicht dennoch jemanden interessieren :-)

    Ein Nachtrag zu dem Teamwork "Trashing Adorno" von Reinhard Wanzke und mir: Ein kleiner Briefwechsel mit dem Kulturamt Frankfurt, welche die Arbeit zunächst nicht “befürwortete”, was heißt, es hätte einfach nicht gegeben. Allerdings ließen sie tatsächlich noch mit sich reden unser Antwortschreiben war ein erster Schritt …

    Absage und Antwort findet man hier: https://budesheim.wordpress.com/
  • B-nreoJ Michael Ashkin (d11) Meadowland
    Es ist alles eitel

    Du siehst, wohin du siehst nur Eitelkeit auf Erden.

    Was dieser heute baut, reist jener morgen ein:

    Wo itzund Städte stehn, wird eine Wiese sein

    ...

    Andreas Gryphius und Michael Ashkin. Praktisch (von dem Gedicht Gryphius abgesehen) ohne Worte.

    https://budesheim.wordpress.com/
  • uzuzab
    Wo Aporno fehlt -
    is da Kunstansatz zu spät?
  • B-nreoJ Umgezogen
    Die Documenta-Texte ziehen um. Man findet sie nun hier: https://fridericianum.wordpress.com/
  • B-nreoJ Joëlle Tuerlinckx
    🔗

    17. Zu schell. Nicht schreiten! Schlendern … Ich versuche es noch einmal.
    21. Schon besser … 22 Museumsschritte entlang einer Linie … Ein Test, ob ich noch museumstüchtig bin?

    Nein. Joëlle Tuerlinckx’ Vorschlag für einen Raum im Fridericianum von 15 Min 7 Sek in der Ausdehnung mal 22 Museumsschritten in der Länge.

    🔗

    Hier geht's weiter:
    https://fridericianum.wordpress.com/2010/04/10/jolle-tuerlinckx/
  • Seite 2 von 2 [ 34 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen