KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Was, bzw. Wer ist Künstler?

  • tra_nu Believe it or not, it\'s Xmas even all around YOU!
    Sind Künstler eigentlich alle so nonkonformistisch einsam, dass sie selbst Weihnachten an der Daddelkiste sitzen und philosophieren?
  • heinrich
    parame, solche Ansichten führen nur im Endeffekt zu Bitterkeit und Entäuschung.
    Eine Ausstellung ist nur eine Ausstellung...
    Ein Gottesdienst ist nur ein Gottesdienst...

    @Mohnblume:"ES KANN NUR EINEN GEBEN."

    So läuft's hier ungefähr...

    "Und so herrscht hier ein ewiges Stechen und Hauen. Irgendwelche Typen bauen sich ihre Realität darauf auf, 24 Stunden am Tag andere Werke mit dummen Sprüchen zu untertiteln, auf das die Welt doch endlich erkenne, dass SIE nund NUR SIE außerwählt und ein verdammtes Genie seien."

    Nö,Schwachsinn...herrscht hier...
    Signatur
  • Tiegel
    Tiegel
    Nun ist das Thema wieder mal aus dem Ruder gelaufen. Das meiste geht an diesem vorbei.
    Werde später mal nen neuen Ansatz wagen. :-) jaja
    Gruß Tiegel
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • tra_nu
    Es liegt in der Natur dieses Themas, dass es aus dem Ruder läuft. Es gibt kaum etwas, was sich schwammiger definieren läßt, als Kunst oder Künstler. Diese Frage greift man eigentlich nur auf, wenn man es aus dem Ruder laufen lassen will. Frölischs Fescht!
  • emarap Das Wesen der Kunst / Klappe die zweite;-)
    ..noch einmal, mit etwas mehr Zeit:


    Woraus besteht ein Bild, ein Musikstück, ein Buch? Aus Pigmenten, Bindemittel und Leinwand oder Papier. Ein Buch aus Druckerschwärze und Papier. Ein Musikstück besteht nur aus Tönen usw.

    Und dennoch wird mittels dieser materiellen Ingredenzien etwas transportiert, was nicht faßbar ist.
    Aber es ist spürbar und dieses nichtfaßbare bewirkt etwas. Es bewirkt ein Umdenken, eventuell ein ändern von Verhaltens- oder Sichtweisen. Manchmal befreit es das Individuum von selbstauferlegten Schranken. Usw.

    Und das bewirken kann nur Kunst. Und darin besteht auch das Wesen der Kunst.
  • siku


    Es bewirkt ein Umdenken, eventuell ein ändern von Verhaltens- oder Sichtweisen. Manchmal befreit es das Individuum von selbstauferlegten Schranken. Usw.

    Und das bewirken kann nur Kunst. Und darin besteht auch das Wesen der Kunst.


    Fromme Wünsche gibt's hier also auch, passend zum Weihnachstfest.

    ------------
    Glücklich ist wer vergisst, dass er nicht zu retten ist
  • emarap
    "Fromme Wünsche gibt's hier also auch, passend zum Weihnachstfest."

    Siku, davon vestehst du nix.
  • heinrich
    Es bewirkt ein Umdenken, eventuell ein ändern von Verhaltens- oder Sichtweisen. Manchmal befreit es das Individuum von selbstauferlegten Schranken. Usw.

    Und das bewirken kann nur Kunst. Und darin besteht auch das Wesen der Kunst.


    Ja, es (die Kunst) bewirkte,
    es änderte meine Verhalten und Sichtweise...
    bis ich in die Pubertät kam.
    Dann immer weniger.

    Meine eigenen Gedanken setzten
    in meinem Kopf durch...

    Kann das Kunstwerk
    einen erwachsenen Individuum
    "von selbstauferlegten Schranken"
    richtig befreien?
    Hier bin ich auch skeptisch...
    Signatur
  • emarap
    Nicht bei jedem, aber sie kann es ab und zu...
  • zwiebelfisch
    @parame, vielen dank! das sind doch mal einblicke, mit denen man was anfangen kann. ich lasse mich gerne in solche vorstellungen hineinfallen und dein kirchgangvergleich hat mich der kunst wieder etwas näher gebracht.

    @heinrich, wieso führen solche ansichten im endeffekt zu bitterkeit und entäuschung? und worin bestand der unterschied deiner kindlichen empfindung kunst gegenüber?

    @un_art, ich glaube nicht, dass es in der natur des themas liegt, dass es aus dem ruder läuft. kommt immer drauf an, was man selbst draus macht. wieso lässt sich kunst denn nicht definieren? geht doch nicht darum, das universum zu erklären, sondern jeder hat doch sicher für sich eine vorstellung davon, was für ihn persönlich kunst ist.
    dafür muss man kunst oder kunstgeschichte nicht studieren, braucht nicht mal abitur. man muss sich allerdings die mühe machen, sich mit der frage auseinanderzusetzen, um sie beantworten zu können. scheint mir aber ehr so, als würde sich das niemand selbst wirklich klar machen oder als wolle man das ergebnis hier nicht äußern, weil es besser für einen ist, wenn es schwammig bleibt.
    und die absicht, warum eine solche frage aufgegriffen wird, lässt sich ebenso wenig verallgemeinern wie die beantwortung. mich interessiert, wie andere menschen denken und was sie bewegt und beeindruckt.
  • Domino24
    Domino24
    Es wir so viel darüber geschrieben "Was ist Kunst" "Wer ist Künstler" usw... Für mich ist die einfachste Antwort immer noch die plausibelste!
    Vielleicht greife ich damit sogar in die Kinderschublade, Kunst sollte für jeden dass sein was ihn gefällt. Und der Beste (beziehungsweise der Teuereste) ist mit Sicherheit nicht immer der mir den hervorragensten Bildern. Egal in welchem Bereich der Kunst, produktive Unterstützung und die richtigen Wohltäter sind sind schon 90 Prozent der Miete.
    Ein Freund meines Vateres ist Galerist in Graz, (übertrieben aber ehrlich beschrieben) wenn er zu einem noch so nichtssagenden Bild sagt es ist das Wertvollste und Beste dann glauben es ihm die Käufer. Kunst und Preis sind immer eine eigene Sache.
    Bevor ich nun recht angegriffen werde möchte ich noch sagen, meine Bilder sind aus Vergnügen und Freude entstanden ich zähle mich nicht zu den grossen Künstlern.
    Signatur
  • reniek
    ich schließe mich deinem vorletzten satz voll und ganz an.

    ansonsten ist künstler für mich ein derart beliebiger begriff, dass ich ihn auf mich nicht anwende. was andere über einen schreiben kann man freilich nur bedingt beeinflussen, aber das wort künstler sagt für mich wirklich nichts aus.
  • heinrich
    @Domino24:"Vielleicht greife ich damit sogar in die Kinderschublade, Kunst sollte für jeden dass sein was ihn gefällt."

    Auf jeden Fall. Ich war in einer Berghütte, bei einer Oma.
    Die kleinen dunklen Zimmer waren voll mit Holzfiguren, Stick- und Stricksachen. Viele davon - selbst gemacht. Das ist für sie Kunst.
    Das will ich auch nicht bestreiten.

    "Bevor ich nun recht angegriffen werde möchte ich noch sagen, meine Bilder sind aus Vergnügen und Freude entstanden ich zähle mich nicht zu den grossen Künstlern."

    Zu den kleinen - auch nicht.

    keiner, dieser Kommentar
    ist völlig überflüssig.
    Wie du dich selber nennst,
    interresiert keinen.

    @zwiebelfisch:"... wieso führen solche ansichten im endeffekt zu bitterkeit und entäuschung? und worin bestand der unterschied deiner kindlichen empfindung kunst gegenüber?"

    Vielleicht, wegen höhen Erwartungen?

    Bei den Erwachsenen kommt "Kunsterlebnis" von innen,
    nicht von außen, wie bei Kinder.
    Hat was auch mit Lebenserfahrung zu tun.
  • reniek
    @ heinrich

    ich meinte damit, dass mir der begriff "künstler" nicht gefällt. er ist zu beliebig.

    mfg
  • siku

    ich meinte damit, dass mir der begriff "künstler" nicht gefällt. er ist zu beliebig.
    mfg


    Keiner bist du Sprachwissenschaftler, von Beruf Diplom-Künstler, oder besprichst du hier dein Bauchgefühl? :-)

    "Alle Kunst ist Entwicklung von Vorstellungen, so wie alles Denken Entwicklung von Begriffen ist." Konrad Fiedler (1841-1895)

    Gruß
    siku
  • reniek
    ich sprach auch nicht von kunst, sondern dem wort künstler, siku und es war ein reines bauchgefühl und auch lediglich meine besch. meinung. aber hast ja recht, man kann ja nicht kunstmacher dazu sagen.;)
  • revar_onhcet
    kann man sich vielleicht auch mal etwas kürzer fassen... *!*
    interessiert doch keine sau
    (Tiegel)
  • Tiegel
    Tiegel
    kann man sich vielleicht auch mal etwas kürzer fassen... *!*
    interessiert doch keine sau
    (Tiegel)

    Manchmal nicht.
    Tiegel
  • heinrich
    @ heinrich

    ich meinte damit, dass mir der begriff "künstler" nicht gefällt. er ist zu beliebig.

    mfg


    Vielleicht für einen
    oder keinen ist der Begriff "Künstler" beliebig
    aber er ist nicht belanglos.

    Man muss schon bei hemmungslosen Schaffen
    auch mal sich fragen
    Wo bin ich?
    Wofür das ganze?
    Signatur
  • Seite 6 von 10 [ 200 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen