KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Spielerfinder sucht Zeichner für Spielkarten

  • efwe
    efwe
    wer nicht wagt, der nicht verliert ...

    nee, im ernst: ich weiß nicht wirklich, warum man nicht (auch mal) was in dieser art auf erfolgsbasis machen soll. wenn man farbe -einfach so-, also nicht auf auftragsbasis, aufs papier oder leinwand klatscht, kann man ja in der regel auch nicht sicher davon ausgehen, dass das zeugs (egal wie toll oder auch nicht) verkauft wird


    okee-- ich hab meine erfahrungen gemacht ;)--
    efwe: da hast du jetzt zwei sachen vermischt. mit farbe hinklatschen meinte ich, ein bild mehr oder weniger einfach so zu machen. ob das dann verkauft wird, weiß man ja meistens nicht. dass in diesem fall irgendwie vorgaben da sind, ist klar und ne ganz andere sache. aber in beiden fällen weiß man halt vorher nicht was hinten rauskommt (oje, jetzt werden wieder die -passenden- kommentare kommen ;) )

    ungute erfahrungen bei sowas steigern natürlich nicht das interesse an solchen sachen, auch klar. irgendwie ....
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ratavA
    Hallo Reyu,

    um Dein Spiel einem Verlag vorzustellen, benötigst Du keine super ausgearbeiteten Bildmaterialien, da es ihnen in der Hauptsache um die gut konzipierte Spieleidee geht.

    Die meisten Verlage haben eigene Zeichner / Illustratoren mit denen sie bei der endgültigen Drucklegung dann zusammenarbeiten.

    Sende Deinen Prototypen einfach ein und warte die Antwort ab.
    vlg
  • Seite 3 von 3 [ 44 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen