KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Farbverläufe

  • NiklasP97 Farbverläufe
    Könnt ihr mir Tipps geben wie man gute Farbverläufe macht. Wann z. B. merkt man das die Farbe gut gemischt ist? Ich muss das in der Schule machen und bin wirklich kein guter Künstler.
  • knuser
    Aquarell? Oder anderes Material?
  • NiklasP97
    Farbkasten
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • B-nreoJ
    Nimm am Besten eine schöne große Dose Rot. Deckel ab. Am oberen Rand der Leinwand aufsetzen ... dann vorsichtig, aber bestimmt kippen und die Farbe verläuft wie geschmiert.
  • lehrA
    Und wo genau liegt jetzt das Problem?
    Ich würd spontan das Papier anfeuchten, an die Seiten jeweils nen Streifen der Farben (unvermischt) geben und sie dann mit nem feuchten (aber nicht patschnassen) Pinsel ineinandermalen.
  • knuser
    Also, minderwertiges Aquarell, kann man sagen.

    Für Farbverläufe gibts 3 Möglichkeiten:

    1. Der geübte Maler schaffts mit recht nassem Pinsel in wenigen Zügen und kann durch schnelles neu befeuchten des Pinsels die Farbe immer blasser werden lassen.
    2. Wenn es nicht so sehr um saubere Ränder des Farbverlaufs geht, kann man das Papier anfeuchten und darauf die Farbe setzen - das verläuft schön. Mit einer Maskierflüssigkeit kann man aber auch die Ränder kontrollieren.
    3. Besonders bei sehr hohen Ansprüchen, aber durchaus auch für den Anfänger geeignet, allerdings mit wesentlich höherem Zeitaufwand: Die Farbe in mehreren/etlichen Schichten auftragen und bei jeder neuen Schicht nur dort malen, wo es noch dunkler werden soll.

    2- oder mehrfarbige Farbverläufe sind einfach eine Kombination von solchen, wie oben beschrieben.

    Auf keinen Fall solltest Du versuchen, jeden "Streifen" des Verlaufs anzumischen und aufzutragen. Das geht beim Aquarell nicht - zumindest nicht so, dass es hochwertig wird.
  • Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen