KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Acrylbild dem Sonnenschein ausgesetzt

  • brigitte Acrylbild dem Sonnenschein ausgesetzt
    Hat jemand Erfahrung, wie ein Acrylbild reagiert, wenn es über Jahre nah am Fenster hängt und ab und zu die Sonne drauf scheint?
    Es ist nicht weiter bearbeitet: nur Leinwand, Grundierung und Farbe. Ist nicht auf Keilrahmen gespannt.

    Wäre froh um Hinweise,
    Danke!
  • leknuK-neguE
    hängt wie auch bei ölfarben von der qualität der pigmente ab, d.h. deren "lichtechtheit"
  • K.S.
    K.S.
    Bei mir sind bis jetzt noch keine Bilder verblaßt oder dunkler geworden, obwohl einige auch schon in der Sonne hingen. Vielleicht schützt das Fixierspray für Acryl.
    Ölbilder sind da empfindlicher.
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • leknuK-neguE
    ölbilder darf man eher nicht völlig im dunkeln aufbewahren, denn dann vergilbt das leinöl viel schneller, fixierspray schützt die farbschicht vor dreck und zigarettenrauch aber kaum vor sonnenlicht, denn der ist ja farblos und lässt die strahlen ungehindert durch. wie gesagt die empfindlichkeit gegen die sonne ist maßgeblich von der lichtechtheit der farben abhängig (deren qualitätsgrad auf jeder Farbtube verzeichnet sein muss) ich würde aber grundsätzlich malerei jeder art vor direktem sonnenlicht schützen.
  • Annett
    Sehe ich genauso. Es hängt von der Lichtechtheit der Pigmente ab.
    Ich habe sogar schon gehört, dass die Bilder auch Jahre die Sonnenstrahlen aushalten können, ohne Schaden zu nehmen.
    Ob es stimmt, mag ich nicht ausprobieren. ;-)
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen