Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • Freisschaffender Künstler?

  • Igorowitsch
    Igorowitsch Freisschaffender Künstler?
    Hallo!

    Sagt mal, ist einer von euch hauptberuflich freischaffender Künstler/ Maler?

    Ich überlege nämlich, das Hobby zum Beruf zu machen. Die Anfragen nach Bildern häufen sich, und ich möchte gerne das alles korrekt ist (Finanzamt).

    Weiß einer, wo ich mich anmelden muss? Finanzamt? Zahle ich nur Mehrwertsteuer (7%) oder auch Umsatzsteuer?

    Lohnt sich das ganze, wenn man nicht viel verkauft oder nur einen "geringen" Preis erziehlt?

    Fragen über Fragen... vielleicht weiß ja einer von euch was genaues oder kann mir einen Tipp geben.

    Vielen Dank schonmal!

    LG
    Signatur
  • Gast, 2
    🔗
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ
    ...Mehrwertsteuer (7%) oder auch Umsatzsteuer?

    Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer sind das gleiche mein Freund!

    Ab einen bestimmten Umsatz wirst du erst Mehrwertsteuer pflichtig, der Betrag dürfte bei ca 20.000 Euro im Jahr liegen.

    Wenn du Mehrwertsteuerpflichtig bist dann kannst du deine Vorsteuer die du z.B. für dein Materialeinkauf bezahlst geltend machen, musst aber dann auf deine Verkäufe Mehrwertsteuer abführen.

    der Anteil 7% oder 19% Mehrwertsteuer liegt auch an den Produkten die du herstellst.
  • Dieter Boger
    Dieter Boger
    Hallo mister cruz,
    wenn Dein Beitrag zu diesem Thema ernst gemeint war, ist dass absoluter Blödsinn.
    Wenn es Ulk war, hilft es Igorowitsch wirklich nicht weiter.

    Hallo Igorowitsch,
    es gibt bei dem für Dich zuständigen Finanzamt eine Beratungsstelle.
    Mach´ einen Termin - man wird Dich fachkundig beraten.

    Gruß Dieter
  • Gast, 5
    mehrwertsteuer=umsatzsteuer?
    da hat jemand im wirtschaftskunde-unterricht nicht aufgepasst!

    erstens: als freischaffender künstler/maler musst du kein gewerbe anmelden (dass ist schon mal sehr gut)
    zweitens: mehrwertsteuer (7%) kannst du von anfang an nehmen (zahlt ja der kunde) und dann bei der steuererklärung deine ganzen materialkosten davon absetzen
    falls du dass nicht willst (vor allem wenn du nur sporadisch verkaufst) musst du dich im kaufvertrag auf die sogennante "kleinunternehmerregelung" berufen.
    und drittens: ab einem bestimmten jahreseinkommen (ich glaube, das waren so in etwa um 17000€) bist du einkommenssteuerpflichtig (aber so viel mit kunst zu verdienen, ist eine kunst für sich, sage ich dir)

    ausführlichere informationen findest du in jedem künstler-ratgeber, oder wie schon mein vorgänger erwähnte, bei deinem steuerberater.

    ps. ich denke mister-cruz, zumindest seiner ausdrucksweise nach zu urteilen, geht erst in die 8-te klasse einer hauptschule und braucht sich um solche formalitäten nicht zu kümmern. denn selbstverdientes taschengeld ist hierzulande, denke ich, immer noch weitgehend steuerfrei.
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ Also Liebe Freunde fragt MISTER CRUZ ;) !
    Illustrator: Hallo mister cruz,
    wenn Dein Beitrag zu diesem Thema ernst gemeint war, ist dass absoluter Blödsinn...

    nee dat stimmt schon, es kann auch sein dat man erst als mehrwertsteuerpflichtig eingestuft wird... das muss man dann ca. drei jahre bleiben und wenn dann kein umsatz erzielt wird... wird man wieder nicht mehrwertsteuerpflichtig eingestuft...

    nur zur info das aktuelle durchschnittliche künstler einkommen liegt im jahr bei ca. 8000 euro nur zur info!

    info: laut künstlersozialkasse...!

    ...und da sind jetzt zb auch die web designer und schauspieler und künstler die richtig viel schotter machen auch dabei... dann kannst dir ja mal überlegen was die leute haben die unter den durchschnitt der 8000 euro leben... klar könnten sie dann hartz4 beantragen aber dann müssen sie ihre volle arbeitskraft zur verfügung stellen und alle jobs die bundesweit angeboten annehmen... und das wollen künstler nicht... das sind dann auch sehr große scheißjobs... wie ihr euch sicher vorstellen könnt... also ich kann mir nicht vorstellen zumbeispiel in einem schlachthof 500 schweine am tag zuschlachten oder irgendwo stupite am fließband zustehen... wenn das je der fall sein sollte... wäre ich lieber ... ! also ich kenne eine künstlerin die hätte hundekacke in berlin aufsammeln müssen, da ist sie lieber nach L.A. habe schon lang nichts mehr von ihr gehört... und ein anderes mädel musste sich prostituiren - habe das bei domian - gehört, dass tat mir dann so leid... um offizell als künstlerin arbeiten zu können... ihre eltern und freunde wissen das gar nicht...=(

    also es gibt menschen die das in kauf nehmen um das zu tun was sie erfüllt und ich bin auch das risiko bereit einzugehen... um kunst zu machen... das ist deer unterschied zwischen einen hobbykünstler und einen wahren künstler... der wahre künstler ist mit seiner kunst so verbunden und kann sich von dieser nicht trennen, ob er erfolg oder miss erfolg hat... meine freundin sagte mir... WAR DEIN LEBEN NICht SCHON SChön genuG? naja das war ihre antwort darauf als ich ihr erklärte es mit der kunst versuchen zuwollen... ich habe noch genügend kohle - habe ja auch sinnvollere sachen gemacht was das geld verdienen betrifft...;) aber meine freundin (wir waren mehr als 10 jahre zusammen... habe ich verloren...)

    MISTER CRUZ says: DEINE KUNST KANN NUR SO GUT SEIN, WIE DAS WAS DU BEREIT WARST FÜR SIE AUFZUGEBEN!

    SPRICH WENN DU NICHTS OPFERST - IST DEINE KUNST NICHTS!

    ICH HABE MICH MIT FAST ALLEN GROßEN KÜNSTLERBIOGRAPHIEN AUSEINANDER GESETZT UND DAS WAR BEI ALLEN SO! DIE NUN MEGA BEKANNT UND DIE SICH EIN STERBLICHER NICHt mehr leisten kann... war mit unsäglichen leid verbunden...

    picasso says: ich male solange ich bunte farbe habe, wenn ich die nicht mehr habe male ich mit meinen stifen, wenn ich diese nciht mehr habe dann male ich mit der kohle, wenn sie mich einsperren dann male ich mit meiner spuke an den wänden...

    ...daran siehst du was einen künstler bewegte, allein das er das sagte bedeutet das er darüber nachgedacht hat die stars von heute - die toten maler - mussten sogar damit rechnen für ihre kunst in den knast zu kommen ;)! ein wahrer künstler macht das nicht weil er einen finanzellen erfolg möchte - sondern weil er seinen leben einen sinn geben möchte und das ist auch der unterschied... aber den erkläre ich dir ein ander mal ;)

    ... jede große kunst war ihrer zeit so weit VORAus! DAS SIE NICHT GEZEIGT WERDEN KONNTE... DA SIE ALS ENTARTET GALLT ODER IMPRESSIONISMUSS WAR EIN SCHIMPFWORT! UND WURDE VON DEN MALERN ÜBERNOMMEN... WEIL ES IHNEN EGAL WAR...

    DESHALB STEHE ICH JA AUCH AUF KRITIK MEINER WERKE!
    ich freue mich wenn sie keine anerkennung finden!
    das macht sie für die zukunft nur wertvoller ;)

    UND FREUE MICH TATSÄCHLICH ÜBER JEDE 0 PUNKTE BEWERTUNG!

    GROßE KUNST - ERFORDERT GROßES LEID - BIST DU DAFÜR BEREIT?!

    LYRIC FROM
    MISTER CRUZ
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ MISTER CRUZ says: this guy -eugen- tell me / US BULLSHIT !
    >>>THIS GUY MEANS ABSOLUTlymüll! MANNOMANNWADFÜRNEHACKFRE**** ;P !

    Eugen-Kunkel: mehrwertsteuer=umsatzsteuer?
    da hat jemand im wirtschaftskunde-unterricht nicht aufgepasst!

    >>>stimmt dat warst du! means MISTER CRUZ !

    erstens: als freischaffender künstler/maler musst du kein gewerbe anmelden (dass ist schon mal sehr gut)

    >>> stimmt wenn man kenne kohle machen will, also ich hab gewerbe angemeldet... lohnt sich schon allein wenn man in der lage ist sich nen vwbus zukaufen und die mehrwersteuer geldend zumachen...den man als transporter für seine ART nutzt...

    zweitens: mehrwertsteuer (7%) kannst du von anfang an nehmen (zahlt ja der kunde) und dann bei der steuererklärung deine ganzen materialkosten davon absetzen...

    >>>wad bist du den für nen lucker?
    also absetzen kannste ja nur wenn auch ein gewinn erzieht wird...
    kenne ahnung der typ... da hilft auch nicht ein bild von nen fotographen im profil dat sugeriert mir dennoch dasste keeene ahnung hast...

    >>>zweitens kommt es daruf an wa du als künstler verkaufst...
    nen gemaltes bildchen... -muss ich mich noch informieren- was da fällig wird... ansonsten t-shirts 19%, poster 19%, kunstbücher 7% etc.

    falls du dass nicht willst (vor allem wenn du nur sporadisch verkaufst) musst du dich im kaufvertrag auf die sogennante "kleinunternehmerregelung" berufen.

    >>>die is so ähnlich wie flohmarkt... da darfste dann auch 3x je jahr gehen und beim 4. x müsste man ein gewerbe anmelden...

    >>>also der staat sagt: wenn ein artikel eingekauft wurde um ihn in der ABSICHT ( sprich das muss nichtmal eintreffen, das man das tasächlich verkauft ) mit einem gewinn zu verkaufen wird im grunde schon ein gewerbe notwendig... deshalb erwischt es ja manche hausfrauen böse die 100 sachen über ebay verkaufen... und dann strafen aufgebrummt bekommen...

    und drittens: ab einem bestimmten jahreseinkommen (ich glaube, das waren so in etwa um 17000€) bist du einkommenssteuerpflichtig (aber so viel mit kunst zu verdienen, ist eine kunst für sich, sage ich dir)

    >>>und drittens: schreibste da so viel bullshit da fehlen mir die worte...
    das lass ich unkommentiert... da könnte ich dir 3123 seiten text dazuschreiben... wie du mit den allgemeinen behauptungen daneben liegst... mir sagt das das du soweinig ahnung hast mein freund... das du froh sein kannst wenn du vielzuviel kohle auf dein konto monatlich bekommst... wo dein arbeitgeber die steuern und abgaben für dich erledigt...

    ausführlichere informationen findest du in jedem künstler-ratgeber, oder wie schon mein vorgänger erwähnte, bei deinem steuerberater.

    >>> steuerberater! künstler ratgeber kannste knicken! die sind doch gar nicht aktuell...

    ps. ich denke mister-cruz, zumindest seiner ausdrucksweise nach zu urteilen,

    >>>MISTER CRUZ ist ein gesammt kunstwerk, seine wortwahl bindet aufmerksamkeit...;)!

    geht erst in die 8-te klasse einer hauptschule und braucht sich um solche formalitäten nicht zu kümmern...

    >>>also warum denkste das du die hauptschulen schlecht machen darfst, du F**********! nur weil du auf der real warst?! wie arogant bist du denn mit deinen nicht mal halb, sondern komplett nicht vorhanden garkeinfalschwissen?!

    denn selbstverdientes taschengeld ist hierzulande, denke ich, immer noch weitgehend steuerfrei.

    >>>wahrscheinlich zahl ich mehr steuern als du ;)

    MISTER CRUZ says:

    also... mehrwertsteuer ist in fast jeden produkt enthalten...
    meist 7% oder 19% ...

    sagt ja schon der nahme wehrwertsteuer,
    der staat berechnet den sozusagen den händlern/ muss natürlich der kunde tragen... da der händler sozusagen einen MEHR WERT GENERIERT!

    umsatzsteuer - auf den umsatz den der unternehmer erzielt - muss er 19% bzw 7% abführen... also ist das doch das gleiche... kommt halt auf die sichtweise des bertachters an...

    ALSO DU ABSOLUTER KLUGSCHEI***FUcK*** !

    >>>>>>>>>Die Umsatzsteuer (Abkürzung: USt) wird umgangssprachlich und im Rechtsverkehr auch Mehrwertsteuer (MwSt) genannt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Umsatzsteuer_%28Deutschland%29

    >>>>>>>>> also ich erzähl keinen scheiß das überlass ich pennern wie dir!

    bei uniques (gemälden, einzelstücken und co.) kann es ein - bin mir aber nicht sicher - das keine mehrwertsteuer abgeführt werden muss...
    es gab da mal so eine regelung...

    da hat jemand im wirtschaftskunde-unterricht nicht aufgepasst!
    joo du ;)!

    ja kenn da so nen typen - der postet hier über mir ;)
    der war da nicht da ;)... wirtschaftskunde-unterricht ;)!

    MISTER Cruz SAYs: dat iss ja nicht nur gefährliches halbwissen - dat iss ja noch viel gefählicher - grobfahrlässig - da du denkst date was weißt - aber pustekuchen een altenscheiß ;) !
  • Gast, 5
    reg dich ab, du gesamtkunstwerk, ich gebe auf, gegen so einen wortschwall kommt man ja gar nicht mehr an...
  • siku



    erstens: als freischaffender künstler/maler musst du kein gewerbe anmelden (dass ist schon mal sehr gut)
    [...]

    >>>zweitens kommt es daruf an wa du als künstler verkaufst...
    nen gemaltes bildchen... -muss ich mich noch informieren- was da fällig wird... ansonsten t-shirts 19%, poster 19%, kunstbücher 7% etc.

    falls du dass nicht willst (vor allem wenn du nur sporadisch verkaufst) musst du dich im kaufvertrag auf die sogennante "kleinunternehmerregelung" berufen.
    7% Mwst. wird auf ein Kunstwerk fällig, dagegen
    19 % Mwst. auf eine ambitionierte Hobbyarbeit, d.h. wenn jmd. nur gelegentlich zur Selbsterbauung "Kunst" macht und diese Arbeiten dann wider Erwarten doch verkauft. ;-))
  • Gast, 7
    - allerdings werden getränke bei vernissagen bzw. künstlerumtrünken mit diesen 19% beaufschlagt wenn es sich um ausgelassenes beisammensein handelt und hauptsächlich portwein bzw. destillate verzehrt werden...reduzieren lässt sich dies nur durch das verschlucken ganzer, belegter brötchen, dann werden auch dort nur 7% fällig...
  • Gast, 8
    die höhe der mehrwertsteuer ist vom stylefaktor deiner kunst abhängig
    kitsch wird generell mit 19% besteuert, ausserdem ist eine sonderabgabe wegen visueller umweltverschmutzung fällig, ein gewerbe musst du eh anmelden, weil kitsch generell unter kunstgewerbe läuft. dafür kannst du deinen VW-bus von der steuer absetzen! wenn du darin wohnst, sparst du zusätzlich atelier- und wohnkosten, die kannst du dann auf deine preise draufsetzen, und hinterher von der umsatzsteuer abziehen. schaffst du es umweltfreundlichen kitsch zu produzieren, kannst du deine verschmutzungsrechte an mister-cruz verkaufen, der wird sie auf jeden fall brauchen...
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ



    erstens: als freischaffender künstler/maler musst du kein gewerbe anmelden (dass ist schon mal sehr gut)
    [...]

    >>>zweitens kommt es daruf an wa du als künstler verkaufst...
    nen gemaltes bildchen... -muss ich mich noch informieren- was da fällig wird... ansonsten t-shirts 19%, poster 19%, kunstbücher 7% etc.

    falls du dass nicht willst (vor allem wenn du nur sporadisch verkaufst) musst du dich im kaufvertrag auf die sogennante "kleinunternehmerregelung" berufen.
    7% Mwst. wird auf ein Kunstwerk fällig, dagegen
    19 % Mwst. auf eine ambitionierte Hobbyarbeit, d.h. wenn jmd. nur gelegentlich zur Selbsterbauung "Kunst" macht und diese Arbeiten dann wider Erwarten doch verkauft. ;-))
    sprich man muss als künstler anerkannt sein, oder?

    das bestimmt zum einen die künstler sozialkasse und zum anderen das stelle beim finanzamt oder? wäre cool wenn das einer wüsste...

    thanx ;)
    Signatur
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ wo du recht hast du recht ;)
    die höhe der mehrwertsteuer ist vom stylefaktor deiner kunst abhängig
    kitsch wird generell mit 19% besteuert, ausserdem ist eine sonderabgabe wegen visueller umweltverschmutzung fällig, ein gewerbe musst du eh anmelden, weil kitsch generell unter kunstgewerbe läuft. dafür kannst du deinen VW-bus von der steuer absetzen! wenn du darin wohnst, sparst du zusätzlich atelier- und wohnkosten, die kannst du dann auf deine preise draufsetzen, und hinterher von der umsatzsteuer abziehen. schaffst du es umweltfreundlichen kitsch zu produzieren, kannst du deine verschmutzungsrechte an mister-cruz verkaufen, der wird sie auf jeden fall brauchen...


    joo danke für dein angebot...

    ich habe doch schon einen wald...
    der kommt schon für meine verschmutzung auf...
    bin sozusagen selbst versorger ;)

    ansonsten kann ich die zustimmen das kitsch mit 19 % mwst versteuert wird...
    das sind meist die sachen die urlauber kaufen...
    was einmal ein künstler erschaffen hat und nun überall gedruckt wird...

    das ich im vw bus wohne ist keine schlechte idee...
    habe mir das überlegt, wenn ich kunst studiere...
    wäre das die lösung bei zwei wohnorten ;)

    ciao

    schöne greetz
    mister cruz
    Signatur
  • Gast, 8
    "jeder mensch ist ein künstler!" joseph beuys. jeder künstler ist ein mensch?
    da wären wir wieder bei den verdammten umkehrschlüssen
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ durchschnitts einkommen der künster leider nur 8000 euro im jahr =( !
    Hallo mister cruz,
    wenn Dein Beitrag zu diesem Thema ernst gemeint war, ist dass absoluter Blödsinn.
    Wenn es Ulk war, hilft es Igorowitsch wirklich nicht weiter.

    Hallo Igorowitsch,
    es gibt bei dem für Dich zuständigen Finanzamt eine Beratungsstelle.
    Mach´ einen Termin - man wird Dich fachkundig beraten.

    Gruß Dieter


    durchschnitts einkommen der künstler leider nur 8000 euro im jahr =( !
    laut künstlersozialkasse...
    ist schon sehr wenig =(!

    gruß

    mister cruz
    Signatur
  • Gast, 8
    stylefighter kommt mit weniger klar!
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ und wie machst du das dann??
    stylefighter kommt mit weniger klar!


    und wie machst du das dann??

    hartz4 + kunst = leben?
    Signatur
  • Gast, 8
    nein, luft+liebe+schlechtbezahlternebenjob+kunst=leben
    hartzIV wär' luxus, hab aber keen bock auf das gerenne und den papierkram...
  • Tiegel
    Tiegel Na da geht ja mal wieder die Post ab :-)
    Hallo erstmal. :-)
    War längere Zeit nicht hier, hatte keine Zeit, da ich selbstständig bin und meine Brötchen verdienen muß.
    Wie in einem Beitrag von mir vor ein paar Monaten gemeinsam festgestellt wurde, bin ich Hobby-künstler und kein richtiger Künstler. :-)
    Wenn ich mir so Sachen reinlese von weniger als 8000 Ören im Jahr zu leben, da bin ich froh Hobbykünstler zu sein.
    Ich sags mal so. Ein Künstler mit Selbstbewusstsein und der sich lieber auch mal was gönnt, anstatt den Kalk von den Wänden zu kratzen, sollte neben der Kunst, von der er nicht leben kann was anderes tun wo die Butter aufs Brot herkommt. Meine Meinung.
    Sich auf die Alten Meister und deren Leid zu beziehen ist nicht mehr Zeitgemäß. In meinen Augen ist auch noch derjenige Künstler, der einer normalen Arbeit nachgeht, sich ein kleines Geschäft aufbaut oder sonstwie verdient was er zum leben braucht.
    Ich denke, das so einem Menschen mehr Respekt entgegengebracht wird, hat er meiner Meinung nach auch verdient.
    Wenn dann noch die Komponente dazu kommt " Ich male nur was ich will " wirds ganz schlimm. Das heist ja dann, das derjenige wenn er die Möglichkeit hätte für jemanden etwas nach dessen Wünschen zu malen, es dann trotz dem Lohn, es nicht tun würde.
    Ja ja mein Beitrag " Wer Oder was ist ein Künstler " oder so, brachte schon einiges ans Licht.
    Also nur um sich Künstler nennen zu können am Betteltuch zu nagen,....ich weis nicht.
    Gruß Tiegel
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ ...von weniger als 8000 Ören im Jahr zu leben
    ...Wenn ich mir so Sachen reinlese von weniger als 8000 Ören im Jahr zu leben, da bin ich froh Hobbykünstler zu sein.

    MISTER CRUZ: das ist der durchschnitt! da es sehr erfolgreiche künstler gibt... wie den hirst... neo rauch... j. meese... die millionen machen... hinzukommt das das ja alle künstler sind (theater,schauspieler, im grunde jeder der keinen festen arbeitsvertag hat... musiker... die bekommen meisst einen vetrag für einen sommer... etc. ...) also wie gesagt die 8000 wären der durchschnitt und da weniger viel viel mehr verdienen... ist es dann eine tatsache das die breite masse noch viel viel weniger hat... sprich sie haben keine 8000 euros... sondern 4000 oder oder auf jeden fall weniger... denke sogar das die maler mit das schlusslicht darstellen... und in den vergangenen jahrhunderten konnten sich das auch nur sehr sehr reiche leisten... wenn das dann ein armerschlucker war... ist seine kunst nach seinen ableben meist noch sehr wertvoll geworden... da gab es einen fall... der maler stirbt... seine frau stürzt sich mit dem kind aus dem fenster... schwubs sind seine werke was wert! um so tragischer die story umso wertvoller die bilder... warum konnten seine werke nicht schon vorher wert voll sein? und seine frau davon leben?
    habe auch schon die antwort bekommen... oh nein die arme frau hätte sie doch gewartet... dann hätte sie noch gesehen das die werke wertvoll werden... mister cruz denkt das dann nicht dazu gekommen wäre... menschen sind schweine... wenn sie die arme frau noch lebend mit den kunstwerken gekannt hätten, hätten sie sie im besten fall ausgenutzt, es klingt schon sehr pervers aber durch ihre entscheidung hat sie die richtige marketing strtegie für die werke ihres mannes gemacht und schwubs waren sie was wert! nehme an das sich irgend ein arsch die werke unter den nagel gerissen hat... und kohle mit dem leid anderer gemacht...

    wer war der künstler? wer weiß das?
    Signatur
  • siku


    sprich man muss als künstler anerkannt sein, oder?

    das bestimmt zum einen die künstler sozialkasse und zum anderen das stelle beim finanzamt oder? wäre cool wenn das einer wüsste...

    thanx ;)


    z.Teil das Finanzamt, die haben lt. Aussagen eine unabhängige Stelle (die der einzelne Steuersachbearbeiter nicht kennt), die entscheidet, ob der Anstragsteller steuerlich als Künstler eingestuft werden kann. Wenn du eine astreine Vita hast ( Kunststudium) braucht das FA nicht mehr nachzuforschen.
    Drauf zu achten wäre, dass nicht jeder, der als Hobby Bilder malt und diese auch verkauft, automatisch nur 7 % Mwst. an das FA abführen muss.

    PS: diese Überprüfungen erfolgen erst, wenn der Umsatz auch steuerrelevant ist, Gelegenheitsbilder werden wohl mit 19 % abgerechnet. Wer es ganz genau wissen will, beim zuständigen Finanzamt nachfragen - bloß keinen Übereifer an den Tag legen.

    @MISTER CRUZ
    sag mal, bist du noch Schüler?
  • siku


    wenn das dann ein armerschlucker war... ist seine kunst nach seinen ableben meist noch sehr wertvoll geworden... da gab es einen fall... der maler stirbt... seine frau stürzt sich mit dem kind aus dem fenster... schwubs sind seine werke was wert! um so tragischer die story umso wertvoller die bilder... warum konnten seine werke nicht schon vorher wert voll sein? und seine frau davon leben?
    [...]
    wer war der künstler? wer weiß das?


    MISTER CRUZ webt am Künstlermythos - vielleicht solltest du >Weber< werden.Mit dieser Künstlerschmonzette kannst du nicht berühmt werden. :-)

    "Wie ein Weberknecht sitzt der Maler im Gewebe seines Bildes, führt die auseinanderstrebenden Kräfte zusammen, dämpft da und erhöht dort, variiert Farbreihen, bereichert die choreographische, sich in zeitlichen Ablesen entwickelnde Bewegung, modifiziert das räumliche Pulsieren und sorgt dafür, dan nirgendwo eine Masche fällt, kein Loch entsteht, durch das die Wahrheit schlüpft" (W.H.)

    MISTER CRUZ wähle lieber einen anderen Beruf als den des leidenden Künstlers, bevor der Traum vom ewigen Ruhm nach dem Tode eines armen Schluckers in die Hose geht - noch ist es Zeit!
  • Gast, 8
    oh, ick bin so froh, keen hobbykünstler zu sein, denn kunst ist so een langweiliges hobby, dass ick lieber kegeln gehe, als meene freizeit mit so'nem quatsch zu verbringen, aber kunst als vollzeitjob ist eifach geil, und wenn ick nur 6000€ im jahr damit verdiene, wenn ick mehr geld hätte würd ick dat doch och nur für so'n quatsch wie flachbildfernseher ausgeben, oder 3 mal im jahr in urlaub fahrn.

    der typ welchen du meinst cruzy, der mit de frau die mit kind aus'm fenster sprang, hieß amedeo modigliani, und dat sag ick dir, waren noch janz andere zeiten, janz andere leute und janz andere drogen...
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ


    wenn das dann ein armerschlucker war... ist seine kunst nach seinen ableben meist noch sehr wertvoll geworden... da gab es einen fall... der maler stirbt... seine frau stürzt sich mit dem kind aus dem fenster... schwubs sind seine werke was wert! um so tragischer die story umso wertvoller die bilder... warum konnten seine werke nicht schon vorher wert voll sein? und seine frau davon leben?
    [...]
    wer war der künstler? wer weiß das?


    MISTER CRUZ webt am Künstlermythos - vielleicht solltest du >Weber< werden.Mit dieser Künstlerschmonzette kannst du nicht berühmt werden. :-)

    "Wie ein Weberknecht sitzt der Maler im Gewebe seines Bildes, führt die auseinanderstrebenden Kräfte zusammen, dämpft da und erhöht dort, variiert Farbreihen, bereichert die choreographische, sich in zeitlichen Ablesen entwickelnde Bewegung, modifiziert das räumliche Pulsieren und sorgt dafür, dan nirgendwo eine Masche fällt, kein Loch entsteht, durch das die Wahrheit schlüpft" (W.H.)

    MISTER CRUZ wähle lieber einen anderen Beruf als den des leidenden Künstlers, bevor der Traum vom ewigen Ruhm nach dem Tode eines armen Schluckers in die Hose geht - noch ist es Zeit!


    warum im schlimmsten fall trifft das ein, arm zu enden und dann?!
    egal ;)!
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ
    oh, ick bin so froh, keen hobbykünstler zu sein, denn kunst ist so een langweiliges hobby, dass ick lieber kegeln gehe, als meene freizeit mit so'nem quatsch zu verbringen, aber kunst als vollzeitjob ist eifach geil, und wenn ick nur 6000€ im jahr damit verdiene, wenn ick mehr geld hätte würd ick dat doch och nur für so'n quatsch wie flachbildfernseher ausgeben, oder 3 mal im jahr in urlaub fahrn.

    der typ welchen du meinst cruzy, der mit de frau die mit kind aus'm fenster sprang, hieß amedeo modigliani, und dat sag ick dir, waren noch janz andere zeiten, janz andere leute und janz andere drogen...


    da schau an ;) da scheint ja jemand richtig ahnung zu haben ;)!
    und versteckt sich hinter der anonymität ;)
  • Gast, 8
    oh, anonymität ist wie eine wärmende wolldecke, man fühlt sich so wohl darin...
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ
    oh, anonymität ist wie eine wärmende wolldecke, man fühlt sich so wohl darin...


    anonymität wird wohl nicht/nie zu ruhm führen ;)!
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ


    sprich man muss als künstler anerkannt sein, oder?

    das bestimmt zum einen die künstler sozialkasse und zum anderen das stelle beim finanzamt oder? wäre cool wenn das einer wüsste...

    thanx ;)


    z.Teil das Finanzamt, die haben lt. Aussagen eine unabhängige Stelle (die der einzelne Steuersachbearbeiter nicht kennt), die entscheidet, ob der Anstragsteller steuerlich als Künstler eingestuft werden kann. Wenn du eine astreine Vita hast ( Kunststudium) braucht das FA nicht mehr nachzuforschen.
    Drauf zu achten wäre, dass nicht jeder, der als Hobby Bilder malt und diese auch verkauft, automatisch nur 7 % Mwst. an das FA abführen muss.

    PS: diese Überprüfungen erfolgen erst, wenn der Umsatz auch steuerrelevant ist, Gelegenheitsbilder werden wohl mit 19 % abgerechnet. Wer es ganz genau wissen will, beim zuständigen Finanzamt nachfragen - bloß keinen Übereifer an den Tag legen.



    vielen dank für die info! hilft schon mal weiter ;)!
    und kommt dann auf mich zu, wenn ich die ersten sachen auch verkaufen kann ;) !

    gibt doch leute mit ahnung hier ;)!
  • Gast, 8
    oh, anonymität ist wie eine wärmende wolldecke, man fühlt sich so wohl darin...


    anonymität wird wohl nicht zu ruhm führen ;)!


    oh, meinen ruhm sahne ich woanders ab, doch nicht hier im KN, ich bin halt kein aufmerksamkeitssüchtiger profilneurotiker
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ
    oh, anonymität ist wie eine wärmende wolldecke, man fühlt sich so wohl darin...


    anonymität wird wohl nicht zu ruhm führen ;)!


    oh, meinen ruhm sahne ich woanders ab, doch nicht hier im KN, ich bin halt kein aufmerksamkeitssüchtiger profilneurotiker


    oh, meinen ruhm sahne ich woanders ab...

    ...wo wenn man fragen darf?
    Signatur
  • Gast, 8
    mach ersdma deen gunsdschdudium!!!
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ
    mach ersdma deen gunsdschdudium!!!


    haste das nun gemacht? und nuu taxifahren?
  • Gast, 8
    nö, zum glück hab ich nicht mal nen führerschein, ich finanziere tatsächlich einen teil meines lebensunterhalts mit kunst, jobbe nebenbei auf'm bau, und mach auch auftragsarbeiten wenn die kohle stimmt.
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ
    nö, zum glück hab ich nicht mal nen führerschein, ich finanziere tatsächlich einen teil meines lebensunterhalts mit kunst, jobbe nebenbei auf'm bau, und mach auch auftragsarbeiten wenn die kohle stimmt.


    ist denke ich ausBAU fähig ;)! bau ist recht gut bezahlt ;)...
    du solltest deinen TRAUM nicht aus den augen verlieren... sonst wird man unzufrieden und klappts nicht mehr mit der kunst... und man endet hier als nörgler auf kunstnet.de ;)

    greetz from MISTER CRUZ
    Signatur
  • heinrich
    crus,
    du solltest auch mal in Arbeitsamt gehen,
    mach etwas nützliches für die Menschheit,
    dann fühlst du dich auch besser...
    Signatur
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ
    crus,
    du solltest auch mal in Arbeitsamt gehen,
    mach etwas nützliches für die Menschheit,
    dann fühlst du dich auch besser...


    scheint als, dass ich einen nerv getroffen habe...
    man das ist doch kein deutsch mein freund...
    "du solltest auch mal in Arbeitsamt gehen"
    ...erscheint mir leicht tyrkisch-deutsch...;)!

    also ich warte noch bis jemand die heizung
    abliest und dann geht es ins büro...

    was allerdings du montag morgen zuhause machst bleibt jedoch ein rätsel...
    -falls vorhanden, nicht in der arbeit surfen...-
    naja imgrunde weißt du ja wo du dich nützlich machen kannst...
    du hast ja schon konkrete ideen und vorschläge ;)

    viel erfolg, evtl haben sie etwas für dich...
    nicht den kopf hängen lassen...
    wird schon wieder =)!
    Signatur
  • Igorowitsch
    Igorowitsch
    Hallo!

    Danke für die zahlreichen Antworten.

    Also, habe diese Woche einen Termin beim Finanzamt. Einiges habe ich am Telefon schon geklärt.

    Ich melde KEIN Kunstgewerbe an, sondern melde eine "selbstständige Tätigkeit" beim Finanzamt (= freischaffender Künstler). Mehrwertsteuer liegt bei 7%. Ich werde die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen und zahle somit keine Umsatzsteuer. Die Grenze liegt im ersten Jahr bei 17.000€ und im 2. Jahr bei 50.000€. Dementsprechend darf ich keine Umstazsteuer ausweisen auf den Rechnungen.

    Einkommenssteuer zahle ich theoretisch. Praktisch gibt es einen Freibetrag von 8.004€ pro Person und Jahr (verheiratete haben einen Freibetrag von 16.008€). Ich muss aber eine Einkommenssteuererklärung machen am Ende des Jahres. Jedenfalls laut Finanzamt-Telefonauskunft. Muss ich aber alles mal schriftlich erfragen...

    Zur Einkommenssteuererklärung habe ich noch Fragen, werde sie aber mit der Steuerberaterin klären. Die wird mir da sicher weiter helfen. Von sowas habe ich leider keine Ahnung.

    Leben davon... ja... "muss" ich zum Glück nicht. Mein Mann verdient gut. Ich möchte halt nicht, das das ganze irgendwann mal auffällt und ich DANN Ärger mit dem Finanzamt bekomme. Da ich öfters an Ausstellungen teilnehme und oft Anfragen bekomme für Bilder, könnte das irgendwann mal passieren.

    Das oben geschriebene stammt alles von der Telefonauskunft des Finanzamtes. Deswegen geh ich nochmal hin und frage alles nochmals nach. Am Telefon können die einem ja viel erzählen...

    LG
    Signatur
  • heinrich
    Für mister-crus ein paar Infos:

    monster.de
    jobs.de
    jobsearch.de
    grenzgänger.lu
    gigajob.ch
    berufnet.de
    jobboerse.de...

    usw...
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ
    Für mister-crus ein paar Infos:

    monster.de
    jobs.de
    jobsearch.de
    grenzgänger.lu
    gigajob.ch
    berufnet.de
    jobboerse.de...

    usw...


    wie gesagt nun ist die heizung abgelesen...
    und ich muss in die arbeit... ;)!

    sehe schon, das du mit arbeitslosikeit deine erfahrungen gesammelt hast...
    vielen danke für die zeitaufwendige recherche, man sieht eindeutig das zuviel zeit vorhanden ist... mein vorschlag wäre es sich der kunst zu widmen... und nicht der eigenen depression hingeben... ;)
    Signatur
  • MISTER CRUZ
    MISTER CRUZ vielen dank für die info!
    Hallo!

    Danke für die zahlreichen Antworten.

    Also, habe diese Woche einen Termin beim Finanzamt. Einiges habe ich am Telefon schon geklärt.

    Ich melde KEIN Kunstgewerbe an, sondern melde eine "selbstständige Tätigkeit" beim Finanzamt (= freischaffender Künstler). Mehrwertsteuer liegt bei 7%. Ich werde die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen und zahle somit keine Umsatzsteuer. Die Grenze liegt im ersten Jahr bei 17.000€ und im 2. Jahr bei 50.000€. Dementsprechend darf ich keine Umstazsteuer ausweisen auf den Rechnungen.

    Einkommenssteuer zahle ich theoretisch. Praktisch gibt es einen Freibetrag von 8.004€ pro Person und Jahr (verheiratete haben einen Freibetrag von 16.008€). Ich muss aber eine Einkommenssteuererklärung machen am Ende des Jahres. Jedenfalls laut Finanzamt-Telefonauskunft. Muss ich aber alles mal schriftlich erfragen...

    Zur Einkommenssteuererklärung habe ich noch Fragen, werde sie aber mit der Steuerberaterin klären. Die wird mir da sicher weiter helfen. Von sowas habe ich leider keine Ahnung.

    Leben davon... ja... "muss" ich zum Glück nicht. Mein Mann verdient gut. Ich möchte halt nicht, das das ganze irgendwann mal auffällt und ich DANN Ärger mit dem Finanzamt bekomme. Da ich öfters an Ausstellungen teilnehme und oft Anfragen bekomme für Bilder, könnte das irgendwann mal passieren.

    Das oben geschriebene stammt alles von der Telefonauskunft des Finanzamtes. Deswegen geh ich nochmal hin und frage alles nochmals nach. Am Telefon können die einem ja viel erzählen...

    LG


    vielen dank für die info!

    sehr sachlich, freut mich und hilft sicher dem ein oder anderen weiter...
    auch mir =)!

    da ich die zahlen nur ausdem kopf hatte, danke das du die 17ooo bestätigt hast... denn da war ich mir nicht so ganz sicher!

    dir viel erfolg mit deinem vorhaben :)!

    teu teu teu!

    es grüßt

    mister cruz
    Signatur
  • Seite 1 von 2 [ 57 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen


Bisher: 526.054 Kunstwerke,  1.971.876 Kommentare,  327.900.753 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.