KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Darf ein Aquarell oder Pastell den Begriff Gemälde tragen

  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch Darf ein Aquarell oder Pastell den Begriff Gemälde tragen
    Irgendwann hatte eine Suchmaschine mit den Begriffen “haedgehalbinsel rostock gemälde” meinen Blog gefunden und ich hatte dieses zum Anlass genommen, meine drei Aquarelle mit Motiven der Haedgehalbinsel zu zeigen. Ich verwendete als Überschrift der drei Beiträge genau die o.g. Suchbegriffe. Dieses hatte den Effekt, dass die Suchmaschinen mit immer mehr Anfragen in dem der Begriff Gemälde in Richtung meines Blogs lenkten.

    Nun ein Gemälde ist für mich ein Begriff, der für mich mit Ehrfurcht verbunden ist. Ich denke an die Bilder der alten Meister in Museen, Kirchen, Schlössern ….. Ich wäre deshalb nie auf den Gedanken gekommen meine Aquarelle oder Pastelle als Gemälde zu bezeichnen.

    Aus dieser Überlegung heraus wuchs die Idee abzuklären, was andere Menschen als Gemälde bezeichnen – umgangssprachlich oder gibt es ein evt. eine allgemeingültige Definition.

    https://frankkoebsch.files.wordpress.com/2010/03/ist-ein-aquarell-ein-gemalde.jpg?w=500
    https://frankkoebsch.files.wordpress.com/2010/03/ist-ein-pastell-ein-gemalde.jpg?w=500

    Hier geht es weiter ... http://frankkoebsch.wordpress.com/2010/03/13/darf-ein-aquarell-oder-pastell-den-begriff-gemalde-tragen/
    Signatur
  • efwe
    efwe
    ein gemaelede is was gemaltes-- ehrfurcht nicht bedingung--
    Signatur
  • Kirschbaeckchen
    Kirschbaeckchen
    für mich geht es da schlicht um den Unterscheid zwischen Malerei und Graphik.
    Malerei bedient sich vor allem der Flächen, Grafik der Linien. Klassischerweise ist die Malerei farbig, muss aber nicht sein genau so wie eine Zeihnung auch coloriert/bunt sein kann. Ein Gemälde ist von daher ein gemaltes Bild; eine Grafik ein gezeichnetes.

    Ich glaube wenn Pastelle und Aquarelle zu Grafik gezählt werden liegt dass daran, dass es ja auch die übliche Unterscheidung anhand des Malgrundes gibt:
    Papier=Grafik, Leinwand=Malerei.

    Vor dem Begriff 'Gemälde' hab ich jetzt nicht unbedingt ehrfurcht, klingt halt so 'groß' und 'alt' aber ich denke das kommt nur daher dass er kaum noch geläufig ist. Heute sagt man halt Bild oder Werk. Vielleicht auch eben weil die Grenzen so verwischt sind.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • abue
    - wieso bedient sich grafik nicht der flächen?...schon mal z.b. einen holzschnitt gesehen...?

    edit nachtrag: da grafik auf der 2d fläche stattfindet, kann sie gar nicht anders als sich der fläche bedienen...
  • Kirschbaeckchen
    Kirschbaeckchen
    ja die grenzen sind ja auch sehr schwammig.
    Ich denke Druckmethoden zählen meisstens zur Grafik. Natürlich schliessen Linien keine Flächen aus und Flächen keine Linien: keine Fläche ohne lineare Abgrenzung und keine Linie ohne flächigen Negativraum.
    Man kann ja auch sehr flächig zeichnen, aber dann sagt man ja auch von der Zeichnung sie sei malerisch und von einem Gemälde mit hervorgehobenen Konturlinien sagt man es sei graphisch.
    Ist wohl alles eine Sache des Standpunktes... je nachdem auf welchen Aspekt man sich besonders bezieht...

    P.S. ich beziehe mich bei Fläche bzw. flächig eher auf Farbflächen als auf die Dimension
  • sascha twigga lüdtke
  • Kirschbaeckchen
    Kirschbaeckchen
    wikipedia lässt grüßen ;-)
  • abue
    - ja, genaue grenzen gibt es wohl nicht...es sind eben alles bilder :)
    - der begriff gemälde hat wohl seinen ursprung in der hochzeit der ölschinken...historien- schlachtengemälde usw.
  • ERICH Heeder
    ERICH Heeder Wann ist ein Gemälde ein Gemälde??
    Der Name Gemälde verrät ja schon, wann ein Gemälde ein Gemälde ist!!
    Wer was malt, egal auf welchen Träger er was malt,ist dies ein Gemälde!!
    Denn es wurde ja was gemalt,auf einen Träger!! Auch wenn man auf graphischer Art, etwas aufs Papier bring, ist die ein Gemälde, bloß das es eine andere weise ist, wie man was macht!! Alles andere, was auf andere Art und weise auf ein Träger gebracht wird, wird ja auch anders genannt!!
    In diesem Sinn, frohes schaffen!!
    Erich
    Signatur
  • rethgifelyts
    man spricht neuerdings auch von "klanggemälden"
  • tdnakulognoP
    Und was is, wenn man z.B. mit Acrylfarben auf ne Wand "malt", obwohl man mit Linien arbeitet und nich mit Flächen?
    :/
    Is das dann ein Gemälde oder ne Zeichnung oder eine Gezeichnung oder ein Zeimälde oder wie oder was? o.Ô
    Oder sind die Übergänge etwa fließend und garnich so leicht zu benennen ;)
    lg
  • rethgifelyts
    pongo, dass ist dann ein wandgemälde, auch wenn's flächig gezeichnet ist und die linien fließend sind...ansonsten haltet euch an erisch: ein gemälde ist ein gemälde, und alles andere ist alles andere!
  • ERICH Heeder
    ERICH Heeder ognop
    eredna sella tsi eredna sella dnu, edlämeg nei tsi edlämeg:hcsire na hcue
    tetlah netsnosna...dnis dneßeilf neinil eid dnu tsi tenhciezeg gihcälf
    s´nnew hcua, edlämegdnaw nie nnad tsi ssad,ognop

    hcire
    Signatur
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    eredna sella tsi eredna sella dnu, edlämeg nei tsi edlämeg:hcsire na hcue tetlah netsnosna...dnis dneßeilf neinil eid dnu tsi tenhciezeg gihcälf s´nnew hcua, edlämegdnaw nie nnad tsi ssad,ognop

    hcire


    2 Fehler in so einem kurzen Absatz: 5, setzen ;)
    Signatur
  • ERICH Heeder
    ERICH Heeder
    eredna sella tsi eredna sella dnu, edlämeg nei tsi edlämeg:hcsire na hcue tetlah netsnosna...dnis dneßeilf neinil eid dnu tsi tenhciezeg gihcälf s´nnew hcua, edlämegdnaw nie nnad tsi ssad,ognop

    hcire


    2 Fehler in so einem kurzen Absatz: 5, setzen ;)
    Das ist ja noch auszuhalten, mit den 2 Fehlern, so lange es nicht mehr sind!!
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 15 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen