KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Die Kunst ist im Keller

  • Ingrid Müller
    Ingrid Müller Die Kunst ist im Keller
    Vom 24.04. – 08.05. findet im Keller der kleinen Künste die Jahresausstellung von Kunstrefugium e.V. statt.

    Seit drei Jahren gibt es in München das Haus der kleinen Künste in der Buttermelcherstraße 18. In dieser Zeit hat sich die kleine Galerie einen Namen gemacht, der für außergewöhnliches Kunst- und Designangebot steht. Beim Konzept der Galeriebesitzerin Bahar Auer steht nicht der Profit im Vordergrund, sondern die Förderung noch unbekannter Künstler und Designer. So bekamen schon einige kreative Talente hier ihre erste Chance und konnten dies als Sprungbrett zur Steigerung ihres Bekanntheitsgrades oder zur Anbahnung weiterführender Geschäftskooperationen nutzen.
    Mit viel Idealismus und Engagement hat Bahar Auer Ende letzten Jahres unter der gleichen Adresse zusätzlich den Keller der kleinen Künste eröffnet: eine weitere Präsentationsmöglichkeit für Kunst und Kultur. Mit Lesungen, Installationen, kleinen Konzerten oder Kunstausstellungen bereichert der Keller das kulturelle Angebot im Glockenbachviertel.
    Vom 24.04.-08.05. wird es in den Räumlichkeiten im Keller die erste große Kunstausstellung zu sehen geben. Unter dem Motto „Die Kunst ist im Keller“ zeigen die Mitglieder der überregionalen Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V. ihre Werke. Der vor zwei Jahren in München gegründete Verein zählt inzwischen knapp 40 Mitglieder aus ganz Deutschland und seit kurzem sogar aus Österreich. Künstler aus den verschiedensten Bereichen bildender Kunst - Maler, Bildhauer, Designer oder Fotografen - haben sich für gemeinsame Kunstprojekte und Vermarktung zusammengeschlossen und organisieren sich selbst. Mit Aktionen wie der „Bilderleine“ auf dem Isarbrückenfest zum 850. Stadtgeburtstag oder dem „Kunstbeet“ auf dem Corso Leopold machte Kunstrefugium in München schon auf sich aufmerksam. Zeitgemäß und wertfrei steht in den Präsentationen der Künstlergruppe das Abstrakte neben dem Gegenständlichen, das Plakative neben dem Expressiven oder das Aquarell neben der Ölstudie. So bietet auch die Ausstellung im Keller auf knapp 50 Meter Hängefläche einen breiten Querschnitt durch die verschiedensten künstlerischen Stilrichtungen.
    Die Öffnungszeiten der Ausstellung (24.04.-08.05.) sind angeglichen an die Öffnungszeiten des Hauses der kleinen Künste: Mittwoch bis Samstag 11.30 – 19 Uhr. Der Zugang zum Keller befindet sich im Hinterhof der Buttermelcherstraße 18. Zur Vernissage am Freitag, den 23.04. von 19 bis 21 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen.

    https://kunstrefugium.wordpress.com/
  • Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen