KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Ausstellung- wieviele Bilder?

  • luos-nevar Ausstellung- wieviele Bilder??
    mal ne kleine umfrage :-)
    Wieviele bilder stellt ihr bei einer themenausstellung aus?
    Hab selbst noch keine gemacht und wär mal neugierig wie ihr das macht ;-))
    lg christiane
  • El-Meky
    El-Meky
    Das kommt darauf an wie groß die Räumlichkeiten sind, in denen du ausstellen willst .
    Es gibt klitzekleine Galerien wo grad mal 4-6 Bilder an den Wänden Platz haben-

    Gruß Ella
    Signatur
  • luos-nevar
    hi ella!
    Ich möcht ja in den nächsten monaten eine ausstellung machen- ort eben noch ungewiss.. und die zahl der bilder ebenso.. im moment denke ich an ca 20 bilder.. zuviel zu wenig - bin ratlos..
    mir haben ja schon viele gesagt mach mal eine ausstellung oder eine vernisage.. aber "kunterbunt" ist da auch nicht das wahre.. deshalb dachte ich ein thema durchziehen.. die bilder an sich zwar vielfältig aber eben unter einem gemeinsamen thema ( bei mir wär das wort+bild) hab ja erst 2 der "serie" gemalt von daher ist die planung noch offen.. deshalb wollte ich mir mal einen überblick verschaffen was die durchschnittliche menge an bildern ist, für die sich ein gang zu einer ausstellung lohnt..
    ich hoff das war nicht zu wirrwarr ausgedrückt ;-)
    lg christiane
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • sadrakzeoenomis Vorherige Recherche macht Sinn ; )
    Hallo raven-soul!

    Habe gerade eine Ausstellung, wo ich etwa 20 Bilder ausstelle. Jedoch ist die Location auf zwei Ebenen gesplittet (zzgl. einem Foyer)
    Erfahrungsgemäß macht es Sinn, dich vorher über die Räumlichkeiten zu informieren (manchmal hat man die Möglichkeit eine Skizze der Räumlichkeiten zu erhalten).
    Du ersparst Dir viel Streß und Zeit, wenn du dir die Maße der Wände anschaust und dir von vornherein Gedanken über die Plazierung deiner Werke machst.
    Stimmt es thematisch, farblich u.s.w....

    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit deiner Ausstellung!

    LG

    Simone
  • luos-nevar
    hallo :)
    ich fürchte das ich mir demnach die lokation zu den bildern aussuchen muss ggggg
    vielleicht nutze ich das auch ein bischen um einen "grund" zu haben meine ideen auf leinwand festzuhalten.. so billig ist das hobby dann auch wieder nicht- und wenns nicht primär darum geht etwas zu verkaufen so wie es bei mir der fall ist, sondern mehr etwas das einen bewegt zu vermitteln, dann braucht das schon einen grund..
    Einen ort zu finden wird nicht so schwer sein- im zweifelsfalle im gasthof wo ich arbeite.. da wird genügend platz vorhanden sein.. da darf ich sowieso alles umstellen wenn es soweit ist ggggg mal sehen wieviele es werden :) danke für deine info :)
  • sadrakzeoenomis
    Du kommst sehr bescheiden rüber- ich habe mir deine Werke angeschaut. Und meiner Meinung nach wären Sie für einen Gasthof zu schade. Gibt es keine Kunstmessen oder Kunstevents bei euch?
    Ich finde deine Bilder sehr ansprechend und sagen mehr aus, als nur ein Hobbie.
    Von wo kommst Du?

    Schonmal mit dem Gedanken "Kunstmesse"gespielt oder eine Mappe bei Galerien abgegeben?
  • luos-nevar
    Hallo!
    Ich komme aus Österreich /Steiermark, aktuell ist mir nicht ob es eine kunstmesse gibt- wenn dann am ehesten in Graz..
    An Galerien habe ich mich noch nicht herangetraut.. was das angeht habe ich tatsächlich wenig selbstvertrauen :-)
  • ncm
    Die Anzahl der Bilder hängt in erster Linie vom Platz ab, den man zur Verfügung hat. So um die 20 finde ich eine gute Zahl.
    Benachbarte Bilder sollten schon so aufgehängt werden, dass sie farblich und/oder thematisch zueinander passen, was nicht heißt, dass man insgesamt nicht auch ziemlich unterschiedliche Bilder zeigen kann, an verschiedenen Wänden.
    LG Michael
  • luos-nevar
    danke für deine antwort michael :)
  • reniek
    manchmal sind bei der hängung auch kontrapunkte gut, die die wirkung erhöhen. nicht unbedingt muss es immer farblich zueinander passen, auch nicht thematisch.
  • paulinekreativ
    bevor man an eine Anzahl von Bilder denkt, sollte man wissen, wieviel Meter Lauffläche man zum Hängen hat, dabei spielt ja auch die Grösse der Bilder eine entscheidene Rolle, da sie sicher wirken sollen, nicht zu eng, genug Luft zum nächsten Bild lassen

    Farbzusammenstellung und Themenwahl sollten harmonisieren (mal krass ausgedrückt, der Totenkopf sollte nicht unwirkürlich neben dem Gänseblümchen hängen)


    @raven-soul
    Ich komme aus Österreich /Steiermark, aktuell ist mir nicht ob es eine kunstmesse gibt- wenn dann am ehesten in Graz..
    An Galerien habe ich mich noch nicht herangetraut.. was das angeht habe ich tatsächlich wenig selbstvertrauen :-)


    es gibt genügend Messen, egal wo,die Entfernung nehmen viele auf sich, und bitte nicht Graz,da erscheinst du dann zwischen Teppichen und antiken Tischen ( eine Kolleg. war da 2007 )die Qualität der Messe ist entscheidend,wo du präsentierst

    Pauline
  • luos-nevar
    hallo Paulinekreatiev :)
    Dann scheine ich die falsche folge zu haben.. dachte ich müsste erst etwas haben das ich ausstellen kann.. *grübel*
    für die erste ausstellung hatte ich keine so grosse entfernung eingeplant - vor allem da die finanziellen mittel doch begrenzt sind..
    dann werde ich mich doch erst mal über eine lokation informieren.. die bilderzahl wird vermutlich trotzdem um die 20 liegen.. nur wird dann eben nicht alles gezeigt.. wenns denn jemand sehen will ggggg
  • paulinekreativ
    sicher solltest du erstmal Bilder haben, doch um Bilder zu hängen, brauchst du nun mal die Grösse der Lauffläche zum Hängen, erstmal anschauen die Lokalität und dann entscheiden, wieviel man hängt


    weniger ist auch manchmal bei Ausstellungen mehr, die Präsentation ist wichtig um den Besucher die Möglichkeit zu geben genau hinsehen zu können, und nicht das Gefühl des "Erschlagenwerdens" von der Fülle der Bilder


    Pauline
  • luos-nevar
    danke pauline :)
  • Seite 1 von 1 [ 14 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen