KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wo die Grenze zwischen Erotikkunst und der Pornographie in der Kunst?

  • Igor Kuznetsov
    Igor Kuznetsov Wo die Grenze zwischen Erotikkunst und der Pornographie in der Kunst?
    Meine Galerie Der modernen Kunst spezialisiert sich auf den Ausstellungen und die Verkäufe der Bilder nach der Thematik " Nude Art & Erotik Art" Viele Leute geben die Frage auf das gegebene Thema auf. Was ihnen ich antworten kann?
    Igor Kuznetsov
    🔗
    Signatur
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Die Grenze ist fließend - eine Geschmacks und Einstellungssache - auch Qualitätsabhängig
    und in jedem Kulturkreis anders

    Lg.Egon
  • simulacra
    simulacra Sag doch einfach \"BESUCHT MEINE SEITE\"...
    ...denn du glaubst doch nicht im Ernst, daß du mit so einer schlichten Masche durchkommst. Es sind ja meiner Meinung nach auch einige gute Sachen dabei, doch den faden Nachgeschmack, dass du nur Dumme suchst die dir (auf deine Seite) folgen, bleibt.

    ...Und wenn man sich dann noch selbst zum Favoriten macht :)
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    @artfin: Was ich so im Schnelldurchlauf in deiner Galerie gesehen habe, ist harmlos im Sinne von "nicht jugendgefährdend".

    Aber du hast dort einen schweren Programmierfehler eingebaut: Wenn man ein Bild anklickt, erscheint nur die obere Hälfte, die untere bleibt unsichtbar. Außerdem fehlt eine Navigation per Vorwärts- und Rückwärtsbutton.
    Signatur
  • 46nahtaiveL
    dumm ist eher der,der meint in einem kunstforum etwas verkaufen zu können
    aber man hat werbung gemacht+ ein gutes gewissen
  • abue
    - die grenze ist genau in der mitte, sie stellt sich mit einer unschärfe dar, die durch überlappungen kommt...
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    artfin, wenn eine solche Einteilung vom Austeller gewünscht ist, und die Einordnung unklar, würde ich die "Klassifizierung" von der Künstlerin, bzw. Künstler, selbst vornehmen lassen. Die Motive die der Arbeit zur Grunde liegen dürften dieser/diesem am ehesten bekannt sein.

    Wenn ich mir beispielsweise, wie jüngst bei der der Pop Life Austellung in der Hamburger Kunsthalle, die "bösen" Arbeiten (ab einem Alter von 18 Jahren zugänglich) von Jeff Koons anschaue, würde ich sagen das Ilona Erotic Art pur ist, und Jeff auf den selben Arbeiten Nude Art. :)
    Signatur
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Daisserwieder ;-)
    unser lebendes Kunstwerk ;-)
    Andreas kann das am besten erklären, wo Kunst aufhört und PorNO anfängt.
    Hör auf ihn, er hat die meisten Erfahrungen.
    Signatur
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Ach baslerstab, Du machst mir wieder Spaß.

    Ich teile die Meinung von EMMA wo Pornographie beginnt.

    https://www.emma.de/index.php?id=grosse_themen_pornografie


    Und Kunst hört nirgendswo auf...
    Signatur
  • Eric Walter
    Eric Walter
    Entschuldigt, aber die Webseite ist down.

    Kunst hört nirgendswo auf halte ich für eine sehr, sehr schwierige Aussage. Es gibt wirklich perverses Zeug was einfach nicht erlaubt sein sollte und "Kunst" genannt wird.
  • madame specht
    madame specht
    wenn es nur zum simplen aufgeilen oder als "vorlage" gedacht ist, ist es pornografie.
    wenn es der darstellung eine zusätzliche interpretationes-ebene verpasst, z.B. körper-ästhetk, kalkulierter tabubruch, politische oder gesellschaftliche dimension von nacktheit - dann ist es kunst!

    @andreas: hab deine internet-präsentation besucht. wenn ich an deine anfänge hier im KN denke: hut ab!
    schade, dass du nicht in berlin arbeitest.
    Signatur
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    @eric_walter Die Aussage halte ich für sehr leicht. Kunst lässt sich nicht eingrenzen und unterliegt einem ständigen Wandel. Was
    als Kunst hier oder da heute veröffentlicht werden darf kann morgen schon verboten sein, und umgekehrt. Und klar, Kunst kann "pervers" sein, ordentlich sogar. Kunst ist bisweilen schwer zu ertragen.

    @frau-specht Danke Dir, soetwas zu lesen macht Freude. Ich war auch schon für Modelljobs in Berlin, dann in Verbindung mit Ausstellungsbesuchen, Besuch bei Freunden und dergleichen. Da lässt sich immer irgendwie etwas arrangieren und Berlin ist ja nun ohne Frage jederzeit eine Reise wert. :)
    Signatur
  • anro
    Verstehe ich jetzt nicht: was ist den pervers??
    Oder nicht pervers??
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Orna, ich finde beispielsweise Gunther von Hagens Plastinat "Der schwebende Akt" pervers, was allerdings nicht heißt das ich diesen verbieten lassen wollen würde.

    Anders sähe es aus bei einem Kunstwerk das durch eine strafbare Handlung zustande käme bei dem Dritte gegen ihren Willen Schaden erleiden.

    Was eric-walter für "wirklich perverses Zeug was einfach nicht erlaubt sein sollte" hält entzieht sich meiner Kenntnis.
    Signatur
  • anro
    Das habe ich mir gedacht - das läuft darauf
    hinaus, daß entweder Alles pervers ist, was
    jemand nicht gefällt oder - wahrscheinlicher -
    das pervers ist, was einer Mehrheit nicht
    gefällt - ohne strafbewehrte Handlung, das.
  • Germanfrench
    Germanfrench
    Pervers ist fuer mich .. was die Wuerde eines Menschen angreift in Verbindung mit Gewaltverherrlichung....
    ( habe irgendwann einmal Fotos von Herrn Buchta gesehen ..) das hat fuer mich nichts mehr mit Kunst zu tun, das ist fuer mich verpackte Pornographie.
  • anro
    Wenn ich 'verpackte Pornographie' lese, schleicht sich
    der Gedanke an, daß es Kunst sein könnte...
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Orna, bei meinem Beispiel bleibend, käme es mir nicht in den Sinn Leichen mit Kunstharzen zu bearbeiten, sie auzustellen, und auch nicht eine solche Austellung zu besuchen. Mir kommt es allein bei dem Gedanken schon kalt hoch, vor allem bei der gewählten Darstellungsweise. Gefällt mir nicht trifft die Sache bei weitem nicht und es ist mir dabei auch völlig egal ob es einer Mehrheit gefällt oder nicht.

    Pervers hin oder her, was dort geschaut wird entscheiden Aussteller und Publikum, meiner Einzelmeinung zum Trotze. :)

    Was sind denn nun von Hagens Ausstellungen, Befriedigung wissenschaftlichen Interesses, vergnügliche Sonntagsnachmittagsbeschäftigung, oder um beim Threadthema zu bleiben gar Erotikkunst oder Pornographie?
    Signatur
  • anro
    Und daraus folgt?? Wenn deine Ansichten als pervers
    eingestuft werden, kannst du sicher sein, daß es deine
    eigene Meinung ist??

    von Hagens Zeug ist die Geisterbahn des 21. Jahr-
    hunderts.
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Nö, kann ich nicht... Was daraus folgt? Möglichst wenig an der eigenen Meinung sparen. Geisterbahnen ohne Fahrgäste sind unrentabel.
    Signatur
  • Seite 1 von 2 [ 22 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen