KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • wer und warum möchtet ihr ein internationaler künstler werden

  • inim wer und warum möchtet ihr ein internationaler künstler werden
    hallo leute

    ich möchte mal von euch etwas bestimmtes wissen:


    also wer möchte denn gern ein internationaler künstler werden und warum...
    *grins* ich habe es geändert, danke
    bitte gebt eurer feedback auch dazu danke euch im voraus


    gruss mini
  • abue
    - du musst schreiben: wer möchte ein int. künstler werden, und warum ..

    - ich möchte kein int. künstler werden, da ich überhaupt nicht sprachbegabt bin und somit ist es mir ein grauen, fremdsprachen zu lernen...
  • El-Meky
    El-Meky
    Mir reichts schon, wenn hin und wieder jemand ein Bild kauft ;-D
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    Die Schweiz ist zu klein...somit bleibt mir nur das Ausland übrig
    Signatur
  • rednuhT
    Mir würde es schon vor stadtbekannt grausen.
    Der Grund liegt bei mir aber wohl darin, dass ich gehörlos bin. Hier in der Stadt guckt schon jeder dumm, wenn ich nur die alltäglichen Einkäufe mach und mich verständlich machen muß.
    Hinzukommt noch das Problem, dass die meisten dann Mitleid oder so mit einem haben. Das mag ich auch nicht.
    Mir reichts auch wenn ab und zu jemand ein Bild kauft.
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    @ Thunder,
    Brühmtheit in Verbindung mit Behinderung muss nicht unbedingt zum Grausen sein. Siehe Paul Wittgenstein. Er war ein Künstler, genaugenommen ein Pianist. Im ersten Weltkrieg hat man ihm den rechten Arm abgeschossen. Was passierte mit dem Künstler? Er wurde noch berühmter und sehr bekannte Komponisten schrieben Klavierstücke, die man mit nur einer Hand spielen konnte.
    Signatur
  • ohlarac_ronem
    hobbyisten haben probleme!!!! tzzzz tzzzz
  • Klaus Kolbe
    Klaus Kolbe
    hobbyisten haben probleme!!!! tzzzz tzzzz


    Du aber auch !
    Bin Autodidakt,freue mich über jede Kritik.
  • reklawpeels
    ...hm, damit man später in seine vita schreiben kann: lebt und arbeitet in new york, london und berlin...
  • ellob
    @ Thunder,
    Brühmtheit in Verbindung mit Behinderung muss nicht unbedingt zum Grausen sein. Siehe Paul Wittgenstein. Er war ein Künstler, genaugenommen ein Pianist. Im ersten Weltkrieg hat man ihm den rechten Arm abgeschossen. Was passierte mit dem Künstler? Er wurde noch berühmter und sehr bekannte Komponisten schrieben Klavierstücke, die man mit nur einer Hand spielen konnte.

    Fernsehen bildet, sagt meine Omma imma.
  • Gris 030
    Gris 030
    es ist mir oftmals ein fest hier.
    wenn bob ross(!) andere hobby dekorateure schimpft hat das schon wieder unterhaltungswert.
    vielleicht kann rtl2 ne serie übers kn machen.
    constantin?

    achso.frage des threads beantworten(macht man als braver user)..oder nee ..doch nicht.
    nicht bei solchen formulierungen in der frage:
    "die wo es sind, bitte gebt eurer feedback"
    Signatur
  • 46nahtaiveL
    ne rtl2 kompatibel is das hier doch nicht....
    (da würde es an hintergrund wissen mangeln)
  • abue
    ...
    *grins* ich habe es geändert, danke

    die wo es sind, bitte gebt eurer feedback auch dazu danke euch im voraus


    gruss mini


    - ;o)
  • hcoltra International
    Ich will ein international bekannter Künstler werden. Und so wird es auch kommen. Liebe Grüße von Arti Artloch
  • rednuhT
    @ Thunder,
    Brühmtheit in Verbindung mit Behinderung muss nicht unbedingt zum Grausen sein.


    Und darin liegt bei mir genau das Problem. Mir wurde von Klein auf immer eingebeult, dass Menschen mit Behinderungen nichts Wert sind, egal wie genial sie sind. Auch wurde mir stehts vorgehalten nichts zu können und immer nur eine Last zu sein.
    Gut, ich habe mich in den vergangenen 16 Jahren angefangen dagegen zu wehren. Es hat mich schon eine Menge gekostet mich zu überwinden hier anzumelden und meine Werke zu zeigen. Aber so weit das ich sagen würde international... nee soweit bin ich nocht nicht. Nicht mit meinen derzeitigem Geschmiere.


    @bolle: Nun Problem beim Fernsehen, ich hör net was sie sagen. Und wenn ich versuch Lippen zu lesen, bekomm ich meistens Kopfweh davon. Weil wenn es fremdsprachige, deutsch-synconisierte Sendungen sind, passt das net zusammen.
  • reklawpeels
    nun thunder, ich denke, dass gerade behinderte oft auf bestimmten gebieten zu höchstleistungen fähig sind, weil sie ständig ihre behinderung durch andere dinge kompensieren müssen. ich hab mal eine sendung (fernsehen bildet halt) über eine frau gesehen, der von geburt beide arme fehlen, und die einen eigenen schönheitssalon (jawohl einen schönheitssalon) eröffnet hat. sie macht alles mit ihren füßen (hat speziell für sie kostruierten sahen dafür) und sie macht das nicht schlechter als andere mit ihren händen.

    ps. in deinem fall, kann das fehlende hörvermögen sogar von vorteil sein, ich kann mir gut vorstellen, dass dein gesamtes denken sehr "bildhaft" ist. denn ich weiß nicht, wie man in worten denken kann, wenn man sie nie gehört hat.
  • rednuhT
    Ich muß aber auch ehrlich sagen das ich von Paul Wittgenstein noch nichts gehört habe. Das kommt aber wohl daher dass ich mich nicht für Musik interessiere, was nicht verwunderlicht ist bei meiner Behinderung.

    Nun es mag a sicherlich einige behinderte Begabte geben, aber ich denke nicht das ich mich zu denen zählen kann.

    Sleepwalker: Du hast schon recht. Ich nehm meine Umwelt mehr durch meine Augen auf. Mir fallen oft auch Dinge auf die mein Mann z.B. nicht so sieht. Farben sehe ich meist intensiver. Oder mal ganz ehrlich gesagt und bitte nicht böse sein, bei deinem Nicknamen hatte ich folgendes Bild im Kopf: Einen Mann in knöchellangem Nachthemd mit Zipfelmütze auf einem Dach vor einer Mondscheinkulisse. (Eigentlich eine recht tolle Vorstellung, mal sehen ob ichs irgendwann mal male.)

    Worte muß man nicht zwingend gehört haben um sie sich vorstellen, formulieren zu können. Lesen reicht auch schon. Dabei steht aber wohlgemerkt eher Lippenlesen im Vordergrund. Weil man dabei auch noch den Schall spürt.
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    @ Thunder

    wir haben Wittgenstein mal im Unterricht durchgenommen, daher war er mir noch ein Begriff (ich selbst hab vergeblich versucht, das Notenlesen zu erlernen, es will mir nicht gelingen)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Wittgenstein_%28Pianist%29
    Wiki zu zitieren, finde ich zwar auch nicht immer Spannend, aber man bekommt einen groben Überblick.

    Ich glaube, ebenso wie Sleepw., dass funktionale Einschränkungen, den Menschen zum Ausgleich zwingen und andere Fähigkeiten grösser ausbilden.
    Bis vor ca. 20 Jahren, bekamen wir immer zu Weihnachten, Kunstpostkarten von Mundmalern. Da konnte man wirklich nur staunen.

    Du schreibst, dass man Dir in der Jugend eine Minderwertigkeit Deiner Person vermittelt hat. Dies finde ich wirklich schade, aber Du hast Dich ja Gott sei Dank nicht unterkriegen lassen.

    Vielleicht kennst Du diese Seite noch nicht, dort gibt es auch Hinweise über gehörlose Maler

    http://www.taubenschlag.de/Kultur
    Signatur
  • rednuhT
    Dank für die Links. Jetzt bin ich wieder ein Stückchen schlauer. Und nein, die Seite kannte ich noch nicht. Ich hatte zwar mal was davon gesagt (Gebärdensprache)bekommen, aber meine Suche war damals erfolglos geblieben.

    Wie gesagt für meine Eltern war nur ein Krüppel und für andere einfach jemand der nicht normal ist. Ich hab mich zwar nicht unterbekommen lassen, aber erst seit ich vor 4 Jahren meinen Mann kennengelernt hab geht es wirklich bergauf.

    Um aber wieder zurück zum Topic zu kommen.
    Wie gesagt ich hab nicht vor international oder so zu werden. ABER wer weiß schno was das Leben für einen bereit hält. Ich bin ja erst mal 28 Jahre alt.
  • 46nahtaiveL
    die karten von den *mundmalern* krieg ich noch immer
    wer weis was da dahintersteckt
  • Seite 1 von 2 [ 31 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen