KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Leinwand spannt nicht ..hilfe

  • inavo83 Leinwand spannt nicht ..hilfe
    Hallo ich habe da mal eine Frage. Ich baue zur Zeit große Keilrahmen (115cm x 160cm) und habe diese mit einem ziemich dicken festen Baumwoll-Leinen-Stoff bespannt. Woraus der Stoff nun 100%ig besteht kann ich leider nicht sagen, da ich den Stoff geschenkt bekommen habe. Ob der Stoff schon einmal gewaschen wurde kann ich auch nicht sagen, aber da der Stoff stark verknittert war, gehe ich davon aus. Die erste Leinwand habe ich sehr fest bespannt und anschließend mit einem Kunstharzbinder (verdünnt mit Wasser) vorgrundiert und danach mit Wasser verdünnter Wandfarbe grundiert. Der Stoff warf schon nach der Vorgrundierung blasen und wurde sehr wabbelig. Nach dem grundieren mit der Wandfarbe wurde er etwas glatter und zog sich zumindest so weit zusammen dass der Malgrund nur noch leicht wackelte. Meine Dozentin meinte nun, dass ich den Fehler gemacht habe, die Leinwand zu feste zu ziehen da man ab ca. einem Meter den Stoff eher locker festtackert. Ich solle ne Tasse drunter legen und dann den Stoff festtackern und erst danach grundieren. Das habe ich nun gemacht, aber der Stoff wird trotzdem nicht straff.
    Was mache ich bloß falsch? Hat jemand ne Ahnung?
  • eirelagkrap
    Ich kann mir weder unter einem Stoff, der Blasen wirft etwas vorstellen,
    noch erschließt sich mir, welchen Sinn eine Tasse beim aufspannen erfüllen soll. Dass man große Rahmen lockerer bespannt halte ich für Blödsinn,
    zudem dürfte es kaum gegen eine "zu wabbelige" Leinwand helfen, sie noch lockerer zu spannen.
    Ich versteh das Ganze nicht.
  • inavo83
    Der Stoff bekam nach der Grundierung so Dellen anstatt sich zusammen zu ziehen. Meine Dozentin meinte, dass bei großen Leinwänden ab einem Meter so ein Umkehrprinzip herrsche und der Malgrund dann ausleihere wenn man ihn zu fest spanne. Deswegen sollte ich den Malgrund locker aufspannen und mir ne Tasse drunter legen damit dieser nicht so fest gespannt wird. Verstehen kann ich das Ganze ja auch nicht und frage deswegen hier mal nach. Ob ich den Stoff nun fest spanne oder auch locker, er wirft Dellen und ich weiß nicht woran das liegt.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap
    Hallo,

    für mich klingt es jedenfalls so, als läge der Fehler am Stoff, nicht an dir.
    Ich kenne solche Probleme mit zu dünnen, locker gewebten Stoffen.
    Von der Tassenmethode würde ich abraten.

    Klaus
  • inavo83
    hmmm. ok. danke. ich versuchs mal mit nem anderen stoff. :-)
  • Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen