KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Werke eines 7jährigen erzielen 150.000 £

  • lemaraC
    [
    Das halte ich für "über-interpretiert", vielleicht durch berufliche Prägung bedingt?

    Schau dir mal seine Website an: http://www.kieronwilliamson.com
    Insbesondere die FAQ sehen m.E. nicht nach "innerfamiliäre Konflikten" aus. Man kann natürlich unterstellen, dass die gesamte Familie (und weiteres Umfeld) bei einem Fake mitmacht, aber Beweise gibt es dafür nicht.


    Ich habe niemals einen Fake unterstellt.
    Die FAQs aber einfach so gutgläubig zu schlucken verbietet mir keine berufliche Prägung, sondern schlicht der gesunde Menschenverstand.

    Übrigens sind in den letzten Jahren auffallend viele "hochbegabte" Kinder wie aus dem Nichts aufgetaucht.
    Das hat allerdings nur mit dem inflationären Gebrauch dieses Wortes zu tun, wie hier in diesem Thread auch.
    Und wenn du Eltern, die ihre Kinder für "hochbegabt" halten, näher kennen würdest, kämst du diesem Ursprung auch ganz schnell auf die Schliche - auch als psychologischer Laie.
  • martinicio
    martinicio
    ...da war Jockele der Seehas, der den Harnisch verkehrt herum trug, vom Bodensee bürtig, allwo der berühmte Seewein wächst, und wie selber Wein gar grimmig ist und den Leuten die Därme durchbeißt, also sollen auch die Seehasen gar groß und grimmig sein und die Leute vom See mächtig tapfere Helden...

    "Jockele, gang du voran, / Du hast Sporn und Stiefel an, / Dass dich der Has nicht beißen kann!"

    :)
    Signatur
  • reklawpeels
    alle eltern wollen etwas besonderes in ihren kindern sehen, das ich völlig natürlich. man muss es ja nicht übertreiben und da begabungen suchen, wo keine sind, aber welche mutwillig zu übersehen, wäre ein verbrechen an dem kind. mein sohn ist gerade 5 monate alt, und ich gucke jetzt schon in irgendwelchen tabellen im internet nach und freue mich, wenn er da entwicklungstechnisch im oberen drittel mit dabei ist. es ist völlig bescheuert, sagt meine freundin, und das weiß ich auch, aber er macht mich verdammt stolz, weil es mein sohn ist. und wenn er mit sieben malt und zeichnet wie ein weltmeister, werde ich ihm feierlich meine pinsel überreichen und selber damit aufhören, so wie picassos vater das bei seinem sohn gemacht hat. aber vielleicht habe ich ja glück, und er will profifussbaler werden, fussball interessiert mich nicht, das wäre mal was völlig neues in unserer familie. ich verstehe es sowieso nicht, was ihr alle wollt, und wenn der junge sein leben lang nur malt und nichts anderes tut, das ist sein gutes recht, und keiner kann's ihm wegnehmen.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ook
    ...da war Jockele der Seehas, der den Harnisch verkehrt herum trug, vom Bodensee bürtig, allwo der berühmte Seewein wächst, und wie selber Wein gar grimmig ist und den Leuten die Därme durchbeißt, also sollen auch die Seehasen gar groß und grimmig sein und die Leute vom See mächtig tapfere Helden...

    "Jockele, gang du voran, / Du hast Sporn und Stiefel an, / Dass dich der Has nicht beißen kann!"

    :)


    Ja aber hallo, und selbst, was macht die Lienzer Website, Herr E.?
    :)
  • lemaraC
    alle eltern wollen etwas besonderes in ihren kindern sehen, das ich völlig natürlich. man muss es ja nicht übertreiben und da begabungen suchen, wo keine sind, aber welche mutwillig zu übersehen, wäre ein verbrechen an dem kind. mein sohn ist gerade 5 monate alt, und ich gucke jetzt schon in irgendwelchen tabellen im internet nach und freue mich, wenn er da entwicklungstechnisch im oberen drittel mit dabei ist. es ist völlig bescheuert, sagt meine freundin, und das weiß ich auch, aber er macht mich verdammt stolz, weil es mein sohn ist. und wenn er mit sieben malt und zeichnet wie ein weltmeister, werde ich ihm feierlich meine pinsel überreichen und selber damit aufhören, so wie picassos vater das bei seinem sohn gemacht hat. aber vielleicht habe ich ja glück, und er will profifussbaler werden, fussball interessiert mich nicht, das wäre mal was völlig neues in unserer familie. ich verstehe es sowieso nicht, was ihr alle wollt, und wenn der junge sein leben lang nur malt und nichts anderes tut, das ist sein gutes recht, und keiner kann's ihm wegnehmen.


    Meine Fresse... um deinen Horizont bist du wirklich nicht zu beneiden.
    Lern mal Eltern von behinderten Kindern kennen, und lass dir von denen erzählen, worauf sie stolz sind... wenn sie sich nämlich irgendwo im unteren Drittel deiner "Tabellen" tummeln - und ihr Kind so lieben, wie es ist, und nicht das, was sie in es hineindeuten, um sich stolz zu fühlen.

    Irgendwie ist dein Beitrag rückwärts gelesen aufschlussreicher:

    wenn er da entwicklungstechnisch im oberen drittel mit dabei ist,
    und ich gucke jetzt schon in irgendwelchen tabellen im internet nach und freue mich, mein sohn ist gerade 5 monate alt, ein verbrechen an dem kind.


    Das ist geradezu widernatürlicher Stolz.
    Solche Eitelkeiten haben uns Dieter Bohlen eingebrockt.
    Um nur mal den Harmloseren zu nennen.
  • reklawpeels
    alle eltern wollen etwas besonderes in ihren kindern sehen, das ich völlig natürlich. man muss es ja nicht übertreiben und da begabungen suchen, wo keine sind, aber welche mutwillig zu übersehen, wäre ein verbrechen an dem kind. mein sohn ist gerade 5 monate alt, und ich gucke jetzt schon in irgendwelchen tabellen im internet nach und freue mich, wenn er da entwicklungstechnisch im oberen drittel mit dabei ist. es ist völlig bescheuert, sagt meine freundin, und das weiß ich auch, aber er macht mich verdammt stolz, weil es mein sohn ist. und wenn er mit sieben malt und zeichnet wie ein weltmeister, werde ich ihm feierlich meine pinsel überreichen und selber damit aufhören, so wie picassos vater das bei seinem sohn gemacht hat. aber vielleicht habe ich ja glück, und er will profifussbaler werden, fussball interessiert mich nicht, das wäre mal was völlig neues in unserer familie. ich verstehe es sowieso nicht, was ihr alle wollt, und wenn der junge sein leben lang nur malt und nichts anderes tut, das ist sein gutes recht, und keiner kann's ihm wegnehmen.


    Meine Fresse... um deinen Horizont bist du wirklich nicht zu beneiden.
    Lern mal Eltern von behinderten Kindern kennen, und lass dir von denen erzählen, worauf sie stolz sind... wenn sie sich nämlich irgendwo im unteren Drittel deiner "Tabellen" tummeln - und ihr Kind so lieben, wie es ist, und nicht das, was sie in es hineindeuten, um sich stolz zu fühlen.

    Irgendwie ist dein Beitrag rückwärts gelesen aufschlussreicher:

    wenn er da entwicklungstechnisch im oberen drittel mit dabei ist,
    und ich gucke jetzt schon in irgendwelchen tabellen im internet nach und freue mich, mein sohn ist gerade 5 monate alt, ein verbrechen an dem kind.


    Das ist geradezu widernatürlicher Stolz.
    Solche Eitelkeiten haben uns Dieter Bohlen eingebrockt.
    Um nur mal den Harmloseren zu nennen.


    nun wäre mein sohn im unteren drittel oder gar behindert, wäre ich genauso stolz auf ihn, weil's halt mein junge ist. unterstell mir hier nicht irgendwelchen quatsch, den ich so gar nicht mal geschrieben habe. werd erst mal selber mutter/vater (falls du es noch nicht bist) dann singst du ganz anders.
  • lemaraC
    Wenn dein Sohn erst mal so alt ist wie meine Kinder,
    dann singst DU ganz anders,
    du Grünschnabel.
    Tabellennormfuzzi.
  • ook
    :)) , obwohl, er malt ja ganz gut.
  • lemaraC
    Stimmt. Er malt fast so gut wie Tim Eitel (also den sleepwalker meine ich).
    :)
  • ook
    aber nur fast. wuff.
  • egroB
    - is egal der hats verdient...weils bezahlt wird...fertig...
  • Dr. Eckhard Besuden
    Dr. Eckhard Besuden
    Wenn ein Siebenjähriger tatsächlich 150.000 Pfund für ein Bild bekommt, dann spricht das für die Qualität und Intelligenz seiner Käufer. Jedenfalls war die Vermarktungsmaschinerie auf der Höhe der Zeit, mehr wollen wir doch schon gar nicht mehr erwarten. Ich habe neulich aus Protest in eine für mich sehr wichtige Jury ein Bild meiner 3-jährigen Tochter mit "eingeschmuggelt" und Herr Prof. xxx und Frau Dr. yyy und Herr Kurator zzzz haben mir nicht nur gleichwohl den Zuschlag gegeben sondern bei dem Bild gelobt, wie gut es mir gelungen sei Infantilität zu suggerieren. Das war die größte Enttäuschung für all mein Streben seit ich geboren bin oder seit ich begonnen habe zu malen. Die Kunst ist das Einzige, in der du mit Erfahrung gar nichts gewinnst - oder alles.
  • ook
    nun war der faden grad mal bissel interessanter, da kommt dr. besuden mit binsenweisheiten und plättet die diskussion, nä, nä, nä.
  • simulacra
    simulacra
    - is egal der hats verdient...weils bezahlt wird...fertig...

    Jep!
    Signatur
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    - is egal der hats verdient...weils bezahlt wird...fertig...

    Jep!


    Nun ja, wollen wir mal hoffen, dass die Eltern den Erlös in etwas Gescheites investiert haben ;)
    Signatur
  • Anja Schartl
    Anja Schartl
    Ist schon krass, was eine solche Meldung doch auslösen kann. :)

    Wenn ein Siebenjähriger tatsächlich 150.000 Pfund für ein Bild bekommt,...


    Auch wieder ein Beleg dafür, wie die Medien arbeiten. ;) Mag sein, dass vielen Leuten das Gespür dafür fehlt, welche Stilmitteln in der Presse eingesetzt werden, sofern sie noch nicht in den Genuss gekommen sind, mal hinter die Kulissen zu gucken. Schaut euch den Film des Eingangsposts noch mal aufmerksam an. Wenn ich nun keinen Stopfen im Ohr habe, höre ich da etwas von 10.000 £. Unbestritten auch eine verdammt hohe Summe für einen Siebenjährigen...
    Hierzu eine kleine Anekdote: Ich erinnere mich an einen Freund, dessen erstes Bild nur stolze 2000 DM eingebracht hat, was sich wohl darüber erklärte, dass er nicht mehr 7 sondern schon 17 war. Was die Presse dabei nicht erwähnte - es war die eigene Oma, die das erste Bild erstanden hat, und die nächsten Verkäufe fanden auch ausschließlich im privaten Umfeld statt...

    Dieses Malen vor laufender Kamera widerlegt übrigens auch die Spekulation, dass seine Bilder von jemand anderem gemalt werden und das Ganze nur "Show" ist.


    Ich weiß nicht, welche Filme du gesehen hast - ich hab ihn bisher nur einzelne Striche in fast fertigen Bildern ziehen sehen.

    Man darf schon mal stutzig werden, ob es sich dabei nicht um eine Ente handelt, wenn einem die selbe Meldung vom selben Sender nach Monaten erneut im Nachtprogramm als DIE NEUE Sensation des Jahres präsentiert wird und das noch ausgerechnet zu Zeiten des Sommerlochs.

    Mag sein, ich liege völlig daneben und der Knirps malt tatsächlich alles selbst und ist damit aus welchen Gründen auch immer (Asperger) gleichaltrigen derzeit noch weit voraus. Vielleicht kommt später sogar noch das Bewußtsein hinzu, was er da eigentlich macht und was er daraus machen kann, wird er tatsächlich dauerhaft erfolgreich, statt wie andere Hochbegabte doch irgendwann auf halber Strecke einzuknicken... Mag alles sein. Aber genau das sollte man sich in seiner Meinungsbildung offen halten und eben nicht alles Adaptieren, was einem die Presse vorsetzt. Denn wie gefährlich sowas sein kann, wurde in diesem Thread ja auch schon angesprochen.

    Der Tod wäre für den Betroffenen mit dem Glauben auf ein Leben danach vielleicht erträglicher geworden, führt aber unter diesem Deckmäntelchen letztendlich noch ehr dazu, sich missbrauchen zu lassen. Religion ist eigentlich auch nur eine frühe Form der heutigen Medienwissenschaften. Trotzdem hat uns Gutenberg nicht nur die Bibel beschert, sondern auch Bildung für die breite Masse ermöglicht.
    Signatur
  • ook
    Eine Meldung für einfache Leut halt. Ich glaub, auf Englisch sagt man zu denen treffender "simple minded".

    https://www.dict.cc/englisch-deutsch/simple-minded.html
  • siku 4 Seiten Diskussionsbeiträge für einen ausgewachsenen Hobbymaler
    "ich habe mir den beitrag angeschaut, für einen siebenjährigen ist der junge eigentlich viel zu gut, ich hoffe dass er sein "pulver" nicht zu früh verschießt."


    so wie der junge mit dem stift in der hand vor den bildern sitzt, kann kaum daraus werden, was die vorgeführten bilder zeigen.

    die fertigen Arbeiten sehen aus wie von einem erwachsenen gemalt, der vielleicht maler ist, der aber nur schwerlich über den horizont eines hobbymalers hinaus kommt.

    guckt auch mal das "first cornwall picture" an, wahrscheinlich ist das ungefähr der " künstlerische Stand" des siebenjährigen Jungen.

    bleibt die frage offen, wer hier vorgeführt werden soll, der junge oder die betrachter?
  • Alle Beiträge anzeigen
  • heinrich


    Der Tod wäre für den Betroffenen mit dem Glauben auf ein Leben danach vielleicht erträglicher geworden, führt aber unter diesem Deckmäntelchen letztendlich noch ehr dazu, sich missbrauchen zu lassen. Religion ist eigentlich auch nur eine frühe Form der heutigen Medienwissenschaften. Trotzdem hat uns Gutenberg nicht nur die Bibel beschert, sondern auch Bildung für die breite Masse ermöglicht.



    koo und siku!
    Ihr "Schufte" ihr!:-D
    Lässt sie doch bitte reden...

    marla, weiter...rede...
    Das ist Wahnsinn...
  • ook
    ich bin hier nur wg. rowo aus wubbertal.
    :)
  • Seite 4 von 6 [ 111 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen