KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • \"Zieh Dich aus!\" - oder - \"Warum es nichts bringt, für die Kunstvermarktung die Hosen runterzulassen\"

  • reniek
    ...
  • nighthawk
  • reniek
    ...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Eine Künstlerin, ein Künstler, darf alles was ihr/ihm so in den Sinn kommt. Wenn nicht eine Künstlerin/ein Künstler, wer dann? Dafür sind Ausstellungen schließlich da um sich selbst und die Arbeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren.

    Nur eines geht gar nicht, durchblicken lassen das sie/er sich hat eine Marketinglösung "aufschwatzen" lassen, soetwas kommt mit Sicherheit bei keinem Ausstellungsbesucher gut an.
    Signatur
  • reniek
    ...
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Ein Kasper ist im Vergleich zum Künstler in seinen Möglickeiten doch sehr begrenzt. Wenn er sich nicht wie ein Kasper verhält wird er nicht als solcher erkannt und akzeptiert. Ein Künstler kann sich hingegen nach seinen eigenen Wünschen der Öffentlichkeit präsentieren, beispielsweise bieder daherkommen oder sich halt auch zum Kasper machen. :)
    Signatur
  • reniek ...
    ...
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Wo darf ich denn nun bestätigen? :)

    Richtig, ein Künstler kann, muss aber nicht. Und insbesondere muss er nicht irgendwelchen Marketingkonzepten folgen.

    Und wann man Gefahr läuft sich zum Kasper machen zu können hängt von vielen Faktoren ab, Ausstellungsort, Publikum(Kunden)usw..

    Ich mag jedenfalls Aktionen im Rahmen einer Ausstellung mit denen man nicht rechnet und bei denen man merkt das die Idee originär vom Künstler stammt und Spaß daran hat.

    Manchmal werde ich sogar überrascht, nackt auf einem Panzerschrank sitzend bei einer Ausstellungseröffnung die auf der Straße vorbeigehenden Leute beobachten zu dürfen. :)

    🔗
    Signatur
  • rekirtnezxE
    Andreas was tust du,wenn eine Erektion in der Öffentlichkeit kriegst?
    Was würdest du für die zuschauer sagen?
    -Hi leute..eh,eh,er ist hungrig geworden...
    Oder wie?
    ;)

    Schöne Gruße
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Tja Renato, was soll man zu drei gefüllten Schwellkörpern schon großartig sagen...etwas der jeweiligen Situation angemessenes ...oder die geneigten Betrachter einfach ungestört schauen lassen. :))

    Generell kann ich sagen bekommt ein professionelles Aktmodell bei der Modellarbeit keine Erektion, jedenfalls nicht ungewollt, bzw. nicht wenn es nicht nachgefragt wird/erwünscht ist.
    Signatur
  • oidar
    hier findet man den beweis, dass für so einiges - latex kein hinderniss darstellt.
    anmerk.: der kj weiss nie was er sagt. (fährt aber total auf brutalinfantilität ab)
  • reniek
    ..
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Keiner, sobald ich einen erneuten Versuch starte mir Deine Arbeiten anzuschauen könnten mich selbst die Rolling Stones wenn sie in Deinem Vorgarten aufspielten nicht davon abhalten ihnen ausreichend Aufmerksamkeit zu schenken. :)

    Letztes Jahr im Sommer haben meine Freundin und ich nach einem Besuch der Albrechtsburg noch Deine Haustürklingel überprüft. Du warst leider nicht da und wir dann auch schon auf der Weiterreise.
    Signatur
  • reniek
    ...
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Nun gut, erst in die Hafenstraße, dann den Hügel rauf, Stones können warten. :)

    In der Albrechtsburg findet gerade eine Austellung eines meiner Lieblingsfotografen noch bis Ende Oktober statt, der Einladung zur Vernissage konnte ich leider nicht folgen.

    🔗

    Ich denke inhaltlich passt das Video auch ganz gut zum Thread. ;)

    Ich melde mich sobald ich die Fahrkarte nach Meissen gelöst habe.
    Signatur
  • reniek
    .
  • oidar
    :)
    so sieht befriedigung aus.
    profried.
    dagegen ist das, was hier verboten ist, gar nix.
  • simulacra
    simulacra
    Dank' dir für die Erkenntnis, brennender Busch!
    Signatur
  • reniek
    ...
  • Liberty E. Moore
    Liberty E. Moore Kunstmarketing?
    Was soll es bringen die Hosen runterzulassen.
    Entweder ich überzeuge mit meinen Werken oder nicht.
    Ich muß aber auch die Graustufen sehen - schwarz/weiß geht gar nicht.
    Bin ich überzeugend genug meine Ideen mit einigen Kompromissen umzustezen?
    Ich denke schon - meine Erfahrung mit Kunden - gibt mir die Sicherheit die optische Umsetzung
    in meinem Sinne umzusetzen.
  • Seite 1 von 2 [ 22 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen