KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Danke, Deutschland!

  • Wladik Danke, Deutschland!
    Caravaggios "Judaskuss" kehrt heim
    Wir sind Deutschland dafür äußerst dankbar, dass es uns unsere Kulturschätze weiter zurückgibt. Aber Caravaggios „Judaskuss“ ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Schischkin-Etüde „Waldfriedhof“, die intravitale Ausgabe des Buches von Nikolaus Kopernikus „Über die Kreisbewegungen der Weltkörper“, der Säbel von Bohdan Chmelnyzkyj und viele, viele andere Kulturschätze bleiben im Ausland „dank“ der Familie Juschtschenko. Bis jetzt wurde es die genaue Liste der Kulturschätze, die sich Juschtschenko illegal angeeignet und dann aus der Ukraine ausgeführt hatte, nicht zusammengestellt. Es dreht sich eigentlich um ganze Galerien und Depots! Es wäre schön, wenn Großbritannien, Frankreich, Kanada und andere Staaten handelten so, wie es Deutschland tut, wenn die Staaten der Ukraine das zurückgeben würden, was ihr gesetzlich zusteht.
  • Gast, 2
    Ja, das wäre schön.
  • Gast, 3
    Wäre auch schön, wenn die Nofretete endlich dahin geht wo sie hingehört!
    Bzw. alle die anderen Schätze, die hier z.T. in den Kellern lagern und zum Kulturgut anderer Nationen gehören!
  • Gast, 4
    tja und der caravaggio gehört nicht nach italien?
    :-)
  • Gast, 3
    tja und der caravaggio gehört nicht nach italien?
    :-)

    Stimmt! hehe
  • Gast, 3
    ...obwohl, ist ja noch was anderes, als die Nofretete z.B. oder?
    Der Caravaggio könnte ja auch vom Künstler selber ins Ausland verscherbelt worden sein.
  • Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen