KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Metzger

  • Trier
    Trier Metzger
    Metzger
    Ein Metzger prahlte oft beim Tanz,
    auch wenn ihm kein Gehör verliehn,
    mit seinem fetten, großen Schwanz
    hier mitten in Berlin!
    Er ist ein Meister seiner Gilde,
    beim Richter Müller gut bekannt,
    und würzt das Fleisch mal scharf mal milde,
    verkauft es weit hinaus ins Land.
    Ein Mäuschen einst im Mett sich rührte,
    als eben dieser Metzger kam
    und auch mal hier und da probierte,
    als er es sah, griff er gleich an!
    Das Beil saust nieder immer wieder,
    die Maus versucht noch zu entkommen,
    beim vierten Schlag streckt sie die Glieder,
    das Leben ward ihr heut genommen.
    Ein Griff, ab in den Abfallkübel,
    dort wo es riecht so richtig übel.
    Der Metzger übersieht mit Arroganz
    und rollt das Fleisch mit frohen Sinnen
    des Mäusleins abgehackten Schwanz
    der nun im Mett tief drinnen.
    Beim Richter Müller heut zu Gast
    und darauf kann man wetten
    Direktor Schmitze hier vom Knast
    mit Hunger auf Bouletten.
    Die Zähne mahlen, die Zunge schmeckt,
    und erste Bissen sind verschlungen,
    als aus dem Munde sich ein Schwänzchen reckt,
    und sorgt für Wirrungen.
    Der Metzger wurde fortgeschickt,
    sein Laden fest verschlossen,
    ein kleiner Schwanz brach das Genick,
    des üblen Zeitgenossen.
    So merke:
    Es kommt nicht nur auf Größe an,
    so mancher Schwanz trotz Kürze,
    entscheidend auch das Wo und Wann,
    sorgt für des Lebens Würze!
  • geradeaus
    geradeaus
    Herrlich! Hut ab vor Hutab! :-)))
    Bitte mehr davon!
  • fussuy
    Herrlich! Hut ab vor Hutab! :-)))
    Bitte mehr davon!

    Ja! :-)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • regiTnairebiS
    Sehr schön geschrieben, auch wenn der Text mich nicht so anspricht, die Art des Ausdrucks gefällt mir.
  • Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen