KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Aquarellfarben in Tuben

  • leirA
    Vergesse alles was hier zum Thema lasiernde Farben gesagt wurde


    Nanana!

    Gleich alles vergessen? Bist Du da nicht ein bisschen streng?

    Wieso hast Du hier eigentlich ein Reklamevideo von der Firma Schmincke eingestellt?
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch
    Vergesse alles was hier zum Thema lasiernde Farben gesagt wurde
    Nanana!

    Gleich alles vergessen? Bist Du da nicht ein bisschen streng?

    Wieso hast Du hier eigentlich ein Reklamevideo von der Firma Schmincke eingestellt?
    Hallo Ariel und alle anderen am Aquarellinterssierten,

    wozu die Aufregung?
    Das Video beantwortet die Fragen

    Kann man Aquarellfarben aus der Tube nach dem Eintrocknen auf der Palette noch benutzen? Ich meine, ist das dann dasselbe wie eine Aquarellfarbe aus einem Näpfchen?

    edit: Und ist es richtig, dass die Aquarellfarben aus der Tube ergiebiger sind?
    wenn auch aus Hersteller sich. Aber die Antwort ist ganz simpel und gut, besser als viele andere hier. Sorry ;-)

    Ich stehe zu meinem Rat, das hier gesagte besser geschriebene zum Thema Lasieren zu vergessen. Ich will damit keinem vor dem Kopf schlagen. Ich hätte vielleicht ein andere Formulierung wählen sollen. Aber es gehr mir darum, dass zu viel zu viel geschrieben wurde, etliche Dinge ungenau sind oder vernachlässigt wurden. Man kann vieles durch probieren lernen, aber man kann es auch einfacher haben und sich auf die Aussagen von Profies und Hersteller verlassen und so viel schneller voran zu kommen. Mir hat dieses in meinen 12 Jahren Aquarellmalerei auf jeden Fall ein wenig vorangebracht ;-)

    Also bitte in dem Sinne, viel Spaß beim Malen - Frank
    Es ging mir nur darum
    Signatur
  • leirA
    Etliche Dinge sind ungenau und wurden vernachlässigt? Was denn?
    Auf Profies verlassen? Auf Dich oder Herrn Baxreiner?
    Auf den Hersteller verlassen? Das wäre aber sehr unprofessionell! Diesen Rat hast Du sicher vom Hersteller.

    Du verwechselst Reklame mit seriöser Auskunft. Leute, die sich mit Farben beschäftigen, beziehen ihr Wissen aus Doerner/Wehlte, persönlicher Erfahrung und unabhängigen Quellen, wie "Guide to Watercolor Pigments".
    Schmincke bietet Aquarellfarben an, die für Malerei z.T. gar nicht zu empfehlen sind.
    Sich mit Farben beschäftigen heißt, sich mit der Lichtbeständigkeit zu befassen, nicht ob das Rot auch schön rot leuchtet oder zu rot oder nicht rot genug ist. Auch der Preis ist sehr relevant, wenn sich Anfänger Farben kaufen wollen. Was der eine Hersteller für 20 Euro anbietet, bekommt man oft in besserer Qualität für 2 Euro von einem anderen. Jemand, der sich mit Pigmenten beschäftigt hat, kann darüber Auskunft geben.
    An Deinen Beiträgen kann man nicht erkennen, ob Du Dich überhaupt schon mal mit Pigmenten befasst hast. Es scheint eher nicht der Fall zu sein, da Du ja nicht weißt, worauf es ankommt.
    Wenn ja, zu welchen von dem hier abweichenden Ergebnissen bist Du gekommen, dass Du erzählst, man solle hier alles vergessen?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Aneverendingstory :-))))
    Jeder von Euch hat natürlich recht
    -glaubt ja an keine Produktinformation denn die ist genauso subjektiv wie Ihr selber ;-)

    Wichtiger als dieses Herumdiskutieren ist : Wie sieht das Ergebnis bei EUCH aus ( das alte Lied von Theory und Praksis)

    Aber nächstes Jahr wird alles Besser - in dem Sinne einen guten Rutsch ins 2011
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch
    Aneverendingstory :-))))
    Jeder von Euch hat natürlich recht
    -glaubt ja an keine Produktinformation denn die ist genauso subjektiv wie Ihr selber ;-)

    Wichtiger als dieses Herumdiskutieren ist : Wie sieht das Ergebnis bei EUCH aus ( das alte Lied von Theory und Praksis)

    Aber nächstes Jahr wird alles Besser - in dem Sinne einen guten Rutsch ins 2011

    Hallo EgonM,

    gnaz großen Dank für Deine Wünsche. Dir ebenfalls alles Gute und viel Spaß mit dem Aquarell in 2011.

    Frank

    P.S. Ich kann es nicht lassen und werde doch auf den letzen Beitrag von Ariel eingehen ;-)))
    Signatur
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch

    ...
    Etliche Dinge sind ungenau und wurden vernachlässigt? Was denn?
    Auf Profies verlassen? Auf Dich oder Herrn Baxreiner? ...


    Hallo Ariel,
    und alle anderen Aquarellinteressierten,

    Ich wünsche Euch einen guten Start in Neue Jahr und viel Spaß bei der Malerei.

    Wenn ich die Diskussion richtig verfolgt habe, geht es im Ursprung dieser Diskussion um Aquarellfarben, die man in Tuben oder Näpfchen kaufen kann.

    Aber ich bin neugierig und möchte wissen, was ist nun passiert. Ariel, wodurch habe ich Deine Aufmerksamkeit geweckt? Vermutest Du eine Verschwörung aller Farbenhersteller, oder meinst Du ich bin Vertreter für Schmincke Farben?

    Aber ich will es mal mit ein paar konkreten an Dich Ariel Fragen versuchen ;-)

    - Stellst Du Deine Aquarellfarben aus Pigmenten selbst her? Ich kenne keinen Aquarellisten, der dieses dauerhaft tut. Wenn ich Deine Zeilen richtig verstanden habe, verlässt Du Dich auch Herstellerangaben für die Lichtechtheit oder?
    - Du sprichst von unabhängigen Quellen. Deshalb mein Hinweis auf die Art&Graphicmagazine, die mehrere Hersteller in den Bereichen Öl, Acryl, Aquarell getestet haben. Ich habe bisher keine Auseinandersetzung mit diesen Tests gelesen, weder von den Herstellern, die die Ergebnisse anzweifeln noch von namhaften Künstlern.
    - Nun was mich weiter interessiert, ist natürlich die Frage nach den Aquarellfarben von Schmincke, die gar nicht für Aquarellmalerei zu empfehlen sind. Machst Du dieses nur an der Lichtechtheit fest? Diese Sachverhalte hast Du richtig dargestellt. Aber ob Deine Selbsttests wiederholbar und repräsentativ sind? Da verlasse ich mich mehr auf Art&Graphicmagazine ;-) Nun Du empfiehlst u.a. van Gogh Aquarellfarben auf Grund der Lichtechtheit und beziehst Dich auf die Herstellerangaben für die Farben ;-) Schmincke und WN bieten beide ca. 100 Farben an. Hast Du mal geschaut, ob es hier nach Herstellerangaben nicht ähnliche Werte für lichtechte Farben gibt bei vergleichbaren Farbtönen gibt? Bisher habe ich die passenden Farbtöne in der gewünschten Qualität für die Lichtechtheit dort gefunden. Das entscheidende bei der Auswahl ist, dass ich auch zwischen deckenden und lasierenden Farben wählen kann und damit macht unter Unmständen auch das Angebot von Farben mit geringeren Wert für die Lichtbeständigkeit einen Sinn.

    Für mich ist das Thema „lasierend“, dass was hier nicht vollständig oder falsch dargestellt wurde. Aber dieses hatte ich eigentlich schon geschrieben ;-). Lasierende Farben sind mehr als nur eine verdünnte Farbe. Deshalb haben Daniel Smith, Schmicke, WN neben den Angaben zur Lichtechtheit auch Angaben zur Staining und Transparenz oder die Begriffe deckend, Lasierend…. D.d. für die Verwendung von Aquarellfarben bei der Arbeit mit Lasuren sind diese Eigenschaften schon wichtig. Dieser Sachverhalt wurde bisher in keiner Weise besprochen und diskutiert. Mit einem dünnen Farbauftrag einer deckenden Farbe und einem Auftrag einer lasierenden Farbe über bestehende Verläufe erzielt man ganz andere Effekte ;-) Hierbei wäre dann auch das Thema Granulierend von Interesse, wozu inzwischen einige Hersteller Angaben machen.

    Das Thema Lichtechtheit mag über ein Aquarell in der Zukunft entscheidend sein, aber für den Malprozess, das Fießverhalten auf verschiedenen Untergründen, die Wirkung der Farben nach dem Auftrocknen sind andere Eigenschaften wichtiger.

    Ich hoffe damit Deine Fragen „Etliche Dinge sind ungenau und wurden vernachlässigt? Was denn?“ beantwortet zu haben.

    Nun irgendwie muss ich Dir auf die Füße getreten sein? Womit nur, denn ich habe zu Deinen Ausführungen zu der Lichtechtheit oder den Pigmenten kaum so umfangreichen Wissen wie Du und ich habe Deine Ausführungen auch nicht angezweifelt. Ob Wolfgang Baxrainer für Dich eine relevante Quelle und ein Profi ist, musst Du schon für Dich alleine ausmachen. Aber wäre gut, wenn Du mal auf seine Web Seite schaust oder / und die Artikel in der Palette gelesen hättest ;-)
    Meinen Werdegang als Hobbymaler hättest Du ebenfalls in meiner Vita in meinem Blog lesen. Ich bin damit kein Profi ;-) und Du? Wo kann man etwas über Dich lesen?

    Beste Grüße - FRank


    P.S.: Auch übrigens einige Deiner hier eingestellten Naturstudien in Aquarell sind interessant.
    Signatur
  • saskia89

    Deshalb mein Hinweis auf die Art&Graphicmagazine, die mehrere Hersteller in den Bereichen Öl, Acryl, Aquarell getestet haben. Ich habe bisher keine Auseinandersetzung mit diesen Tests gelesen, weder von den Herstellern, die die Ergebnisse anzweifeln noch von namhaften Künstlern.

    Von wann ist der letzte Test, worauf wird bzw. wurde genau getestet? Kannst du da eine detailliertere Beschreibung des Ergebnisses angeben, als nur "Schmincke und W&N schnitten am besten ab"?
  • saskia89

    Lasierende Farben sind mehr als nur eine verdünnte Farbe. Deshalb haben Daniel Smith, Schmicke, WN neben den Angaben zur Lichtechtheit auch Angaben zur Staining und Transparenz oder die Begriffe deckend, Lasierend…. D.d. für die Verwendung von Aquarellfarben bei der Arbeit mit Lasuren sind diese Eigenschaften schon wichtig. Dieser Sachverhalt wurde bisher in keiner Weise besprochen und diskutiert. Mit einem dünnen Farbauftrag einer deckenden Farbe und einem Auftrag einer lasierenden Farbe über bestehende Verläufe erzielt man ganz andere Effekte ;-) Hierbei wäre dann auch das Thema Granulierend von Interesse, wozu inzwischen einige Hersteller Angaben machen.

    Kannst du das noch weiter ausführen, würde mich sehr interessieren! Was ist der Unterschied zwischen einer verdünnten und einer lasierenden Farbe?
  • leirA
    Nun irgendwie muss ich Dir auf die Füße getreten sein?


    Wenn Du Dich hier hinstellst, und sagst, vergesst alles was dort steht, obwohl Du ja genau weißt, dass ich dazu was schrieb, dann ist das zumindest unhöflich.

    Niemand hat hier eine Unterscheidung von deckender und lasierender Farbe bestritten. Dort wo Firmen schon die eigenen Farben in ihrer Beständigkeit schlecht bewerten, traue ich ihnen natürlich.
    Wenn die Farben nicht beständig sind, nützen gute andere Eigenschaften nicht viel.
    Die Zeitschriften, auf die Du verwiesen hast, kenne ich nicht.
    Im Schmincke Repertoire gibt es im Rot- Orangebereich keine Farbe mit 5 Sternen, einige haben nur 2 und 3. Die sind schon nach eigener Darstellung unbrauchbar.
    Ich habe mir gerade die Mühe gemacht und habe 2 Seiten Artikel im Netz von Baxreiner durchgesehen. Selbstverständlich steht da nichts im Bezug auf Farben!
    Ich verstehe Dich nicht ganz Frank. Wenn Du etwas Wissenswertes hier anpreist, das so überagend gut ist, dass damit verglichen alles was hier steht, vergessen werden kann, dann sag doch wo es steht! Langsam find ich's ärgerlich.
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch

    Deshalb mein Hinweis auf die Art&Graphicmagazine, die mehrere Hersteller in den Bereichen Öl, Acryl, Aquarell getestet haben. Ich habe bisher keine Auseinandersetzung mit diesen Tests gelesen, weder von den Herstellern, die die Ergebnisse anzweifeln noch von namhaften Künstlern.

    Von wann ist der letzte Test, worauf wird bzw. wurde genau getestet? Kannst du da eine detailliertere Beschreibung des Ergebnisses angeben, als nur "Schmincke und W&N schnitten am besten ab"?


    Hallo saskia89,
    ich werde morgen / übermorgen mal suchen und auch meine Notizen zum Thema lasierende Farben durch sehen. Vielleicht kann ich Dir ja weiter helfen.
    Gute Nacht Frank
    Signatur
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch
    Hallo Ariel,

    Nun irgendwie muss ich Dir auf die Füße getreten sein?
    Wenn Du Dich hier hinstellst, und sagst, vergesst alles was dort steht, obwohl Du ja genau weißt, dass ich dazu was schrieb, dann ist das zumindest unhöflich.
    Hm... was ist los? Irgendwie kommen wir nicht zusammen. Ich will Dich nicht ärgern, sondern habe Dich ehe über Dein Wissen zu den Pigmenten fewundert. Aber bitte lese und zitiere genau. Ich habe nur geschrieben

    .....

    Vergesse alles was hier zum Thema lasiernde Farben gesagt wurde ;-) Wenn Du kannst lese mal den Artikel „Fachkunde: Die Farben in der Aquarellmalerei – Teil 1“ in der Palette & Zeichenstift 5 / 2010 S. 22 ff. von Wolfgang Baxrainer.

    Viel Spaß bei der Malerei - Frank
    o.k. ?????? Dieses betrifft noch nicht einmal Deine Beiträge. Oder?

    Aber bei der Durchsicht der Schmincke Farben ... ???

    ...
    Im Schmincke Repertoire gibt es im Rot- Orangebereich keine Farbe mit 5 Sternen, einige haben nur 2 und 3. Die sind schon nach eigener Darstellung unbrauchbar....
    Ja dieses stimmt. Aber was ist mit folgenden Farbtönen? Der Fairnishalber sollte man doch folgende Farben erwähnen, oder ...

    http://www.schmincke.de/fileadmin/downloads/Farbkarten_HORADAM_AQUARELL.pdf

    227 – Kadmiumorange hell 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    214 – Chromorange 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    228 – Kadmiumorange dunkel 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    361 – Permanentrot 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    348 – Kadmiumrot orange 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    365 – Zinnoberrot 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    360 – Permanentrot orange 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    349 – Kadmiumrot hell 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    347 – Kadmiumrot mittel 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    363 – Scharlachrot 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    366 – Dunkelrot 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    350 – Kadmiumrot dunkel4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    354 – Krapprot tief4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    351 – Rubinrot 4 Sterne für die Lichtbeständigkeit
    353 – Permanent Karmin4 Sterne für die Lichtbeständigkeit

    und hier gleich die Legende für Überführung von den Schmincke Sternen in die Wollskala.

    5 Sterne - höchst lichtbeständig entspricht in der Wollskala 8
    4 Sterne - hoch lichtbeständig entspricht in der Wollskala 7
    3 Sterne - lichtbeständig entspricht in der Wollskala 5 und 6
    2 Sterne – bedingt lichtbeständig entspricht in der Wollskala 4

    Ich denke bei dem Wert 7 in der Wolskala und den oben genannten Farbtönen ist für die meisten dabei. Oder?

    Du machst mich doch noch zum Firmenvertreter ;-))))))

    ... Ich habe mir gerade die Mühe gemacht und habe 2 Seiten Artikel im Netz von Baxreiner durchgesehen. Selbstverständlich steht da nichts im Bezug auf Farben!
    Wenn Du mir Deine Mail Adresse gibts, sende ich Dir gerne eine Kopie der beiden erschienenen Artikel. Aber wie gesagt es geht, nicht um Pigmente oder Lichtbeständigkeit sonderen die Eigenschaften von Aquarellfarben im Allgemeinen. Dieses kommt erst im vierten Teil. Der Hinweis auf die Artikel war ein Hinweis, dass bei den Aquarellfarben noch mehr zu beachten ist.

    So nun halte ich es wirklich mit dem Hinweis von Egon .... Viel Spaß bei der Malerei - Frank
    Signatur
  • leirA
    So nun halte ich es wirklich mit dem Hinweis von Egon .... Viel Spaß bei der Malerei - Frank


    Das sagtest Du schon mal in einem früheren Beitrag, der an mich gerichtet war. Gibt es denn jemanden, der den Spaß beim Malen verhindern will?


    Schmincke behauptet, dass ihre Produkte mit einem ausgezeichneten Stern ausreichende Lichtbeständigkeit haben und die mit zwei Sternen befriedigend lichtbeständig sind.
    Das ist falsch und widerspricht den Lehrbüchern, die ich kenne.
    4 Sterne bei Schmincke mag 7 auf der Wollskala entsprechen. 2 Sterne wären in jedem Fall weniger als der Wert 4. Ein Stern würde nicht einmal dem Wert 2 auf der Wollskala entsprechen.
    Alles was weniger als 6 auf der Wollskala hat, ist für Malerei nicht geeignet.
  • iffulF
    Ach was solls. Wolle hin oder her, Hauptsache es pappt. Dann kammer damit malen.
    Die saskia hats bestimmt schon aufgegeben, so kompliziert wie das ist. :))
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch

    Von wann ist der letzte Test, worauf wird bzw. wurde genau getestet? Kannst du da eine detailliertere Beschreibung des Ergebnisses angeben, als nur "Schmincke und W&N schnitten am besten ab"?


    Hallo Saskia89,
    hallo Aquarellinteressierte,

    Ich habe den Vergleich der Aquarellfarben in der Zeitschrift ART&GRAPHIC magazin http://www.artundgraphicmagazine.de/ in der September Ausgabe von 2006 gefunden. Da der Innovationszyklus bei Farben nicht sehr klein ist, hoffe ich, dass die Aussagen noch ihre Gültigkeit haben ;-) Neuere Tests sind mir nicht bekannt.

    Auf der Seite 52 ff, der o.g. Ausgabe werden folgende Farben verglichen und folgende Ergebnisse ausgewiesen:
    •Kreul SOLO GOYA - Ergebnis 27 von 50 Punkten
    •St. Petersburg WHITE NIGHTS – Ergebnis 30 von 50 Punkte
    •Talens REMBRANDT AQUARELLFARBEN – Ergebnis 31 von 50 Punkten
    •Sennelier EXTRA_FINE WATERCOLOURS – Ergebnis 31 von 50 Punkten
    •Lukas AQUARELL 1862 - Ergebnis 42 von 50 Punkten
    •Winsor & Newton ARTITISTS´ WATER COLOUR - Ergebnis 44 von 50 Punkten
    •Schmincke HORADAM AQUARELL - Ergebnis 47 von 50 Punkten

    Untersucht wurden folgende Kategorien
    •Straining (Eigenschaft, dass sich die Farben wieder vom Papier lösen lassen)
    •Deckfähigkeit / Transparenz
    •Homogenität der Pigmentgröße
    •Ergebnisse auf unterschiedlichen Papieren
    •Verlauf
    •Farbaufnahme
    •Lichtechtheit
    •Verpackung
    •Information für den Nutzer
    •Sortimentumfang

    Es wurde nur eine Auswahl der Farben getestet. Auf Seite 52 steht zur Erläuterung „Deshalb wurde eine Farbauswahl getroffen, die
    •Wichtige Malerpigmente enthält,
    •Immer ein organisches und anorganisches Pigment pro Farbton enthält,
    •In Künstlerfarben als „Einpigment-Farbton“ vorhanden ist.
    Damit sind die Testergebnisse untereinander vergleichbar und aussagefähig.“


    Im Artikel werden die Tests beschrieben, es gibt es eine Beschreibung der Testsverfahren, eine Beschreibung für das Sortiment der Hersteller, mit Vor- und Nachteilen, eine tabellarische Gegenüberstellung der Testergebnisse.

    Es gibt auch eine Tabelle zur Gegenüberstellung der Herstellerangaben zur Wollskala.

    Saskia und auch alle anderen, bei Bedarf sende ich Euch den Artikel als Kopie. Schickt mir einfach eine Mail oder wendet Euch an die Redaktion der Zeitschrift insbesondere für Fragen nach anderen Tests.

    Beste Grüße - Frank
    Signatur
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch
    Ach was solls. Wolle hin oder her, Hauptsache es pappt. Dann kammer damit malen.
    Die saskia hats bestimmt schon aufgegeben, so kompliziert wie das ist. :))

    ;-)))) Manchmal ist es die schnellere Lösung ....
    Signatur
  • Seite 3 von 3 [ 55 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen