KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Preise für Gemälde in Galerie zu hoch?

  • DoozerMUC Preise für Gemälde in Galerie zu hoch?
    Am Wochenende hab ich ein Ölgemälde in einer Galerie gefunden, welches eine nackte Frau stehend vor weißen Rosen darstellt, die entsprechenden Stellen der Frau sind mit einem langen weißen Tuch bedeckt...ein sehr schönes Bild. Maße H x B 180cm x 90cm.
    Ich war von dem Preis dann sehr schockiert: 4800 Euro. Der Künstler mit Namen Ray Soverno, geboren 1976 in Italien, mit angeblichem Atelier in Mailand, ist nirgendwo im Internet zu finden.

    Ist das ein Nepp von der Galerie, weil die merken, dass ich kein Kunstkenner bin?
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    Die Preispolitik im Kunstmarkt ist schwer zu durchschauen, finde ich. Kunststudenten sagt man, sie sollten folgendermassen kalkulieren:
    Höhe + Breite in cm X 5. Bei den, von Dir genannten, Maßen käme man somit auf 180 + 90 X 5 = 1350 Euro. Meistens gehen 50% an die Galerie. Somit könnte das o.g. Bild schonmal 2700 Euro kosten.

    Es gibt aber so viele Faktoren.
    - Wie aufwändig ist die Maltechnik?
    - Wie bekannt ist der Künstler?
    - Lebt der Künstler noch?
    - Ist das Bild gerahmt?
  • Ernst Thupten Dawa Neuhold
    Ernst Thupten Dawa Neuhold Preisgestaltung von Kunstwerken
    Die Preise hängen von so vielen Faktoren ab, dass es kaum vernünftige Richtlinien gibt. Aber über die Zahl der Quadratzentimeter den Preis zu ermitteln... das hat schon was mit Kartoffelverkauf zu tun. Es gibt aber tatsächlich Leute, die so ihre Preise ermitteln. Sieht man mal von den Buchhaltungskünsten von Galerien ab entsteht der Preis aus Nachfrage, dem "Namen" und eventuell dem Wert auf dem Kunstmarkt. Ich selbst hatte mal einen "Sponsor" der wollte über die Herstellung/Stück/Zeit rechnen. Das kann man vielleicht bei Abstrakten machen aber bei Malern wie mir, der nicht selten ein Jahr und länger an einem einzigen Bild arbeitet, kann sich das niemals rechnen. Es ist wie immer eine Gradwanderung. Wenn ich weiss, ein Interessent ist vermögend, werde ich sicher mehr verlangen als für die Nachbarin um´s Eck, die ein Portrait von sich für ihren Mann gerne hätte. Alles eine Frage von Fingerspitzengefühl und realistischer Einschätzung seines eigenen Wertes.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • DoozerMUC
    Also kurz zu dem Bild, soweit ich das als Laie beurteilen kann:
    Das Bild ist Leinwand auf Holzrahmen, nicht gerahmt. Die Darstellung ist sehr deutlich und klar, fast schon wie ein Foto. Die Details und Proportionen speziell an den Händen ist ausgezeichnet und die Schatten perfekt, ich denke von der Technik her einfach eine ausgezeichnete Arbeit.

    Mich stört halt ein wenig, dass der Galerist behauptet, dieser Ray Soverno wäre ein bekannter Maler in der Szene, hätte ein Atelier in München gehabt und nun ist er in Mailand. Fakt ist aber, dass ich bei Google absolut nichts finden kann...das macht mir ein wenig Bauchschmerzen. Wenn ich ein solches Bild kaufe, dann soll der Wert ja auch erhalten bleiben...
  • paulinekreativ
    bei dem Mass, ein Preis der gerechtfertig ist

    nicht jeder Künstler hat auch gleichzeitig eine Vernetzung im Netz, und kann trotzdem im eigenen Land einen Namen bereits haben und gut gehandelt werden
  • nighthawk
  • DoozerMUC
    @nighthawk: danke für den sehr informativen beitrag und dass du die meine verwunderung teilst. in 2000 kaufte ich ein bild ähnlicher größe direkt beim künstler in dessen atelier für damals 3000 dm. selbst diesen künstler findet man samt seiner vita im internet. dass gemälde dieser größenordnung ihren preis haben, ist mir vollkommen klar, und dass eine galerie entsprechend noch daran verdient, auch. das einzige was mich stört, ist halt die geschichte, dass über diesen angeblich bekannten künstler nichts zu finden ist....mal schauen, vielleicht gibt es ja noch verhandlungsspielraum...
  • reniek
    Am Wochenende hab ich ein Ölgemälde in einer Galerie gefunden, welches eine nackte Frau stehend vor weißen Rosen darstellt, die entsprechenden Stellen der Frau sind mit einem langen weißen Tuch bedeckt...ein sehr schönes Bild. Maße H x B 180cm x 90cm.
    Ich war von dem Preis dann sehr schockiert: 4800 Euro. Der Künstler mit Namen Ray Soverno, geboren 1976 in Italien, mit angeblichem Atelier in Mailand, ist nirgendwo im Internet zu finden.

    Ist das ein Nepp von der Galerie, weil die merken, dass ich kein Kunstkenner bin?


    Um welche Galerie handelt es sich denn?

    Eine gute Möglichkeit Kunst zu recherchieren ist das Portal http://www.artnet.de/
  • nighthawk
  • reniek
    @nigthawk: Ja, das ist völlig richtig, was Du schreibst, so sehe ich es auch - man findet zumindest in den Medien dann alles über diese Künstler. Ich hatte erst nach meinem Beitrag den Ray Saverno gegoogelt und echt auch rein nix über ihn gefunden, weshalb ich meinen Beitrag nachträglich editiert hatte.

    Deshalb wär ja mal die Galeria interessant.
  • nighthawk
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Der Künstler mit Namen Ray Soverno, geboren 1976 in Italien, mit angeblichem Atelier in Mailand, ist nirgendwo im Internet zu finden.

    Ist das ein Nepp von der Galerie, weil die merken, dass ich kein Kunstkenner bin?


    Ich würde an deiner Stelle einfach in der Galerie nach Dokumentationen (Vita u.ä.) über diesen "Ray Soverno" fragen. Vielleicht ist ja auch nur ein simpler Tipp/Druckfehler daran schuld, dass man über den Maler nichts findet.
    Signatur
  • reniek
    Oder Rowo, der Maler ist so berühmt, dass die Galerie seinen Namen ändern ließ, um sich vor den vielen Anfragen irgendwie zu retten.
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    Ich hätte auch noch eine Theorie anzubieten:

    Vielleicht heißt der echte Künstler Huan Li Yue oder so.

    Niemand würde für ein Ölbild eines unbekannten chinesischen Künstlers so viel Geld zahlen. Für Chinesen ist allerdings bereits ein Betrag von 100 Euro eine Menge Geld.
    So macht der Galerist bereits mit einem einzigen verkauften Bild einen Profit von 4700 Prozent.
    Signatur
  • nighthawk
  • Robert Wolter
    Robert Wolter Anagramm
    Um jetzt mal alle (Verschwörungs-)Theorien auf die Spitze zu treiben: Es ist bestimmt ein Anagramm ;)

    http://wordsmith.org/anagram/anagram.cgi?anagram=Ray+Soverno&t=1000&a=n
    Signatur
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    hm, vielleicht steckt aber auch die mexikanische künstlermafia dahinter, die solche motive massenweise herstellt und in der ganzen welt vertreibt, und ray soverno ist lediglich deren "strohmann"...;)


    ja, jetzt haben wir es! So und nicht anders muß es sein :D *rofl*
    Signatur
  • nighthawk
  • Grenzgänger
    Grenzgänger
    @DoozerMUC

    "und selbst diesen Künstler findet man im Netz" (den, wo du mal ein Bild gekauft hast) - ist kein Kriterium... klar, die meisten sind im Netz, aber heutzutage hat fast jeder Sonntagsmaler eine HOmepage. Und wenn er sich nicht ganz doof anstellt, sieht sie vllt noch ganz gut und professionell aus.

    (bloß bei den ausstellungen wird es dann wohl hapern...)
    Signatur
  • nighthawk
  • Seite 1 von 2 [ 22 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen