KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kunst-Sinn-Krise

  • ohcnoP Kunst-Sinn-Unsinn
    Hallo Ariel,
    ich danke Dir für Deinen ehrlichen Beitrag. Insgeheim habe ich immer
    gewusst, dass eine Zeichenschulung total wichtig ist, irgendwann gibt
    der Bauch überhaupt nichts mehr her, jeder Pinselstrich wird zur Qual.
    Ähnliches hat mir ein guter Freund gesagt; benutze nur noch Bleistifte,
    achte dabei nicht unbedingt auf die Qualität des Papaiers - es sollen
    wirklich nur Übungen sein, lass das Denken an "würdige Kunstwerke" sein
    - Loslassen. Ich wünsche mir, dass ich in der Zeit des Jahreswechsels
    mir wirklich die Zeit nehme zu schauen und zu üben.
    Danke nochmals-.
    Was mir bei Dir auffällt ist, dass Du Dich aus diesem üblichen
    Geschwafel im kunstnet heraushälts. Irgendwie habe ich das Gefühl,
    dass es sich hier um besondere Eitelkeiten dreht. Auch nicht anders
    als bei spießigen Kleinbürgern.
    Gruß von Poncho / Brigitte
  • ledifkciuq
    +
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    yeahhhh! Üben bis die Finger bluten!
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • leirA
    Hi Brigitte,
    das mit der mühevollen Zeichenarbeit dient gar nicht so sehr irgendeiner Meisterschaft, wie hier teilweise vermutet wird. Es ist nur so, dass man selbst neue Dinge entdeckt, die allen anderen verborgen bleiben, wenn man ganz tief in der Materie "herumwühlt". Egal was man macht. Das wird z.B. auf dem Gebiet Fotografie/ Film nicht viel anders sein.
    Der skandinavische Fotokünstler Miklos Gaal ( ich versuche später einen Link einzustellen) oder Andreas Gursky haben doch garantiert Jahre lang in ihren Fotolabors herumexperimentiert, bis sie den "zündenden" Gedanken hatten.
    Oder Van Gogh. Der hat sogar seine alten Schuhe gemalt und geniale Zeichnugen mit der Rohrfeder gemacht!
    Giorgio Morandi hat beim "Geschirr malen" irgendwann festgestellt, dass dieses Geschirr sich von allem unterschied was es bis dahin gab.
    Heute sind alle davon völlig angetan. Wahrscheinlich aber hatten ihm seine Zeitgenossen geraten, endlich mit diesem Unsinn aufzuhören und wie alle abstrakt zu malen.
    Heute ist dieses Geschirr "Top" in den besten Museen der Welt.
    Da hat also jemand etwas völlig Lächerliches gemacht und Vasen gemalt und dabei ganz nebenbei das Stillleben neu erfunden. Das hat nur dadurch funktioniert, weil Morandi etwas ganz von vorn noch mal durchdacht hat.
    Heute ist wahrscheinlich im Groben schon alles einmal gemacht worden.
    Trotzdem: Wenn einer ganz gründlich etwas erarbeitet, dann wird er/sie ganz neue Dinge entdecken. Das ist einfach so, allen Meckerern zum Trotz.
    Grüße von hier.

    https://www.amazon.de/Miklos-Gaal-Sightseeing-Fotografie-Photography/dp/3775716084
    Bei diesem Fotografen sieht alles wie aus Spielzeug aus. Nach dieser Idee gibt es jetzt sogar Werbespots im Fernsehen, achte mal drauf!
  • ohcnoP
    Hallo Ariel, danke für Deine Rückmeldung
    im Grunde genommen geht es mir nicht um eine Meisterschaft, sondern um das reine Tun - und sehen, was dabei entsteht. Ich habe einfach Schwierigkeiten
    mit der Disziplin - aber in ganz kleine Schritten könnte ich es doch schaffen - nein das ist auch schon wieder falsch - es geht nicht um das Erschaffen.
    So long Poncho
  • Seite 2 von 2 [ 25 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen