KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Kinderzimmerkunst gesucht!

  • Nadine Schuller
    Nadine Schuller Kinder
    Hallo Heinrich,
    ich selbst habe noch keine Kinder. Bin Sozialpädagogin und habe schon mit vielen Kindern und Jugendlichen gearbeitet.
  • heinrich
    :-) Schön...
    Das ist aber nicht dasselbe...

    Kriegst du dein eigenes
    wirst du auch auf andrere Kinder einen veränderten Blick bekommen...
    Probiere mal...
    Das ist auch für dein Beruf sehr gut...
    Signatur
  • Nadine Schuller
    Nadine Schuller
    Ja, das ist ganz sicher nicht dasselbe ;)
    Aber aus beruflichen Gründen werde ich jetzt kein Kind bekommen.
    Dafür habe ich 3 Jahre studiert und davor lange Jahre ehrenamtlich gearbeitet. Aber wenns dann so weit is, geb ich bescheid, ob es sich geändert hat ;)
    Und du hast Kinder und welche Sicht?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • heinrich
    Ja, ich mochte Kinder nicht so gerne...
    Nach dem Geburt habe ich dann meinen Sicht so geändert,
    dass ungefähr so ... alle Kinder zuerst, wie meine eigene betrachtet...
    Ich habe auch eine kurze Zeit mit Kinder gearbeitet.

    Dieses Gefühl kriegst du mit Berufserfahrung nie...
    Signatur
  • Nadine Schuller
    Nadine Schuller
    Früher konnte ich mir nicht vorstellen mal Kinder zu bekommen...weil ich noch nicht reif genug war...konnte nicht viel mit Ihnen anfangen, war selbst noch Kind...damit sich diese Einstellung ändert braucht man kein Kind bekommen ;) sondern muss sich nur mit Ihnen beschäftigen. Seit ich im Kindergarten mit Kindern+Eltern gearbeitet habe mag ich Kinder sehr und weiß auch, dass ich selbst mal Kinder haben möchte.
    Und was hat das jetzt genau mit dem Thema Kinder+Kunst zu tun?
  • llIIIllIIIll
    Wenn vor meinen Bildern Kinder rumhopsen würden, würde es Backpfeifen setzen. Für Mutti und Vatti bei Bedarf gleich mit.


    das ist ja mal interessant.
    backpfeifen für hopsende kinder und deren eltern.
    vielleicht, weil dich deine bilder selber fadisieren?
    um etwas leben in die ausstellung zu kriegen?

    und was würdest du tun, wenn ich als erwachsener, sagen wir mal, im zustand rumorenden, schmerzenden, aufgeblähten bauchs vor deinen bildern einen riesenhaufen dünnschiss deponieren und anschließend mit der braunen, stinkenden sauce deine bilder übermalen würde?
  • heinrich

    Und was hat das jetzt genau mit dem Thema Kinder+Kunst zu tun?


    Weiß ich nicht... Vielleicht du...?

    Das Thread hab nicht ich eröffnet.

    Aber mit der Kunst beschäftigen sich
    üblicherweise nur erwachsene Leute, nicht war?

    Ein Tipp am Rande...
    Warte mit dem Kind nicht lange.
    Das wirst du nicht bereuen...
    Signatur
  • Nadine Schuller
    Nadine Schuller
    Also ok, Heinrich...ich habe hier im Forum zu einem bestimmten Thema geantwortet, nicht um übers Kinder kriegen zu diskutieren. Es ging um Kinder und Kunst bzw. Kinderzimmerkunst...hast du das überhaupt durchgelesen??? Sonst macht eine Antwort nicht viel Sinn!

    Vielen Dank für den Tipp...aber ich hatte schon mit schwer erziehbaren Jugendlichen zu tun...da dachten die Eltern auch sie könnten eine Einstellung oder ihr Leben oder ihre Beziehung retten durch ein Kind.
    So schnell wie möglich ein Kind zu bekommen ist nicht gerade ne tolle Idee. Ein Kind ist kein Mittel zum Zweck. Es gibt auch Frauen die halt mal ein Kind bekommen, weil sie keinen Bock mehr haben zu arbeiten...
    und die Kinder können einem echt leid tun. Denn nicht jeder "Erwachsene" ist fähig und reif genug ein Kind zu erziehen. Leider wird diese Fähigkeit bei der Geburt nicht mitgeliefert. Was bei vielen Kids später psychische Störungen auslösen kann. Außerdem haben sie keine Ahnung was eigentlich Liebe und eine richtige Beziehung ist, weswegen ihre eigenen Zukunftspläne häufig auch scheitern. ein Teufelskreis.
    Und ein Kind zu bekommen, obwohl man Kinder eigentlich nicht leiden kann in der Hoffnung, dass sich diese Einstellung dann ändert ist auch nicht gerade ratsam. So long...bitte zurück zum Thema.
  • heinrich
    Ne, nur um Einstelung zu ändern habe ich ein Kind bestimmt nicht...Nene...

    Zurück zum Thema:
    Bei mir im Kinderzimmer hängt
    meine Kopie von Miro...
    uuunddd ein Ausicht von Rom...
    und eine Kinderzeichnung,ein Porträt meiner Tochter
    das hat eine Freundin von ihr gezeichnet,
    und ein Wappen und ein Poster...
    Signatur
  • laGnoraA
    Humor zu haben und nicht alles so wörtlich zu nehmen und andere Leute ein bissl zu foppen und aus der Reserve zu locken ist gut! Aber sollte man mal Kinder haben wollen, sollte man sich ein ganz ganz kleines bischen in Kinder reinversetzen können...nicht nur in Kunst ;) Dat reicht nich...sonst landen se dann bei mir...mein Job bleibt mir also sicher - auch nicht schlecht.



    Was Du erzählst, ist plus minus null, Nadine. Wer sagt Dir denn, dass beispielsweise ich nicht bereits Kinder habe, die älter als Du sind.
    Auch Deine Bemerkungen über Kunst halte ich für kenntnisfrei. Aber sie sind sicher gut gemeint und darauf kommt es schließlich an.
  • laGnoraA
    und was würdest du tun, wenn ich als erwachsener, sagen wir mal, im zustand rumorenden, schmerzenden, aufgeblähten bauchs vor deinen bildern einen riesenhaufen dünnschiss deponieren und anschließend mit der braunen, stinkenden sauce deine bilder übermalen würde?
    Vielleicht solltest Du Dich lieber mit Deines Gleichen anfreunden. Abgesehen von der einen oder anderen Sozialpädagogin, wirst Du hier nicht auf sehr viele stoßen, die für Deine Hobbys Verständnis haben.
    Grüße.
  • heinrich


    Vielleicht solltest Du Dich lieber mit Deines Gleichen anfreunden. Abgesehen von der einen oder anderen Sozialpädagogin, wirst Du hier nicht auf sehr viele stoßen, die für Deine Hobbys Verständnis haben.
    Grüße.
    Signatur
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    das ist ja hier ein feines kleines kinderzimmer

    doch wo bleibt die kunst?
    Signatur
  • heinrich


    Vielleicht solltest Du Dich lieber mit Deines Gleichen anfreunden. Abgesehen von der einen oder anderen Sozialpädagogin, wirst Du hier nicht auf sehr viele stoßen, die für Deine Hobbys Verständnis haben.
    Grüße.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Aaron_%28biblische_Person%29
    Signatur
  • Stab aus Basel
  • Bernd Saller
    Bernd Saller
    Aaron in der Kunst

    Aaron erscheint in der bildenden Kunst häufig als Nebenfigur in Illustrationen zur Mosesgeschichte. Er trägt darauf meist das Gewand eines jüdischen Hohepriesters, auf mittelalterlichen Tafelgemälden auch die eines Bischofs.
    Im Mittelalter zählte man Aaron auch zu den Propheten und Kündern der Jungfräulichkeit Marias. In der marianischen Symbolik war es besonders das Stabwunder Aarons, das man als Vorbild für die Jungfrauengeburt sah. So sieht man beispielsweise auf dem um 1230 entstandenen Taufbecken des Hildesheimer Dom Aaron mit grünenden Stab zwischen elf trockenen Stäben stehen.
    Signatur
  • laGnoraA
    Hi Bernd, alles senkrecht? Was Du alles so auf der Pfanne hast!


    Lieber Heinrich, ich bin schon keine biblische Person, sondern ein Verwandter von Gotthard Glass.
  • laGnoraA
    Seit ich im Kindergarten mit Kindern+Eltern gearbeitet habe mag ich Kinder sehr und weiß auch, dass ich selbst mal Kinder haben möchte.
    Und was hat das jetzt genau mit dem Thema Kinder+Kunst zu tun?
    Kann ich Dir sagen: Die eigene Uhr tickt. Du hast sicher noch keinen Doppelnamen und Versorger, oder?
  • Nadine Schuller
    Nadine Schuller
    @AaronGal
    Na Keiner. Könnte natürlich sein, dass du Kids hast...die sogar älter sind als ich. Vater/Mutter zu sein bringt ja wie gesagt nicht automatisch die Fähigkeit mit sich in Kinder hineinzuversetzen.
    Ja, von Kunst habe ich noch nicht viel Ahnung, das stimmt :) Bin ja hier um wat zu lernen und nich perfekt. Was nicht heißt, dass du der Allwissende beim Thema Kunst oder Kinder bist ;)
    Es gibt "Eltern" die haben keine Ahnung von Kinder. Und "Künstler" die haben keine Ahnung von Kunst. und "Erwachsene" die keinen Plan vom Leben haben.
    Sind hier nur Meinungsäußerungen!! Keine Dimplomprüfung. Meinungen können sich auch noch ändern.
    Für Hobbys muss man als Sozpäde keinerlei Verständnis haben. Nur für Krankheitsbilder oder Verhaltensweisen.

    Und beim Thema Doppelnamen und Versorger muss ich ja ma lachen :) In welchem Jahrhundert lebstn du noch? Meinst du tatsächlich man muss heiraten um Kinder zu bekommen? Und denn muss man nen Doppelnamen annehmen...is ja schon fortschrittlich, muss anscheinend nicht der Namen des Mannes sein...könnte aber auch mein Name werden ;) So weit sind wir scho;) Und nen "Versorger haben"? Hab ich ja schon ewig nicht mehr gehört. Der war gut:) Wofür hab ich studiert? Ah warte mal...um mein eigenes Geld verdienen zu können? Ja, da war doch wat.
  • simulacra
    simulacra
    "fadisieren" ist ein wunderschönes Wort...
    Signatur
  • Seite 3 von 4 [ 78 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen