KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Was bedeutet die Motivumkehr bei Baselitz?

  • ohcnoP
    Sex geht immer, sogar shlechter, und es ärgert mich, dass Frauen nach wie vor die Objekte sind. Da geht es um Gewalt und Beherrschung. Ich denke, dass Frauen sich in der Kunst auch noch emanzipieren müssen - weg vom Objekt. Mir ist klar, dass es viele schöne Fraune gibt, aber das ist nicht das Ideal in der Wirklichkeit. Und überhaupt. geht es in der Kunst um Schöheit ?? Da sind wir gleich bei der Gesellschaftskritik. Jede normale Frau fühlt sich beim Anblick eines superästhetischen Körpers minderwetig. Also selbst da polarisiert Kunst - in schön und hässlich = gut und böse. Männer denken da sehr egoistisch und undifferenziert.
  • Franziskus Pfleghart
    Franziskus Pfleghart
    Hallo langsam irgendwie komm ich jetzt nicht mehr mit. Ich will hier nicht Stress machen baer jetzt mal langsam. Was ist dein Problem. Irgendwie kommunizierst du in Rätseln. Ich versteh dich jetzt nicht ganz. Hab Geduld wir kommen schon wieder auf einen Nenner.
  • Franziskus Pfleghart
    Franziskus Pfleghart
    Der Poncho kam uns jetzt dazwischen Ariel
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ohcnoP
    Sex geht auch, wenn Du ihn auf den Kopf stellst - Hauptsache Brüste, Arsch und Vagina
  • leirA
    Da sind wir gleich bei der Gesellschaftskritik. Jede normale Frau fühlt sich beim Anblick eines superästhetischen Körpers minderwertig. Also selbst da polarisiert Kunst

    Gibt es denn noch Kunst, die weibliche Schönheit propagiert? Ich kenne keine. Modeideale a la Lagerfeld usw. würde ich nicht als Kunst verbuchen.
    Sexististische Kunst, wie einst von Tom Wesselmann u.a. ist eigentlich passe. Das was man heute als Schönheitsideal vorfindet, ist eigentlich Produkt dümmster Fernsehproduktionen.
    Emanzipatorische Kunst ist doch auch passe. Niki de St. Phalle hat in den 70gern emanzipatorische Kunst gemacht. Sowas geht heute in dieser pädagogischen Form nicht mehr.
    Wenn in der Gesellschaft ungesunde Modeideale vorherrschen, hat das wenig mit Kunst zu tun. Kunst kann zwar darauf reagieren, aber der Einfluss ist wohl sehr begrenzt, wie sich jeder wache Mensch denken kann. Auf sowas kann in intelligenter Form eigentlich auch nicht pädagogisch und politisch korrekt eingegangen werden. Das würde ja auf Belehrungen wie in der Grundschule hinauslaufen.
  • ohcnoP
    da stimme ich Dir zu. Aber im Kunstnet ist da nichts zu spüren bzw. zu sehen.
  • leirA
    da stimme ich Dir zu. Aber im Kunstnet ist da nichts zu spüren bzw. zu sehen.


    Ach, daraus würd ich mir nichts machen!
  • leirA
    Aus meiner Sicht ist der Sexismus einem faschistoiden Jugendkult gewichen. Ich glaube, es hat noch niemals eine Zeit gegeben, in der Jugendliche so selbstbewusst ihre eigenen Blödheiten abgefeiert haben.
    Heutzutage ist man als Jugendlicher eher etwas doof, oder besser gesagt kommt man mental schlicht daher. Dazu ist man dann hemmungslos und steht voll zur eigenen Begrenztheit, das ist hip.
    Nicht jeder immer, aber immer mehr immer öfter.
  • ohcnoP
    ok. es gibt wirklich solche Strömungen, aber auch hier geht es nicht ohne Differenzierung. Die Blödheit / Dummheit wird eben von den Medien mehr dokumentiert, als das, dass es auch wirklich noch eine Jugend gibt, die nachdenkt - eigene Erfahrung, habe drei Jungs, und die entsprechen nicht dem Bildzeitungsdenken.
    Scheiße - jetzt stelle ich mich als gut da, das ist nicht das, was ich will, aber es tut gut ,über den Tellerrand zu schauen
  • ohcnoP Baselitz
    Also, ich habe nicht, oder sogar keine Ahnung von Baselitz, außer, dass ich ein paar Bilder von ihm in der Staatsgalerie Stuttgart gesehen habe. Geht es nicht darum, dass man Strömungen, Gedanken, Meinungen einfach auch mal umkehren muss/soll, um weiterzukommen. Was heißt da, weiterzukommen - wohin. Einfach zu merken, es gibt so viele Möglichkeiten, das Leben anzugehen - weg auch von den gewöhnichen Pfaden. Der Mut für etwas anderes, wohin das führen soll weiß ich überhaupt nicht. Es tut aber einfach manchmal gut, die "Dinge" auf den Kopf zu stellen - ohne zu wissen, was dabei herauskommt.
  • leirA
    Der Mut für etwas anderes, wohin das führen soll weiß ich überhaupt nicht. Es tut aber einfach manchmal gut, die "Dinge" auf den Kopf zu stellen - ohne zu wissen, was dabei herauskommt.

    Ich habe auch einen Sohn Poncho. Ist auch schon etwas älter, daher bin ich eigentlich auch gar nicht so schlecht im Bilde.

    Wahrscheinlich überfrachtest Du Baselitz, wenn Du ihm unterstellst, er wolle die Dinge mal auf den Kopf stellen.
  • ohcnoP
    Er will ja damit irgend etwas ausdrücken - oder er denkt sich, dass das, was er gemalt hat, einfch schlecht ist - und durch Umkehr erfährt es an Bedeutung.
    Darauf muss man einfach kommen. In der Kunst, so denke ich, steht die IDEE im Vordergrund. Etwas zu schaffen, was noch nie da war.
  • nirdeZ_neB
    Ich habe keine Lust, mir das hier alles durchzulesen, ob schon jemand meine Sicht vertritt. Aber ich bin mir ziemlich fast ganz sicher, dass Herr Baselitz, keine Eingebung hatte, mit welchem neuen Malstil man bekannt werden könnte und sich deshalb gedacht hat, umdrehen ist auch mal eine nette Provokation; vielleicht funktioniert's ja. Und siehe da, auch nach fast 60 Jahren werden noch hochintellektuelle Auseinandersetzungen über diesen primitiven Einfall geführt. :D
  • ohcnoP Baselitz
    so scheiße ist er nun auch nicht
  • leirA
    so scheiße ist er nun auch nicht


    Iwo. Aber richtig geil auch nicht, haha.
  • ohcnoP Baselitz
    ich geb jetzt auf - Gute Nacht
  • nighthawk
  • midwife
    midwife
    In Wikipedia kann man nachlesen, was er angeblich damit bezwecken wollte.
    Signatur
  • nirdeZ_neB
    Ok, 40 Jahre :) Ich hatte aus irgendeinem Grund Mitte der Fünfziger im Hinterkopf.
  • siku
    In Wikipedia kann man nachlesen, was er angeblich damit bezwecken wollte.


    gute Idee: Baselitz ist m.E. eher malerisch als intellektuell tätig, deshalb bietet sich eine praktische Übung an: Bilder anschauen und mit dem wiki Text Übereinstimmungen ausfindig machen - testen, wie geduldig Papier sein kann. :-)
  • Seite 3 von 7 [ 128 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen