KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Gemeinschaftsausstellung \"We are the world\" Installation von Robert Brambora und Georg Weißbach

  • Esther Niebel
    Esther Niebel Gemeinschaftsausstellung \"We are the world\" Installation von Robert Brambora und Georg Weißbach
    Die Galerie Queen Anne zeigt im Frühjahr 2011 die Gemeinschaftsausstellung „We are the world“ der beiden Kunststudenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Robert Brambora und Georg Weißbach. Vom 04. Februar bis zum 20. April werden drei Installationen, die eigens für die Ausstellung vor Ort hergestellt wurden, gezeigt. Durch die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Galerieraum avanciert der Ausstellungsraum selbst zu einem integralen Teil des Werkes.
    Idee der Ausstellung ist die ironische Auseinandersetzung der Künstler mit Fassaden unterschiedlichster Form. Ob Kulissen trivialer Alltagsszenerien oder Jahrmarktsfiguren, die Künstler verbindet ein künstlerischer Wille zur sarkastischen Überspitzung.
    Eine weitere Gemeinsamkeit von Robert Brambora und Georg Weißbach sind nicht die großen Themen des Lebens Liebe, Geburt und Tod, und deren künstlerische Verarbeitung, sondern die Trivialität des Allags. „We are the world“ ist nicht nur Titel der Ausstellung, sondern auch ironischer Verweis auf die gleichnamige Pophymne Michael Jacksons, die gerade davon lebt von allen mitgesungen zu werden. Daher laden Robert Brambora und Georg Weißbach jeden Montag ab 19:00 Uhr Künstlerkollegen, Freunde und Verwandte zur Gestaltung einer gemeinsamen Abendveranstaltung ein.
    Dabei stehen neben MauMau-Spielen und musikalischer Untermalung vor allem die Arbeiten der eingeladenen Künstlerkollegen und Freunden im Fokus der Montagabende. Ausgehend von „We are the world“ werden an diesen Abenden regelmäßig Werke der Ausstellung hinzu gefügt, die sich mit den Arbeiten Robert Bramboras und Georg Weißbachs beschäftigen, aber auch mit den Künstlern selbst. Ziel dieser unkonventionellen Zusammenarbeit, die jeden Montagabend zu einer neuen Vernissage avancieren lässt, ist am Ende ein gemeinsamer Katalog von Robert Brambora, Georg Weißbach und den eingeladenen Künstlern. So gelingt es den Künstlern durch die Integration ihres persönlichen Umfelds neben der Errichtung eines architektonischen auch die Erschaffung eines eigenen sozialen Raumes.
    Letztlich können selbst die Besucher der Abendveranstaltung gespannt sein, ob auch sie Teil von „We are the world“ werden.

    Zusätzliche Veranstaltungen
    Montag, 15.02., 19:00 Uhr: Vernissage mit Lesung
    Montag, 21.02., 19:00 Uhr: Vernissage mit Kleist
    Montag, 28.02., 19:00 Uhr: Vernissage mit Voelkel
    Montag, 07.03., 19:00 Uhr: Vernissage mit Einhorn
    Montag, 14.03., 19:00 Uhr: Vernissage mit Familie
    Montag, 21.03., 19:00 Uhr: Vernissage mit Bowler
    Montag, 28.03., 19:00 Uhr: Vernissage mit Wiedemann
    Montag, 04.04., 19:00 Uhr: Vernissage mit Szillo
    Montag, 11.04., 19:00 Uhr: Konzertabend
    Montag, 18.04., 19:00 Uhr: Vernissage mit Katalog

    Vernissage am Mittwoch den 04. Februar 2011

    Ausstellungsdauer
    05.02.2011 - 18.04.2011


    Carolin Modes
    Mobile: 0160.2853502
    Email: c.modes@modes‐niebel.de

    Modes & Niebel GbR,
    Galerie QUEEN ANNE
    Tapetenwerk, Lützner Str. 91
    04177 Leipzig

    🔗 ‐niebel.de
  • xylo
    xylo
    Leipzig ist zu weit. Aber irgendwie hab ich auch das Gefühl,dass man für diese Ausstellung eine Gebrauchsanweisung benötigt.
    Viel Erfolg
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen