KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • altmeisterliche technik?!

  • eirelagkrap



    aber eben nicht "übermalt" wie das die parkgalerie versteht :)

    Nee, sonst hätte die Untermalung ja auch einen Sinn.
    Bei mir ist auch viel "Drunter" Aber das sollte nicht zum Selbstzweck werden. Der Mythos von den 100 feinen Lasuren ist einfach nur Schwachsinn und widerspricht jeglichen Gesetzen der Optik.
    Lasuren sind um so wirkungsvoller, je weniger davon übereinanderliegen.
    alles andere an "der altmeisterlichen Maltechnik ist nur eine gute Methode mit trüben bildern seine zeit zu vertrödeln.

    Liebe Grüße,
    klaus

  • efwe
    efwe
    Einzig du sprichst von hundert! Lasuren. Wie doof isn das zzzz
    Signatur
  • eirelagkrap
    Ich hab meine Doerner nicht hier. Aber ich meine mich zu erinnern, dass sogar der das von Tizian kolportiert.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    Dann haBen tizian und co trübe bilder erzeugt...
    Signatur
  • eirelagkrap
    oder die Münchner Maltechnikforschung steckte noch sehr in den Kinderschuhen,
    oder alle hatten damals eine so exqusite altmeisterliche Maltechnik, dass man es einfach vergessen hat, sich Tizians Lasuren mal anzuschauen.

    Ölfarbe wird im Laufe der Jahrhunderte immer transparenter.(siehe Ölseifen)
    Möglicherweise hat Tizian seine tollen Lasuren gar nicht erlebt. Wer weis?
  • nighthawk
    nighthawk
    interessant wäre noch zu wissen, dass die farben und pigmente, die heute im handel erhältlich sind, viel feiner gerieben sind, als die unter werkstattbedingungen selbsthergestellten farben der alten meister, so auch die lasuren heute anders wirken als damals. die brechen das licht anders. und die altmeisterlichen techniken sind uns schon viel früher verloren gegangen als man gemeinhin annimmt. schon ab dem 17jahrhundert hat man sie kaum noch so in der reinen form angewandt. und die alten meister haben ihre tricks und rezepturen meist auch nicht aufgeschrieben sondern mündlich an ihre schüler weitergegeben. vieles von dem, was wir heute altmeisterliche technik nennen, haben max doerner und kurt wehlte durch endlose versuche im labor erst wieder herausgefunden. es ist sozusagen eine moderne interpretation davon.
    paul, wenn du wissen willst, wie die alten meister ihre untermalungen vorbereiteten, musst du dir die grisaillen von zb. bruegel anschauen, die sind schon ziemlich fein und genau ausgearbeitet. korrekturen im nahinein waren selten nötig.
  • paul gribov
    paul gribov
    Danke, Nighhawk! Du verfügst über enormes Fachwissen. Experimente mit Lasuren und Untermalungen lasse ich vorübergehend sein,denn ich bin kommerziell geworden, male jetzt kleinere Auftragsbilder. Hab jetzt besseren Bildschirm und eingesehen, dass es keinen Sinn macht, malerisch mit gerenderten oder in Echtzeit dargestellten Grafiken mitzuhalten... Naja werde denke ich es klar trennen, Game Design und Kunst, die ich in zwei Richtungen spalte, Kommerz und was für die Seele^^ Was Spiele betrifft, so zeichne ich viel in die Richtung, malerisch jedoch widme ich mich anderen Themen.
  • Seite 3 von 3 [ 47 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen