KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Eine Frage des Könnens?

  • El-Meky
    El-Meky
    nun, ich sehe das so: das ziel eins bildeten künstler ist es, ein ästhetisches empfinden beim betrachter auszulösen. dieses ist der genuss bzw. der konsum des kunstliebhabers.

    NUR DARUM GEHT ES!



    Alleinschon diese Behauptung macht mich steif !

    Ich male weil ich male und gerne- nicht gefällig.

    Will kein Liebmäuschen für Kunden sein niemals!

    Die Bilder, Pims, übrigens habe ich nochmal duch die Links auf deiner HP bestaunen dürfen.
    Die Angegebenen Links da , beinhalten absolute Kunst !!weil eben nicht gefällig und NUR dekorativ.

    Gefällig sind dienstleistende Handwerker.
    Ein Künstler sollte nicht im Vorfeld an die Kundschaft denken, sondern an die Umsetzung eines Bedürfnisses , eben zu malen.

    naja, ist nur meine kleine Meinung.

    lg -heliopo-
    Signatur
  • Alexander Lang
    ja, ich geb dir absolut recht heliopo!

    ich unterscheide auch zwischen kunstwerken die sich an den kunstmarkt orientieren, diese habe ich in meinem beitrag auch eher gemeint - weil da ging so ein bisschen die diskussion hin.

    und solchen, die unabhängig aus bedürfnissen
    des künstlers entstehen, dem es egal ist ob diese vom betrachter verstanden werden oder nicht - der tut um des malenswillen.

    für mich kann ich sagen, dass ich mich schon um die qualität einer arbeit bemühe ohne einbuße meines mal- und tätigkeitsbedürfnisses. mein bedürfniss ist nicht nur zu tun sondern ich möchte schon eine bestimmte wirkung beim betrachter meiner arbeit erzeugen.


    lg AlexLang
  • trance-x
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Seite 7 von 7 [ 123 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen