KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wandbild malen

  • Cristina
    Cristina Wandbild malen
    Hallo liebe Mit-Mitglieder,

    nach langer Suche wende ich mich an Euch und bitte um Ratschläge in folgender Angelegenheit:
    Möchte gerne ein großes Logo (2mx2m) direkt auf die Wand malen. Ich kann mir den Untergrund aussuchen d.h. Tapete, Rauputz, etc.(Gebäude wird grade gebaut) Welchen Untergrund würdet Ihr vorschlagen für ein langlebiges, lichtbeständiges Bestehen des Motives? Welche Farben sind dann geeignet (Acryl, Dispersion, Lack,...)? Benötige ich eine Grundierung der Wand oder Firnis/Lack am Ende?

    Danke schon einmal im Voraus!

    Cris
  • Gris 030
    Gris 030
    putz und lack, wie die bösen schmiererein in den städten.
    Signatur
  • efwe
    efwe
    -feinputz->tiefengrund->silikatfarbe
    (kein acryl,dispersion oder gar lack !)
    Signatur
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Gris 030
    Gris 030
    wieso kein lack ?
    Signatur
  • efwe
    efwe
    wieso kein lack ?


    silikatfarbe verbindet sich mit der mauer- alles andere blaettert mit der zeit ab-
    es sei den man will die atmosphaere einer grindigen hinterhofpizzeria erreichen-
    Signatur
  • Gris 030
    Gris 030
    ok, danke für die info.
    in grindigen pizzer-ien(-ias?) steht oftmals der beste pizzaiolo :)
    Signatur
  • yksnaJ Dafür wurde Acrylfarbe entwickelt.
    Mit Acrylbinder und evtl. mit Gesso grundieren und dann gute Acrylfarbe.

    Seriöse Anbieter von Acrylfarbe geben zu der Farbe auch die Lichtbeständigkeit an.

    Die Ursache von Abblättern liegt zum einen an der mangelnden Haftung auf dem Grund und/oder unterschiedlichen Schrumpfungsgrad zwischen Grundierung und Farbauftrag.

    Aber um eine genaue Aussage zu machen, müsstest Du schon sagen was Du unter Langlebig verstehst. Baumarktware ist günstig und kann ausreichen.
  • yksnaJ
    Tapete oder Rauhputz würde ich nicht nehmen. Entweder Feinputz oder einen separaten Träger benutzen, z.B. Dibond (nehmen auch die Reklamehersteller in Sportstadien).
  • Cristina
    Cristina
    Super! Vielen Dank. Eure Antworten und die Anregungen, die ich beim Boesner bekommen habe, haben mir sehr weitergeholfen.

    Ich habe mich nun für folgende Variante entschieden:
    Feinputz - Lösungsmittelhaltiger Tiefengrund (Gesso würde sich vom Rest der Wand abzeichnen und man würde einen Unterschied sehen) - Pigmentstarke Acrylfarbe (Lascaux Artist) - Am Ende noch einmal Tiefengrund als "Firnis"

    Das sollte funktionieren, oder!? Damit meine ich 10-20 Jahre erhalten bleiben.

    Noch einmal herzlichen Dank für Eure Hilfe und Mühe!

    Bis bald
    Cris
  • yksnaJ
    Mit dem Firnis könnten sich auch Unterschiede zum Rest der Wand ergeben (Glanzgrad). Ich verstehe allerdings die Anwendung von Firnis bei Acrylfarbe nicht. Es ist eine "Plastikfarbe", unglaublich haltbar und resistent.
  • Cristina
    Cristina
    Dann meinst Du, dass ich die Firnis weg lassen soll? Dachte lediglich, dass es eine Art Schutzfilm bilden kann, damit durch Kratzer das Bild/Wand nicht beschädigt wird... Aber gut.
  • Roland Schmid
    Roland Schmid Wandbild
    Hier noch ein paar Tipps

    Untergrund:

    Feinputz , Tapete , Rigips ,

    Tapeten haben oft eine raue Oberfläche (Raufaser, Glasfaser)) die bei manchen detailfeinen Motiven stört. Die Malfarbe kann direkt aufgebracht werden.
    Rigips und Feinputz bieten einen sehr guten Malgrund. Tiefgrund ist hier nötig !

    Acrylfarben haften dann auf allen oben aufgeführten Malgründen.
    Bei richtiger Handhabung blättert da nix ab ! Tausende von
    Malermeistern hätten da wohl ein Problem

    Das Verblassen von Farben entsteht durch UV Licht (Tageslicht)
    Im Innenbereich gibt es damit praktisch keine Probleme.

    Haltbarkeit: Im trockenen Innenraum : lebenslang

    Tiefengrund (bei saugenden oder bröseligen Untergründen )ist manchmal nötig aber nie falsch.
    Bei Tapeten wird er nicht benötigt. Allerdings muß die Tapete zum
    Bemalen geeignet sein (s.o.).

    Acrylfarben ,deckend vermalt, benötigen keine "Firniss", es sei denn
    aus künstlerischen Beweggründen. Bei "Lasurtechniken" (Farbe stark verdünnt)ist eine Deckschicht empfehlenswert.
    Farblose Acryldispersion (stark glänzend oder matt)gibts im Baumarkt(Elefantenhaut).
    Die Farben wirken danach außerdem frischer.

    Silikatfarben: Natürlich kann man auch mit Silikatfarben malen.
    Silikat ermöglicht eine offenporige Deckschicht (Raumklima).
    Mancher Bauherr ist davon angetan (Silikatputz).
    Bei einer bemalten Fläche von 2*2m halte ich dies allerdings für unnötig.

    Auch sind weniger Farbtöne erhältlich.

    Frohes Schaffen

    Roland Schmid
  • yksnaJ
    Der Firnis wird das Bild/Wand nicht vor Kratzer schützen, es sei denn die Schicht wäre unglaublich dick. Der Firnis würde z.B. Sinn machen, wenn Du mit Farben unterschiedlicher Hersteller und Glanzgraden arbeitest, um eben eine gleichmäßige Oberflächeneigenschaft zu erzielen.
  • efwe
    efwe
    ...Damit meine ich 10-20 Jahre erhalten bleiben.

    ...


    lass dich nicht verwirren-das wird mit acrylfarbe ist nicht so sicher wie du erhoffst- zumindest im aussenbereich (wetterseite etc) nicht- (fuer kleinere arbeiten mag sie genuegen--
    ich rate aber nochamal zu silikatfarben- nur so erreichst du die gewuenschte bestaendigkeit und bist auf der sicheren seite -auch die wirkung kommt einem fresko am naechsten- die grossen gebinde sind auch preisguenstiger als hochwerige kleine acrylmenegen-
    und braucht auch keinen "schlussfirnis"...
    so nun genug-sei deines glueckes schmied :)
    Signatur
  • efwe
    efwe
    ...
    Bei einer bemalten Fläche von 2*2m halte ich dies allerdings für unnötig.

    ...


    das stimmt-
    edit: wenige farbtoene foerdern die harmonie-- ;)
    Signatur
  • Cristina
    Cristina
    Prima! Ihr seid wirklich toll! Nun könnte ich theoretisch eine Sixtina bemalen! ;-)
    Wenn es fertig ist, werde ich es hoch laden.

    Vielen Dank!
    Cris
  • Seite 1 von 1 [ 16 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen