KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Wir leben im Zeitalter der Antikunst!

  • eirelagkrap
    Beruhigt Euch mal insgesamt wieder, TG zeichnet, jedenfalls was er hier zeigt, besser als so manch anderer. Man kann sich aber auch am Motiv "aufhängen" - und schwubs erstickt man dann auf einmal, völlig unerwartet, an der eigenen Moral.

    Ist es so schwer, mal etwas über künstlerischen Ausdruck und Komposition zu schreiben? Offensichtlich schon, da nimmt man lieber altbewährte "anrüchige" (die Häkchen stehen dafür, wozu sie an dieser Stelle in der Rechtschreibung gedacht sind: für Ironie) Bilder, und palavert hier herum.


    Es geht NICHT um wirklich oder auch nur vermeintlich "anrüchige" Bilder. Es geht weder um Moral, noch um Neid als Beweggrund unserer Kritik, auch nicht um mangelndes Interesse oder gar Verweigerung (an) einer ernsthaften Auseinandersetzung mit Toni Kreisens Bildern nach kompositorischen oder technischen Kriterien!

    Es geht eben gerade UM den künstlerischen Ausdruck in dem sich der mangelnde mentale INHALT ja wiederspiegelt. Eine prallbusige Nackte (die ich persönlich übrigens weder ästhetisch, geschweige denn erotisch finde - sie wirkt auf mich eher wie das weibliche Pendant zum Michelin-Männchen, plus genetischen Einfärbungen von Meister Proper, Barbie oder Kader Loth - uuaaah bei dem Namen wird mir umgehend schlecht, er wirkt wie eine Anti-Konditionierung .. was auch immer das ist, Hauptsache hiermit möge mal wieder Obstlers liebste Vorsilbenkombination erwähnt sein ; )
    also ein prallbusiges, nenen wir`s doch jetzt einfach mal "Luder" spuckt mit abfällig-dümmlichen Blick (ich nenne diesen einfach mal den Tschortsch-Dabblyu-Busch-Blick) eine Patronenhülse auf am Boden liegende und offensichtlich genüsslich dahingemetzelte Soldaten.

    Es ist KEIN aufwendiges Ölgemälde o.ä., wenn auch technisch (unter den Kriterien der Comickunst ziemlich gut gemacht).
    Es impliziert KEINE Aussage, bezieht KEINERLEI Stellung und ist aufgrund des Grades an Realismus in Kombination mit vorhergehend genannten Kriterien NICHT grenzenlos frei interpretierbar, ja meiner Meinung nach gar nicht, weil über die simple Darstellung von sexueler Symbolik sowie der expliciten Darstellug von Gewalt hinaus einfach kein Spielraum mehr vorhanden zu sein scheint!

    Kurzum erfüllt es einfach definitiv NICHT MEINEN PERSÖNLICHEN Anspruch von KUNST, fertig aus ... während mir dieses Werk hier Tod & Spiele (wie bereits erwähnt) ziemlich gut gefällt!!


    Endlich mal ein vernünftiger Mensch hier!
    Alles was du schreibst hat Hand und Fuß.
    Warum können andere sich nicht darauf beschränken, ihre Sicht der Dinge /auch leidenschaftlich) zu schildern, ohne dabei sofort in absurde Verschwörungs- Weltuntergangs- Vergewaltigungsfantasien zu verfallen.
    Voila, un homme.
  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee
    Endlich mal ein vernünftiger Mensch hier!
    Alles was du schreibst hat Hand und Fuß.
    Warum können andere sich nicht darauf beschränken, ihre Sicht der Dinge /auch leidenschaftlich) zu schildern, ohne dabei sofort in absurde Verschwörungs- Weltuntergangs- Vergewaltigungsfantasien zu verfallen.
    Voila, un homme.


    Danke vielmals! : ))

    Darf ich jetzt bei Euch ausstellen?

    ; )))
  • eirelagkrap


    Ich hatte es doch tatsächlich gewagt, bei diesem Comic Bildchen von Herrn Greis 🔗
    zu äussern, was ich dabei empfinde.

    Darauf verstiegen sich siku und Parkallee zu Vergleichen mit Delacroix und Otto Dix. Das mus man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

    Nie hätte ich gedacht, dass diese beiden "Kunstexperten" des Kn auf die Idee kämen, so ein flaches, geschmackloses Bild in eine Reihe zu stellen mit diesen Künstlern und es dardurch ebenfalls zu Kunst zu erklären und dem Fallobst damit recht zu geben.



    Hi,
    ich empfand immer das eigentlich spannende an der Diskussion über Kunst, dass man hier auf wirklich konträre Meinungen und Weltvorstellungen traf.
    Diese Konfrontation zu verarbeiten, bringt einen weiter.
    Dass du nur Verbündete und Klaqueure suchst, tut mir ehrlich leid.
    Übrigens habe ich weder in eine Reihe gestellt, noch zur Kunst erhoben.
    Aufmerksames Lesen wäre schön.

    Klaus
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • rellihcsruK
    Die Oase zieht weiter - die Karawane bellt dem Leben später.
    (Sinnspruch)
  • eseilarap
    Hi,
    diese Diskussion wird langsam sinnlos. Da wird verdreht und unterstellt was das Zeug hält.
    Übrigens, mit deinem Hinweis:
    Hier noch so ein Pfui-Bild.
    Echt pervers!
    Titten, Gewalt, Waffen, Tote.
    Man sollte es sofort verbrennen:

    http://www.wikiartis.com/eugene-delacroix/werke/die-freiheit-fuhrt-das-volk/


    hast du fü meine Begriffe sehr wohl in eine Reihe gestellt.
    Oder hast du auch ein anderes Bild gemeint?

    Ich suche keine Verbündeten, sondern bin nur froh, wenn andere ein ähnliches ästhetisches Empfinden haben wie ich. Denn ich habe oft den Eindruck, dass ich völlig allein auf weiter Flur bin mit meinen Ansprüchen und Empfindungen.

    Natürlich hat Oase das sehr schön auf den Punkt gebracht und dafür bedanke ich mich.
  • Roderich
    Roderich
    ist doch super, wenn sich damen frei machen..........diese art von freiheit mag ich.
    ps: bellt die wurst ihm kühlregal, war's kein schweinderl!
  • namtteN

    Hier meine Laienmeinung:

    >>> Der Fettstuhl ist der Triumph des Genies über die Alltäglichkeit! Ein Objekt intellektuellen Anspruchs, dessen schöpferischer Höhe dem kundigen Betrachter ein Genuss ist.

    Mein Spruch des Tages:

    >>> Dem toten Hasen kann man die Bilder erklären. Dem mit selbst verschuldeter Blindheit geschlagenen Betrachter nicht!

    huhu :))) hihihi



    wenn man deine Bilder betrachtet, so wird schnell verständlich,
    warum du Beuys´sche Produkte für wertig befindest!
    ;)
  • namtteN
    Hi,
    diese Diskussion wird langsam sinnlos.


    Immer dasselbe mit dir!
    Machst erst einen auf Rabatz, beleidigst und trittst in etliche Fettnäpfe,
    sagst noch, dass alle doof zu sein scheinen und verabschiedest dich,
    um irgendwann mit neuem Namen aber lernbefreit wie immer dasselbe Filmchen erneut abzuziehen.
    Also sooo wenig merken kann Frau auf Dauer doch auch nicht!
    "Huhu, noch jemand zu hause" muss man da ja fragen!
    Hier scheint mir der im parallelen fred nur bedingt richtig eingesetzte begriff "Lemming" sehr passend!
  • eseilarap
    Tommy, mein Junge, dieses Kompliment darf ich dir ungebraucht zurück geben.
  • namtteN
    auch diese deine phrase ist wieder mal in vielerlei aspekt nicht korrekt, para!
    ^^
  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee


    (Den Fettstuhl obstgerecht zu erklären wäre gleich dem Versuch, mit einer Hand zu klatschen oder als wolle man die Schwerkraft mit dem Teesieb fangen ; )



    dann erkläre ihn doch uns allen :-(,
    - 1 Fettstuhl allein hat Beuys nicht zum Künstler gemacht, oder?
    Klärt uns mal auf.


    Der Fettstuhl
    --------------------------------------------------------------------------

    ... kurz und bündig ...
    ( in drei Sätzen ):

    1.

    n e bel = e
    mrä
    w nov g nu
    rehcieps = tt
    ef
  • eseilarap
    Hi,
    diese Diskussion wird langsam sinnlos.


    Immer dasselbe mit dir!
    Machst erst einen auf Rabatz, beleidigst und trittst in etliche Fettnäpfe,
    sagst noch, dass alle doof zu sein scheinen und verabschiedest dich,
    um irgendwann mit neuem Namen aber lernbefreit wie immer dasselbe Filmchen erneut abzuziehen.
    Also sooo wenig merken kann Frau auf Dauer doch auch nicht!
    "Huhu, noch jemand zu hause" muss man da ja fragen!
    Hier scheint mir der im parallelen fred nur bedingt richtig eingesetzte begriff "Lemming" sehr passend!


    Ersetze Frau durch Mann, dann hast du eine genaue Beschreibung deines eigenen Verhaltens. So ist das.
  • namtteN
    jojo, schon klar... ^^
    manch einer hat unterscheidungsvermögen, manch eine(r) weniger...
  • reltsbO
    10.9.11

    paraliese schrieb: @obstler: Die große Klappe hast du und nix dahinter.
    Die Welt, auch die Kunstwelt, ist nicht schwarzweiß. Dir zu erklären,was moderne Kunst ist, das wäre das gleiche, als versuchte man einen Zeugen Jehovas zu bekehren. Du bist verbohrt bis zum Exzess und nur noch zur Belustigung der User hier tauglich.

    Ja paraliese, in 4 Sätzen nichts gesagt, außer dass die Kunstwelt nicht schwarzweiß ist. Ebenso offene Türen einrennend, könnte der Supermarkt verlauten lassen, dass er nicht nur Kartoffeln führt.

    paraliese schrieb: diese Diskussion wird langsam sinnlos. Da wird verdreht und unterstellt was das Zeug hält.
    Du bist dem Thema hier nicht gewachsen. Du wirfst alles durcheinander und weißt am Ende nicht mehr wer was wann warum und was du selbst geschrieben hast! Im Übrigen hast du Probleme im Ausdruck wie im Leseverständnis!

    Wann verstehst du eigentlich, dass es in diesem Thread nicht um Tonis Bild, sondern um den gigantischen Betrug der Antikulturmafia geht, von dem auch du, mit der dir verpassten akademischen Gehirnwäsche betroffen bist, und die nun die Ursache deines verqueren Denkens ist und dich annehmen lässt, dass jeder, der dieser Gehirnwäsche nicht unterlag und die Kunst- und Mülltrennung immer noch beherrscht, für dich ein Arschloch ist! Es geht hier um schwersten Volksbetrugs. Sie bescheißen das Volk um Milliarden Steuern und die tausenden in die Irre geschulten Kunstzombies und Beusysmetastasen wie du, siku, efwe, Vogt, Kurschiller, Otto, Marzella, (ehemals Vickie) und viele andere hier, liegen ihren Familien und dem Volk auf der Tasche und nerven es mit ihren visuellen wie verbalen Geistesabfällen.

    Auch wenn du nicht gelernt hast in einer Diskussion beim Thema zu bleiben und hier wirr durcheinander fabulierst! Ich komme hier, auch wenn es dir und den anderen Antis nicht passt, immer wieder auf das Threadthema zurück!

    Marzella Heckel schrieb:

    >>> Der Fettstuhl ist der Triumph des Genies über die Alltäglichkeit! Ein Objekt intellektuellen Anspruchs, dessen schöpferischer Höhe dem kundigen Betrachter ein Genuss ist.

    Falsch!

    >>> Der Fettstuhl ist der Triumph der Antikulturmafia über jene Narren, die ihre Hohlheiten ungeprüft gefressen haben, (Marzella eingeschlossen) und sogar bereit sind sich vorstellen zu können, dass Scheiße Kunst ist!

    Marzella setzen und 100 x niederschreiben: „ich darf kein dummes Zeug über Beuys Müll verbreiten!“

    Marzella mal im Ernst, wer hat dir den die 3 ersten Stilllife überlassen?

    Siku drückte sich vor einer Antwort und schrieb:

    1 Fettstuhl allein hat Beuys nicht zum Künstler gemacht.

    Beuys hat nichts zum Künstler gemacht, nur zum Antikünstler!

    siku Die Erklärung für einen einzelnen Stuhl, der mit Fett besetzt ist, könnt ihr Euch, uns und Obstler ersparen.

    Der Fettstuhl verschlug siku die Sprache. Bei so viel Blödheit eines A-K ist auch die kleine schlaue siku überfordert! Einen besseren Beweis, dass Beuys ein Müllwerker war konnte er dem Volk nicht liefern! Er selbst bezeichnete sein Gerümpel „Zeugs das er loswerden muss“ und dass er mit dem Knie denke! Die Grünen hielten ihn berechtigt für einen Spinner und rieten ihm doch bei seinem Fett zu bleiben! Hier nochmal sein Fettgerümpel:

    Der Fettstuhl: 🔗 http://schirmer-mosel.germanartbooks.de/images/Beuys_Werkuebersicht.jpg

    oder hier die pure Verarschung: https://www.youtube.com/watch?v=SAkUH5kQGt0

    Die Degeneration der Kunst ist abgeschlossen! Man beachte Beuys Minenspiel am Ende des Videos; wie er sich vor Lachen kaum noch halten kann und angesichts so viel geistloser Bewunderer wie Vogt, Kurschiller und Marzella am liebsten rausplatzen würde!

    Der Spruch des Tages:

    Antikunst ist logischerweise unverkäuflich! Sie kann nur mit den gerissensten Veräppelungsstechniken an den Mann gebracht werden! Kein Wunder, dass die Galeristen dafür 50 bis 60 % Verarschungshonorare kassieren. Vielleicht so gar noch mehr!
  • siku
    10.9.11


    Falsch!

    >>> Der Fettstuhl ist der Triumph der Antikulturmafia über jene Narren, die ihre Hohlheiten ungeprüft gefressen haben, (Marzella eingeschlossen) und sogar bereit sind sich vorstellen zu können, dass Scheiße Kunst ist!

    [...]

    Siku drückte sich vor einer Antwort und schrieb:

    1 Fettstuhl allein hat Beuys nicht zum Künstler gemacht.

    Beuys hat nichts zum Künstler gemacht, nur zum Antikünstler!

    siku Die Erklärung für einen einzelnen Stuhl, der mit Fett besetzt ist, könnt ihr Euch, uns und Obstler ersparen.

    Der Fettstuhl verschlug siku die Sprache. Bei so viel Blödheit eines A-K ist auch die kleine schlaue siku überfordert! Einen besseren Beweis, dass Beuys ein Müllwerker war konnte er dem Volk nicht liefern!


    Er selbst bezeichnete sein Gerümpel „Zeugs das er loswerden muss“ und dass er mit dem Knie denke! Die Grünen hielten ihn berechtigt für einen Spinner und rieten ihm doch bei seinem Fett zu bleiben!



    Literatur-Quelle angeben!!, ansonsten kann hier jeder jedem etwas zuschreiben, wird ja auch gern versucht ;-)





    Hier nochmal sein Fettgerümpel:

    Der Fettstuhl: 🔗 http://schirmer-mosel.germanartbooks.de/images/Beuys_Werkuebersicht.jpg


    Obstler, wenn du uns den Buchdeckel schon vorstellst, dann mach doch mal eine Inhaltsangabe zu deinem auserwählten Buch, oder schaust du dir nur das Cover an, und fantsierst dann über den Inhalt?




    Der Spruch des Tages:

    Antikunst ist logischerweise unverkäuflich! Sie kann nur mit den gerissensten Veräppelungsstechniken an den Mann gebracht werden! Kein Wunder, dass die Galeristen dafür 50 bis 60 % Verarschungshonorare kassieren. Vielleicht so gar noch mehr!


    von unten (EK) noch mehr!

    @ Obstler
    Fazit: Wort zum Sonntag gelesen, wieder die alte Leier von dir reingezogen, gegähnt, und dann entschieden "Last night of the proms" zu hören.

    Falls du mal geschaut hast, was zwischen den Buchdeckeln in dem von dir verlinkten Buch "über den Fettstuhl" steht, mach mal eine kurze Inhaltsangabe, dann könnten wir uns - bei freundlicher Stimmung - vielleicht mal über Beuys und sein Werk austauschen. :-)
    Schönes Wochenende
  • Doktor Unbequem
    Ich komme hier

    sowas hatte ich schon fast befürchtet!
    :)

    Du solltest vll bisserl aufpassen^^, dass Du Dich nicht ständig wiederholst,
    das wird bisserl sehr langweilig und ist anti-künstlerisch!^^

    mfG
    TT
    Signatur
  • Doktor Unbequem
    Wie ist es möglich dass:

    --- ich hier fast täglich einen Spruch des Tages einstelle, und mir niemand widerspricht?

    --- dass ich auf Fragen, die ich stelle, keine Antworten bekomme?

    --- ich für die A-K-Fraktion hier täglich Stuss erzähle ich, aber sie weder in der Lage sind meine Aussagen zu kommentieren, noch zu widerlegen? Außer betretenes Schweigen, und Beschimpfungen und dummen Bemerkungen von den kleinen Trolls, kommt da nichts.



    Naja, geh mal in eine Bank und sag den Leuten dort, Banker sind Betrüger!
    Da wirste auch keine konstruktive Diskussion erfahren.
    Obwohl sie sich alle belauern und sich gegenseitig nicht über den Weg trauen - sie werden es nicht eingestehen. nie und nimmer!
    Alle ein "Opfer des Systems", das sie nährt!
    Signatur
  • attedneV
    Paranoia macht nicht glücklich
    aber vieles leichter :-)
  • Doktor Unbequem
    wie - weil ich fürchtete, dass er uns hier kommt?
    ^^
    Signatur
  • allezraM
    Obstler schrieb:



    >>> Der Fettstuhl ist der Triumph der Antikulturmafia über jene Narren, die ihre Hohlheiten ungeprüft gefressen haben, (Marzella eingeschlossen) und sogar bereit sind sich vorstellen zu können, dass Scheiße Kunst ist!


    Falsch!

    Obstler setzen und 100 x niederschreiben: „Ich darf kein dummes Zeug schwätzen, von Dingen, die ich nicht verstehe!“

    Obstler, von der der Antikulur- und Antibildungsmafia, AK-ABM, dessen kultureller Bildungsanspruch mit dem eines Gartenzwerges gleichzusetzen ist, versucht das Volk und die Menschheit spiralförmig in die Tiefe des Blödsinns zu ziehen und auf seiner geistigen Ebene anzusiedeln, da er dort unten zwischen dem Gerassel von Kuckucksuhren und Gartenzwergen alleine große Angst hat.
    Aber wir Völker der Welt lassen uns von Obstler nicht verarschen. Wir Völker rufen, bleib doch da unten Obstler und spiele Schiffe versenken mit den Zwergen. Doch wenn Du magst, Obstler, bilde dich und komm nach oben. Hey, wir reichen dir die Hand.

    Spruch des Tages:
    Die angstbesetzte AK-ABM kriecht am Boden der Unwissenheit, denn wer kriecht kann nicht stolpern!

  • Seite 37 von 58 [ 1150 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen