KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Studie zur sozialen und ökonomischen Situation der Künstler.

  • herzknochen
    herzknochen Studie zur sozialen und ökonomischen Situation der Künstler.
    Kennt Ihr diese Studie?

    🔗

    Ich fand den Text sehr lesenswert und aufschlussreich. Allerdings auch etwas deprimierend.

    Dies sind einige Zitate aus dem Abschnitt "Fazit":

    Die berufliche Motivation der Befragten ist gegenwärtig von einem hohen Maß an Idealismus geprägt

    Das unternehmerische Denken und Handeln ist, zugunsten einer künstlerisch-kreativen Beschäftigung, weitestgehend unterentwickelt

    Die durchschnittlichen Nettoeinkommen der Künstler beim
    Einpersonenhaushalt liegen bei etwa 300,00 €. Damit kann fiskalisch
    gesehen, die Kunst als „Hobby“ bzw. „Liebhaberi“ bezeichnet werden

    Die Befragten verfügen überwiegend weder über eine private Altersvorsorge
    noch sind sie Mitglied der KSK
    Signatur
  • Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen