KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Buch "Workshop Tiere Zeichnen", Englisch Verlag

  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    mööp-mööp! ^^
  • reniek
    ...k(l)einer, warum haste denn deine Bilder entfernt?
    (nicht dass ich diese Massnahme nicht befürworten täte... ;))


    Es sind nicht meine Bilder gewesen und warum sollte ich unter diesen Umständen diese Bilder von Dir oder der Threaderstellerin hier als Anfängerbilder hinstellen lassen? Das ist einfach nicht nötig. Wenn Du mal genau alles so nach 1-2 Tagen - in aller Ruhe durchgelesen haben wirst - wirst Du viell. erkennen, dass niemand der User dieses Threades die Bilder der Themenstarterin bewertet oder niedergemacht hat, sondern es ging um die Herangehensweise und das Naturstudium und die Vermittlung fehlerhafter Lehrmethoden.

    Also lass es doch einfach mal sacken und überleg in Ruhe.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    also eins kannste gut - dir Dinge zurechtreden.
    übst ja auch oft genug, vermutlich schon von Kindheit an...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • wodahsnoom


    Jedem einigermassen intelligenten Praktiker wie auch Interessierten ist klar,
    dass eine massive Verlade läuft.
    In der Kunstscene eröffnen sich ja noch mehr Möglichkeiten der Vorführerei
    als in fast allen anderen Metiers (nur zB Heilslehren bieten da ähnliche "Freiheiten").



    Einen der praktizierenden Verlader haben wir in deiner Person zu verkraften.
    Du rührst Chemikalien mit Pigmenten auf Platten und verkaufst deren Reaktionen als Kontemplationshilfen in der Eso Szene.
    Wenn das keine Verlade ist:-)
  • wodahsnoom

    und wenn Picasso es sagte, ist es richtig, wenn ein anderer es sagte, falsch?
    Ich denke, er beschreibt es schon ganz richtig, egal, wer´s war.



    Egal wers war? Es war ein faschistischer Propagandist.



    Es gibt auf dieser aufregenden Kunstseite -KN -einige bemerkenswerten Künstler.

    Ach was?! ^.^
    Was soll uns jetzt sagen, dass hier einige Leute
    auf ähnlichem technischem Niveau wie Johndell oder chicasso arbeiten können??
    Du meinst, wenn jemand seine Neurosen präsentiert, ist es "mehr" "Kunst" ?!? ^.^
    Hier empfielt es sich, mal zu sondieren, was "erhebt" und was "herunterzieht".



    Das Zitat ist hier unvollständig. Ich habe ja Künstler genannt, deren Werke selbst du als Kunst erkennen müßtest. Und davon gibts hier noch viele. Sie malen z.T. nicht "erhebend" aber erhellend schon.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Einen der praktizierenden Verlader haben wir in deiner Person zu verkraften.
    Du rührst Chemikalien mit Pigmenten auf Platten und verkaufst deren Reaktionen als Kontemplationshilfen in der Eso Szene.
    Wenn das keine Verlade ist:-)


    Was soll daran Verlade sein?
    Das Ergebnis zählt!
    Zeige mir informelle Werke, die eine höhere oder zumindest eine vergleichbare Ästhetik aufweisen!
    Auch dass ich unkonventionelle Techniken anwende, um meine Werke zu schaffen, ist ja nun nicht gerade etwas verladendes, eher im Gegenteil.
    Ich verkaufe nicht "in der Eso Scene", mein Publikum ist weit gefächert, das Bildungsniveau und sozialer Status sind eher hoch.
    Dass auch eine klare Philosophie "dahinter" steckt, ist auch nicht gerade von Nachteil.
    Ironisch:
    Es ist sicherlich gaanz plööt, dass auch noch eine "positive" Wirkung von meinen Bildern ausgeht. Doofdoofdoof. Mit dem Fuss aufstampf...


    Egal wers war? Es war ein faschistischer Propagandist.

    warum?
    Ungünstigstenfalls stellt ein Unbekannter dar, wie die "wahren" Gedanken eines erfolgreiche Künstlers, der seinen Status zwecks Gewinnmaximierung nutzt, in etwa ablaufen. Sicherlich ggf (es bleibt die Frage, wer welche Unwahrheit verbreitet) nicht korrekt, es mit falscher Quelle zu benennen, aber schon amüsant und treffend...
    Natürlich lachte Picasso (und manch anderer...)sich ´nen Ast, wenn die Leute 3-Minuten-Skizzen für hohe Beträge kaufen...


    Das Zitat ist hier unvollständig. Ich habe ja Künstler genannt, deren Werke selbst du als Kunst erkennen müßtest. Und davon gibts hier noch viele. Sie malen z.T. nicht "erhebend" aber erhellend schon.

    Und was sollte da noch erwähnenswerter Weise fehlen?
    Wie gesagt, ich halte es nicht für schlau, sich Neurosen an die Wand zu hängen.
  • reniek

    Zeige mir informelle Werke, die eine höhere oder zumindest eine vergleichbare Ästhetik aufweisen!



    Man höre und staune! Er meint in der Tat seine Bilder


    Doofdoofdoof. Mit dem Fuss aufstampf...



    Nun auch noch die Rumpelstilzchennummer

    Herrlich!
  • i_i_i
    Es gibt auch anderstsprachige Quellen.
    Hier wird deutlich, dass es sich bei dem Interview um einen Fake handelt.

    Google: Pablo Picasso Interview with Giovanni Papini in Libro Nero, 1952

    Über den Author des imaginären Interviews, Giovanni Papini in Wikipedia:

    "An Antisemite, he believed in an international plot of Jews, applauding the racial discrimination laws enforced by Mussolini in 1938.[citation needed] Papini was the vice president of the European Writers' League, which was founded by Joseph Goebbels in 1941/42.[1] When the Fascist regime crumbled (1943), Papini entered the Franciscan convent in La Verna."


    Wikipedia schreibt im Artikel über Giovanni Papini:
    "According to The Spectator, NATO allegedly encouraged Papini, in 1951, to publish a fake interview with Pablo Picasso, to dramatically undercut his pro-Communist image. In 1962, the artist asked his biographer Pierre Daix, to expose the fake interview, which he did in Les Lettres Françaises.[2][3]"

    Ein Artikel aus "Wet Canvas":

    "Picasso's Confession" is a HOAX, has been for half a century.

    See below:

    FindArticles > Publications > Free > News & Society > Independent, The (London) > Mar 14, 1994 > Article

    Letter: That notorious fake
    Independent, The (London), Mar 14, 1994 by From MR SIMON WILSON

    Sir: Picasso's 'confession', quoted in your correspondence columns on 3 March as evidence of the artist's bad faith, is notorious. It was invented by the Italian writer Giovanni Papini and is one of a series of imaginary interviews published as Il Libro Nero in 1951. Other 'interviewees' included Stendhal and Kafka.

    In 1955, Picasso's biographer Pierre Daix exposed the fake in Les Lettres Francaises. It was more recently denounced by Picasso's current biographer, John Richardson, in the catalogue of the 1988 Late Picasso exhibition and again, less than a year ago, by the art historian and critic Richard Dorment in the London Spectator, which had published it as genuine.

    Yours sincerely,

    SIMON WILSON

    Curator of Interpretation

    Tate Gallery

    London, SW1

    10 March"


    Viel Spaß beim weiterforschen!

    [...]

    Gruß, Klaus


    whoa, dankesehr! :)
    sollte da ein journalist tatsaechlich leichtfertig aus dem web abgeschrieben haben, erscheint mir das bedenklich. und absehbar ist natuerlich, dass sich zukuenftige webquellen wiederum auf diesen artikel beziehen werden...
    schoenen dank, gruesse, bob
  • ispirT

    Zeige mir informelle Werke, die eine höhere oder zumindest eine vergleichbare Ästhetik aufweisen!


    Das geht nicht, weil du solche Werke nicht anerkennst, bzw. dir nicht eingestehen kannst, Mittelmaß zu sein.
    Ich hatte ja schon auf welche verwiesen.
  • Johndell
    Johndell
    http://www.ephraimkishon.de/Picassokishausschnitt.htm

    Wie dort auch beschrieben, macht es keinen Sinn solchen Leute zu widersprechen. So wie ein Papst auch niemals sagen wird, das seine Religion ein Irrtum ist. Werden diese Leute hier auch alles tun und machen, um an ihren glauben fest zu halten. Ofensicht wird hier nur beleidigt und niedergemacht, weil sie anders nicht Argumentieren können.

    Ach Tripsi: Es kann auch umgekehrt sein, vielleicht gestehst du dir die Werke auch nur ein, weil du es nicht besser könntest und du daher nur das Mittelmaß bist ?

    Wie schon gesagt, kommt Kunst von Können. Male ein Realistisches Bild und es wird beweisen, das du gern Regeln brechen möchtest, die du zuvor nie beherrscht hast. Klar möchte jeder gern was besonderes sein, möglich ohne Aufwand und wenig Arbeit ein Könner sein.
    Warum nimmt du nicht eine Geige, spielst alles krumm und schief und versuchst neue Wege mit deinen Künstlerischen Ansichten und Logik, dass es viel schwieriger sei krumm und schief zu spielen als saubere Töne hervor zu bringen. Vielleicht wird David Garrett vor Neid erblassen.
    Oder geh in eine Kochsendung, überzeuge alle das ein Fettfleck geschmackvoller ist als jedes andere Spieße.
    Oder überzeuge beim Eiskunstlauf das hinfallen mehr wert hat, als nicht hinfallen.
    Nein, statt dessen suchst du dir ein Gebiet in dem Kritik nicht erwünscht ist, in der es keine Logik gibt, in der nicht mal die eigene Meinung was zählt, in der man über andere Kunstwerke Kritik ausüben kann, aber selbst unantastbar ist. Was ist richtig und was ist falsch ? Was unterscheidest deine Kunst, von dem eines zehnjährigen ? Wie kann man sich noch als Künstler qualifizieren, das dieser Berufsstand überhaupt noch über den,eines Klo Putzers steht, wenn doch alles so einfach ist ?

    Ein Glück setzt sich Ehrlichkeit am ende immer durch. Über die meisten absurden Dinge wird irgendwann keiner mehr ein Wort verlieren, aber die Mona Lisa wird auch noch in Hundert Jahren im Gespräch bleiben, genau so wie Rembrandt und alles anderen. Das ist Fakt
  • tsivob-i k.
    kunst kommt von knüppern.
    °^°
  • eirelagkrap
    Lieber Johndell,
    statt eines ellenlangen Traktats, in dem du "hier nur beleidig(s)t und nieder[ge]mach(s)t, weil [du]anders nicht Argumentieren [kannst],
    hätte es eine simple Entschuldigung für dein Faschozitat auch getan,
    zumindest eine Versicherung, dass du die faschistische Propaganda nicht absichtlich verbreitet hast, wäre erhellend gewesen.
    Müssen wir also vom Gegenteil ausgehen?
    Timeless hat sich ja schon sehr deutlich bekannt.
    Klaus
  • efwe
    efwe
    🔗


    kishon picassozitat... ist das alles?

    Wie schon gesagt, kommt Kunst von Können.


    und immer wieder gruesst das murmeltier...leitet sich nicht daraus ab ! ---aber kau ruhig weiter auf diesem mantra-

    ...
    Oder geh in eine Kochsendung, überzeuge alle das ein Fettfleck geschmackvoller ist als jedes andere Spieße.
    Oder überzeuge beim Eiskunstlauf das hinfallen mehr wert hat, als nicht hinfallen.


    ziemlich abgedrehte vergleiche :)

    ...aber die Mona Lisa wird auch noch in Hundert Jahren im Gespräch bleiben, genau so wie Rembrandt und alles anderen. Das ist Fakt


    vielleicht- vieleicht auch nicht- das kannst du nicht behaupten -also kein fakt-(auch die "alten meister" waren und sind einem zeitgeit unterworfen in der k-rezension...
  • reniek
    @ efwe: dito!
  • dnu
    naja, wenn es einem sinn im leben gibt,
    mit viel fleiß und geduld einen alten farbkopierer
    eher schlecht als recht zu ersetzen,
    auch gut.

    aber das als dogma für andere auszugeben,
    ist eine andere sache.

    aus meiner sicht haben illustratoren, karikaturisten,
    comiczeichner, usw. schon deutlich mehr kreatives potential.
    häufig haben diese wesentlich mehr ahnung vom "handwerk"
    als die hier sich aufblähenden fotoabpinsler/-kritzler.

    von handwerk zu reden ist in eurem fall schon gewagt, denn in der liga von richard estes, chuck close, robert bechtle, etc. spielt ihr sowieso nicht.
    das ganze liest sich, als ob spieler aus der 4. fussballregionalliga
    ein pamphlet darüber herausgeben wollten, dass schach kein sport wäre.
    efwe z.b. spielt in eurer sportart jedenfalls ein paar klassen höher und hat so einiges sonst noch drauf, läßt aber nicht den großen macker raushängen.
    also macht mal halblang und markiert nicht so sehr den dicken hier.
    ihr macht euch damit in meinen augen nur lächerlich und da hilft auch kein strenger blick durch die brille.
    falls noch das argument bemüht werden sollte, warum es hier leute gibt,
    die sich nicht (mehr) mit ihren arbeiten outen wollen und deshalb aus eurer sicht nicht befähigt wären, hier einen kommentar abzugeben:
    das liegt - glaube ich - zu einem guten teil an mitgliedern wie euch.
  • eirelagkrap
    Und Wie recht du hast.
    Das mit dem Handwerk ist ein bisschen so wie Auto fahren.
    Wenn man es gerade lernt, könnte man ewig über Schleifpunkte, Vorfahrtsregeln, Schaltreihenfolgen und Schulterblick sprechen.
    Später erzählt man höchstens noch, wo man gerne hinfahren würde.
    Klaus
  • Johndell
    Johndell
    Lieber Parkgelerie,
    denkst du ernsthaft, das ich einfach die Füße stillhalte, in dem eine Künstler Kollegin die nur ihr Buch vorstellt möchte, so der artige Beleidigungen einstecken muss, sich anhören muss von Leuten die nicht mal zeichnen können was Kunst ist. Ich nenne es Verteidigung, und diejenigen die diesen Streit begonnen haben, müssen eine Rechenschaft ablegen was nach deren Ansichten Kunst nun ist. Also habe ich genau die gleichen Rechte deren Kunst auch zu hinterfragen. Logisch so weit ?

    Also bin nicht ich der Sünden Bock, nur jemand der sich aus Solidarität einsetzt, sich nicht so einen Mist gefallen lassen zu müssen. Denk mal drüber nach wer als erstes hier ausfallt wurde.
    Ich habe so lange wie möglich mich nur auf meine Interessengebiete der Kunst zu fixieren, mir das anzuschauen was mir gefällt. Ich toleriere Moderen Kunst, ich mische mich da nicht ein und rotze in fremde Suppen. Wieso könnte ihr das nicht akzeptieren ? Warum müsst ihr euch in Themen einmischen von denen ihr keine Ahnung habt ? Das Kunstgebiet ist so groß, ihr könnt untereinander Werke kritisieren, loben und sonst was. Schließlich geht ein Zahnarzt auch nicht zum Hautarzt um ihm Tipps zu geben oder ? Schaut euch mal an von wem dieser Thema erstellt wurde, und überlegt mal wer hier Falsch sein Könnte, beleidigt und provoziert.
    Aber was mich am meisten interessiert, ist, wieso konntet ihr diese Themen des Realismus nicht Ignorieren ? Habt ihr es echt so nötig, in anderen Themengebiete einzudringen und deren Talente ab zu sprechen ?

    Hier noch ein Beispiel Thema Kohlezeichnungen (u.a. Portraitmalerei), Seite 3, Beitrag 57

    Das Thema lautet Kohlezeichnungen, von jemand erstellt der ganz andere Interessen vertritt als eure. aber nein, er bekommt Tipps von Leuten die noch nie eine Portrait gemalt haben und meinen das wäre keine Kunst... Ist doch vorstellbar, das dieser jemand Tipps von jemanden möchte, der auch seine Interessen vertritt, und nicht ein ganz anderes Weltbild das euch in den Kragen passt vermittelt bekommt.
    Viele haben bestimmt keinen Bocken mehr überhaupt Themen auf zu machen, weil sie nur so ein Quatsch hören müssen, das reales zeichnen nur ein Handwerk sei. Das ist Arroganz ganz groß... Echt erbärmlich... Dabei sollte es doch ein Kunstforum sein. Daher bleibt in eurem Bereich und die Welt ist schön bunt.

    @Und: du bist nur Quacksalber. Es geht nicht nur ums Fotos Abzeichen, es geht im Realismus ums reduzieren, verändere der Farbwerte, Komposition, Tonwerte, Inszenierung. Urteile nie über ein Bild dessen vorlagen du nicht kennst. Schau dir mal Bilder von Richard Schmidt an, Daniel Sprick...um zu verstehen was ich meine. Und dein robert bechtle betreibt Hyperrealismuss, ist noch was anderes als Realismus. Realismus kann auch in die richtung des abstakten gehen wie William Turner(das wesentliche einfangen) Genau das meine ich, keine Ahnung vom Realismus aber drückt dick auf die Tube.
    Hier http://cache2.allpostersimages.com/p/LRG/8/825/JL8Y000Z/poster/pino-daeni-strandspaziergang.jpg einfach nur ein Handwerk, ein foto ? tzzzz ihr Genies
  • froT
    Man kann Kritik ausüben wann immer man es will. Schon bei der kleinsten Meinung wird rumgeheult. Dann kommt meist auch die wirkliche arrogante Seite wie in dem Falle schnell hervor... Gerade dann wird es Zeit Flügel zu stutzen.
  • Johndell
    Johndell
    Tort, sagt es doch deinem freund parkgalerie, ich habe auch nur kritik geübt :D
  • froT
    Du kritisiert ja nich wirklich die Portraits sondern ausschließlich, dass kritisiert wird. Ich bin einfach der Meinung, daß solche Bücher absolut nicht zum Lernen geeignet sind und die Portraits alles andere als gelungen sind. Kann man doch sagen.
  • Seite 8 von 10 [ 200 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen