KunstNet nutzt Cookies. Details.
  • Machen Drogen wirklich kreativer?Meine Erfahrungen

  • Doktor Unbequem
    und n anderer Tip wäre Sport, zB langsamer Trainingsaufbau, dass Du irgendwann ne Stunde täglich, JEDEN TAG, joggen kannst und auch tust.
    Ist die beste Droge überhaupt.
    Dann biste bald ausgeglichen und kräftig statt unter Strom und orientierungslos...
    Signatur
  • nighthawk
  • paul gribov
    paul gribov
    🔗

    hahah das bin ich... aka sir smockealot...hahhaah
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • tupnisedot shit.
    bis auf die folgenden 2 passagen habe ich in dem ganzen thread nichts gefunden, was halbwegs substanz hat. das ist aber nicht weiter verwunderlich, denn die restlichen poster (bis auf 2 andere, die sich über torf amüsierten) schreiben offensichtlich analog zur intellektuellen qualität ihrer upgeloadeten verbrechen.


    Ich kenne einige Künstler, die Drogen nahmen bzw nehmen und in hohem Grade diszipliniert und kreativ sind und sehr ausgeprägt die Fähigkeit besitzen, das Vorstellungsvermögen und Erkenntnisabläufe ihrer Kommunikationspartner bzw ihres "Publikums" in erstaunlich hohem Masse - nicht nur meiner Meinung nach in geradezu "genialer" Form - zielgerichtet zu lenken.


    Auch habe ich den Verdacht, daß allzu exzessiver Drogengebrauch auf Dauer eher eine Form der Anpassung ist (indem man sich seiner selbst teilweise entledigt) als eine Befreiung.


    diese letzte passage ist im ansatz interessant, weil sich da die frage auftut, wessen man sich denn entledigen, bzw. von was man sich befreien könnte (oder besser sollte).
  • paul gribov
    paul gribov
    http://www.halapa.de/

    der hat mir gesagt ich mach mir zu viel arbeit und soll weniger details malen^^... aber kenne sein geheimniss der malt fast immer nach vorlagen. ich male fast immer aus dem kopf bin also kein realist. Muss den malerei real figural sein? Klar kann man alles in die perfektion treiben, die frage ist ob man noch sein still dann behält oder in der menge der illustratoren und maler des fantastischen realismus untergeht.
  • paul gribov
    paul gribov
    hab schon am anfang gesagt das ich fast alles was ich hochgeladen habe im rausch gemalt habe und der rausch verzehrt die realität. Bekannt bei cannabis die herabsetzung der selbstkritik und selbstüberschätzung. Man hat praktisch zweit sichten auf alle dinge... nüchterne sicht und ne pralle, und prall erscheint vieles besser oder schöner.
  • Doktor Unbequem
    http://www.halapa.de/

    korrekter Maler, aber sein Eingangsspruch ist leider etwas ähm - unrichtig,
    DAS ist keinesfalls ein Privileg der Kunst, viele andere banale Handlungen/Umstände tun dies auch!


    Bekannt bei cannabis die herabsetzung der selbstkritik und selbstüberschätzung.

    das ist nicht ganz richtig - mW verstärkt Cannabis "nur" das Vorhandene im Menschen, Tendenzen verdeutlichen sich...



    diese letzte passage ist im ansatz interessant, weil sich da die frage auftut, wessen man sich denn entledigen, bzw. von was man sich befreien könnte (oder besser sollte).

    Ich fürche, dieses Thema ist einige Klassen zu niveauvoll, um "hier" ernsthaft-fröhlich erörtert zu werden...
  • paul gribov
    paul gribov
    hehe hatte nach dem ich was gezischt hab meistens immer nen malflash... also den unwiederstehlichen drang etwas zu malen.. boah war das geil.
  • paul gribov
    paul gribov
    Ich hatte halt verkiffte jugend.. aber mit 16 angefangen.. aber wenigstes noch im rausch was nützliches gemacht- gemalt. Andere schauen sich 5 mal am stück selben film an oder spielen fifa an playstation. Weiß noch wie ich nach gutem Gras immer frühzeitig abgehauen bin nur um zu malen. Ich kannte damals nichts besseres und schöneres als prall zu malen. Seit Jahren aber bin ich 90% der tage im jahr nüchtern. Irgendwie sind die ideen normaler geworden werde demnext mal erstes nüchternes werk presentieren.
  • Doktor Unbequem
    aber wenigstes noch im rausch was nützliches gemacht- gemalt. Andere...

    stimmt allerdings
    jedoch man ist nicht immer (eig nie!)gut beraten, wenn man sich mit "Schlechterem" vergleicht!...


    Ich + Ich - Vom selben Stern

    zumindest lassen sich "so" zb Lena Euvisiondingens oder Mario Barth (der ja eher erst stark betäubt) bedingt ertragen...^^
  • paul gribov
    paul gribov
    apropo pilze... da kann man malen vergessen... bin auf schrooms nicht mal mit einer fernbedingung zurech gekommen. Habe ganz normal warcraft 3 gespielt.. und plötzlich fing es an. Die Lichter im Spiel wurden so extatisch schön, die animationen geschmeidig fliesend und meine hände wurden so leicht und ich könnte nicht mehr spielen. Nur noch wie verzaubert da gegessen und irgendwas vor mich hin gemurmelt. Kumpel musste das spiel für mich übernehmen... Bin schon so a komischer und ab und zu recht lustig drauf auch ohne drogen. Wurde mal auf der schule als verrückt bezeichnet weil ich eine 3d grafik gechnologie malen wollte- bump maping. Das von euch so gelibte warcraft 3 bild wird nicht mein letzes werk dieser art sein.
  • paul gribov
    paul gribov
    hahah na dann genossen und kameraden... ich gehe jetzt mal ne million grasshalme malen und das auch noch nüchtern muahahaha
  • tupnisedot
    hey du…
    nun versteh mal nicht was, was du so mal eben gar nicht kannst. (scheinbar zumindest) ist aber nicht weiter schlimm.
    ich habe mir das zeug des mister halapa angesehn. das ist bread & butter-art.
    ist legal.
    was der sagt, ist sein eigenes bier. das war´s dann aber auch.
    ein paar fragen:
    was ist -wirklich- real?
    was ist -wirklich- realistisch?
    was ist -wirklich- perfekt?

    ich glaube übrigens nicht so sehr, dass du (nur) aus dem kopf heraus arbeitest.
    dann würden deine bilder anders aussehen. sie wären so banal wie die halapa-dingerchen.
    ob du kiffst oder nicht, ist zweitrangig. auch wenn du das ständig in den vordergrund rückst. es hat dir, aus meiner perspektive jedenfalls, bis jetzt nicht geschadet.
    *g*


    diese letzte passage ist im ansatz interessant, weil sich da die frage auftut, wessen man sich denn entledigen, bzw. von was man sich befreien könnte (oder besser sollte).

    Ich fürche, dieses Thema ist einige Klassen zu niveauvoll, um "hier" ernsthaft-fröhlich erörtert zu werden...


    du sabbelst. du solltest eher nichts rauchen. (falls du´s tust)
  • paul gribov
    paul gribov
    I Cum Blood - Cannibal Corpse Live

    hahahahahaah
    meine antwort auf alle komischen bemerkungen hier^^
  • tupnisedot
    na ok.
    Metamorfois
    🔗
  • paul gribov
    paul gribov
    an heinrich... guter sound!
  • paul gribov
    paul gribov
    🔗

    song über meine malerei....hahahaahahahah
  • Doktor Unbequem


    du sabbelst. du solltest eher nichts rauchen. (falls du´s tust)


    ähm... der Ball geht zweifellos an dich zurück!
    lies dir noch mal durch, was ich so sage und was du so nichtssagendes von dir gibst!
    Signatur
  • Seite 7 von 8 [ 152 Beiträge ]

  • Anmelden um auf das Thema zu antworten oder eine Frage zu stellen.

Ähnliche Themen